Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"The Masked Singer": Judith Rakers war das Küken

"The Masked Singer"  

Judith Rakers war das Küken

09.03.2021, 23:41 Uhr | rix, t-online

"The Masked Singer": Judith Rakers war das Küken. Das Küken: Das Kostüm ist mit vielen funkelnden Strasssteinen besetzt. (Quelle: ProSieben/Willi Weber)

Das Küken: Das Kostüm ist mit vielen funkelnden Strasssteinen besetzt. (Quelle: ProSieben/Willi Weber)

Als verspielt, jung und frech wird das Küken beschrieben. Zudem soll der Vogel "viel Blödsinn im Kopf" haben. Welcher Promi verbirgt sich wohl in dem voluminösen "Masked Singer"-Kostüm? 

Am 16. Februar startete die vierte Staffel von "The Masked Singer". Sechs Wochen lang kämpften wieder Promis in ausgefallenen Kostümen um den Sieg in der ProSieben-Show und animierten die Fans zum Raten. Per App konnten die Zuschauer für ihre Favoriten abstimmen und über die Identität der Bühnenperformer miträtseln.
 

Die Tipps der Juroren und Zuschauer

  • Folge 1: Tahnee, Cheyenne Ochsenknecht oder Anke Engelke (Juroren)
  • Folge 1: Evelyn Burdecki (Zuschauer)
  • Folge 2: Maren Kroymann, Cordula Stratmann, Enissa Amani oder Collien Ulmen-Fernandes (Juroren)
  • Folge 2: Enissa Amani (Zuschauer)
  • Folge 3: Caro Daur, Luna Schweiger, Emma Schweiger, Palina Rojinski, Karoline Herfurth oder Annette Frier (Juroren)
  • Folge 3: Jella Haase (Zuschauer)
  • Folge 4: Jella Haase, Palina Rojinski, Annette Frier, Iris Berben oder Anna Loos (Juroren)
  • Folge 4: Jella Haase (Zuschauer)

 
Auch die Juroren rieten von Show zu Show fleißig mit. Während das Rateteam in der letzten Staffel noch aus Sonja Zietlow und Bülent Ceylan bestand, hatte ProSieben für 2021 wieder altbekannte Gesichter zurück an den Jurypult geholt. In der vierten Staffel fungierten Ruth Moschner und Rea Garvey wieder als Juroren der Rateshow. Neben den zwei festen Mitgliedern wurde das Rateduo um einen wöchentlich wechselnden Gast ergänzt.
 

Das Rätselraten auf Twitter




 

Welcher Star sich unter der Maske verbirgt, erfuhren die Zuschauer und die Juroren erst, wenn das Kostüm aus der Show gewählt wurde. Erst dann musste der Promi sein Geheimnis lüften, die Maske fallen lassen und sich dem Publikum zeigen. In der vierten Folge der Rateshow traf es das Küken. Unter der Maske verbarg sich Deutschlands bekannteste Nachrichtensprecherin: Judith Rakers.

Judith Rakers: Seit 2005 steht sie für die "Tagesschau" vor der Kamera. (Quelle: Stefan Schmidbauer / imago images)Judith Rakers: Seit 2005 steht sie für die "Tagesschau" vor der Kamera. (Quelle: Stefan Schmidbauer / imago images)

"Es hat total Spaß gemacht", sagte die "Tagesschau"-Sprecherin, nachdem sie sich enthüllt hatte. "Es war Wahnsinn. Es war ein Ausflug in eine andere Welt. Ich werde das nie vergessen." Da sie seit mehr als 15 Jahren für die ARD-Nachrichtensendung vor der Kamera steht und Millionen von Zuschauern fast täglich ihre Stimme hören, hatte sie diese während ihrer Auftritte verstellen müssen. "Das war die Stimme, wie ich mit meinen Tieren spreche", so Rakers.
  

Die anderen Kostüme

  
Die große Finale von "The Masked Singer" fand am 23. März statt. Der Sieger der vierten Staffel ist der Dinosaurier. In dem Kostüm steckte Sänger Sasha.

Die erste Staffel hatte übrigens der Astronaut gewonnen. Unter der Maske verbarg sich Max Mutzke. Nach ihm wurde Tom Beck als das Faultier zum Sieger gekürt. Im vergangenen Herbst gewann die Show dann zum ersten Mal eine Frau: Sarah Lombardi sang sich als Skelett zum Sieg.

Verwendete Quellen:
  • Pressebereich von ProSieben
  • "The Masked Singer"-Staffel vier
  • Twitter
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: