t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVWer wird Millionär?

"Wer wird Millionär?": Günther Jauch verspottet Markus Lanz


Wegen "Playboy"-Umfrage
Günther Jauch macht sich bei "Wer wird Millionär?" über Lanz lustig

Von t-online, sow

Aktualisiert am 08.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Günther Jauch: Der Moderator witzelte bei "Wer wird Millionär?" über eine Umfrage des Magazins "Playboy".Vergrößern des BildesGünther Jauch: Der Moderator witzelte bei "Wer wird Millionär?" über eine Umfrage des Magazins "Playboy". (Quelle: RTL / Stefan Gregorowius)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei dieser Frage musste "Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch schmunzeln. Mehr noch: Der 65-Jährige nutzte die Gelegenheit und verpasste einem ZDF-Kollegen einen

Linda Schumacher-Gernth hatte keinen blassen Schimmer. Die Kandidatin der RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" sollte am Montagabend beantworten, wer bei einer vom "Playboy" in Auftrag gegebenen Umfrage den Titel "Mann des Jahres" verteidigen konnte, nachdem er ihn bereits 2020 gewonnen hatte. War es Christian Drosten? Jens Spahn? Karl Lauterbach? Oder doch Markus Lanz?

Nur mithilfe eines 50:50-Jokers schaffte es die Frau aus Unterwachingen, mit Christian Drosten die richtige Antwort zu tippen. Ihr kam zugute, dass Markus Lanz als Möglichkeit rausflog – denn den ZDF-Moderator hatte sie neben dem Chef der Berliner Charité als Favoriten in Erwägung gezogen. Ein Umstand, der vor allem bei Günther Jauch für Verwunderung sorgte.

Jauch zu Lanz: "Gebe Ihnen ein paar Tipps"

Der 65-Jährige wies kurzerhand die Redaktion seiner Sendung an, auf dem Studiobildschirm die Umfrage einzublenden. Prompt sahen die Zuschauer, dass Drosten nur hauchdünn vor dem Biontech-Gründer Uğur Şahin landete. Der Entwickler des Corona-Impfstoffs kam nämlich auf 23,3 Prozent der Stimmen, Platz eins ging mit 23,6 Prozent der Stimmen an Deutschlands wohl bekanntesten Virologen.

Und auf Platz drei? Dort befand sich kein Geringerer als Günther Jauch höchstselbst. "Schauen Sie mal hin", sagte er deshalb zu seiner Kandidatin. "Markus Lanz, Wahnsinn", wiederholte er schließlich ungläubig und schüttelte den Kopf. Er konnte einfach nicht fassen, dass Linda Schumacher-Gernth den Mann von der ZDF-Konkurrenz überhaupt in Betracht gezogen hatte. "Lieber Markus Lanz, ich gebe Ihnen ein paar Tipps, wie man beim 'Playboy' auf Platz drei kommt", scherzte er in Richtung des 13 Jahre jüngeren Moderators.

Dass Markus Lanz während der Corona-Pandemie aufgrund seiner gleichnamigen Talkshow in aller Munde war und teils beachtliche TV-Quoten einfuhr, kam Jauch nicht über die Lippen. Stattdessen betonte er, mit 16,7 Prozent der Stimmen den dritten Platz ergattert zu haben. Der Kandidatin war das derweil ziemlich egal. Linda Schumacher-Gernth, die schon einmal bei "5 gegen Jauch" gegen den "Wer wird Millionär?"-Moderator gewinnen konnte, landete kurz vor Ablauf der Sendezeit bei 32.000 Euro und darf nächste Woche erneut beim Bronzegewinner der "Playboy"-Umfrage Platz nehmen.

Verwendete Quellen
  • "Wer wird Millionär?" vom 7. Februar 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website