• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Die zehn sparsamsten Kleinwagen 2017


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Die zehn sparsamsten Kleinwagen 2017

Manfred Schäfer, t-online.de; ADAC

Aktualisiert am 30.11.2017Lesedauer: 3 Min.
Beim Autokauf sollten Sie nicht nur auf den Anschaffungspreis achten. Wir zeigen die zehn sparsamsten Kleinwagen 2017.
Beim Autokauf sollten Sie nicht nur auf den Anschaffungspreis achten. Wir zeigen die zehn sparsamsten Kleinwagen 2017. (Quelle: Toyota; Ford, Volkswagen; Fotomontage: t-online.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer beim Autokauf nur auf den Anschaffungspreis und Verbrauch achtet, kann leicht in eine Kostenfalle tappen. Damit Ihnen das nicht passiert, hat der ADAC für Sie gerechnet. Wir zeigen die zehn sparsamsten Kleinwagen 2017.

Bedeutet ein niedriger Neuwagenpreis auch gleich ein günstiges Auto? Nicht immer. Benzinkosten, Versicherung, Werkstattkosten und geschätzter Wertverlust unterscheiden sich nach Modell ziemlich deutlich. Das Ranking der zehn Besten erfolgt nach Gesamtkosten pro Kilometer.

10. Lada Kalina 1.6 8V 2192

Gesamtkosten pro Monat: 392 Euro
Grundpreis: 7460 Euro

Lada zeigt auf der Motorshow in Moskau den nächsten Kalina.
Lada zeigt auf der Motorshow in Moskau den nächsten Kalina. (Quelle: Thomas Geiger/dpa-bilder)

Ein Russe eröffnet die Top 10 der sparsamsten Kleinwagen. Im günstigen Anschaffungspreis wird der Lada Kalina nur von einem einzigen Wagen geschlagen. Im Verbrauch auf 100 Kilometer ist er jedoch mit Abstand der schluckfreudigste der zehn Kleinwagen. Seit 1993 produziert der größte russische Autobauer AwtoWAS den Lada, seit 2013 als zweite Generation.

9. Ford Fiesta 1.1 Start/Stopp Cool & Connect

Gesamtkosten pro Monat: 389 Euro
Grundpreis: 15.100 Euro

Der Ford Fiesta ist zwar in der Anschaffung der Teuerste der Top 10, ist aber günstiger im Unterhalt.
Der Ford Fiesta ist zwar in der Anschaffung der Teuerste der Top 10, ist aber günstiger im Unterhalt. (Quelle: Ford)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben sozusagen umsonst gearbeitet"
Johan Hegg: Der Sänger von Amon Amarth lebt in Schweden.


Der neue Fiesta ist der teuerste Wagen der Top 10 im Grundpreis. Dafür wirbt Ford mit mehr Luxus und mehr Chic. Den Wagen gibt es in vielen Farben, fünf Benzin- und zwei Dieselmodellen. Im Test punktet er mit niedrigen Werkstattkosten und niedrigem Kraftstoffverbrauch. Der Ford Fiesta wird nach wie vor im Kölner Werk gebaut.

8. Hyundai i20 1.2 blue

Gesamtkosten pro Monat: 385 Euro
Grundpreis: 12.400 Euro

Der Hyundai-Käufer hat viel von seinem Auto: es verliert weniger an Wert als viele andere Kleinwagen.
Der Hyundai-Käufer hat viel von seinem Auto: es verliert weniger an Wert als viele andere Kleinwagen. (Quelle: Hyundai)

Beim Anschaffungspreis liegt der Hyundai i20 im Kleinwagensegment im oberen Mittelfeld. Beim Wertverlust schneidet der Wagen aber recht ordentlich ab. Der Südkoreaner überzeugt außerdem mit Fahrkomfort und guter Verarbeitung.

7. Toyota Yaris 1.0

Gesamtkosten pro Monat: 383 Euro
Grundpreis: 12.540 Euro

Der aktuelle Toyota Yaris mit Kühlergrill in X-Form.
Der aktuelle Toyota Yaris mit Kühlergrill in X-Form. (Quelle: Toyota)

Der japanische Autobauer Toyota verkauft den Yaris seit 1998. Er wurde für den europäischen und amerikanischen Markt entwickelt und punktet mit sehr niedrigem Verbrauch und günstigen Werkstattkosten. 2009 musste das Unternehmen in Deutschland über 44.000 Fahrzeuge wegen mangelhafter Sicherheitsgurte zurückrufen, weltweit waren es mehr als 1,2 Millionen.

6. KIA Rio 1.2 ISG Attract

Gesamtkosten pro Monat: 378 Euro
Grundpreis: 11.690 Euro

Eine Messehostess bei der Premiere des Kia Rio bei der Paris Motor Show 2016.
Eine Messehostess bei der Premiere des Kia Rio bei der Paris Motor Show 2016. (Quelle: Sebastian Geisler/imago-images-bilder)

Den südkoreanischen Kleinwagen gibt es seit 2000 in Deutschland und er gilt als direkter Konkurrent zum VW Polo. Zufällig sieht er ihm auch ein bisschen ähnlich. Der Kia Rio ist etwas günstiger in der Anschaffung, wird aber bei den errechneten Monatskosten vom Wolfsburger ganz knapp geschlagen.

5. VW Polo 1.0 MPI Trendline

Gesamtkosten pro Monat: 376 Euro
Grundpreis: 12.975 Euro

Ein Klassiker, nicht nur bei deutschen Autofahrern: der VW Polo.
Er ist ein Klassiker, nicht nur bei deutschen Autofahrern: der VW Polo. (Quelle: VW)

Der kleine Bruder des VW Golfs ist eine Erfolgsgeschichte – 2017 hat Volkswagen den Polo bereits in der sechsten Generation präsentiert. Das Modell scheint unverwüstbar. Er ist der zweitteuerste Kleinwagen der Top 10, aber mit über 14 Millionen verkauften Exemplaren einer der Bestseller von Volkswagen. Die Basis-Version ist die hier untersuchte "Trendline", die besonders mit niedrigen Werkstattkosten überzeugt.

4. Škoda Fabia 1.0 MPI Cool Plus

Gesamtkosten pro Monat: 366 Euro
Grundpreis: 12.450 Euro

Die dritte Generation des Skoda Fabia schneidet bei den Werkstattkosten gut ab.
Die dritte Generation des Skoda Fabia schneidet bei den Werkstattkosten gut ab. (Quelle: CTK Photo/imago-images-bilder)

Der tschechische Flitzer punktet mit niedrigen Werkstattkosten und ist sogar Sieger bei den Fixkosten. Škoda gehört heute zum Volkswagenkonzern. Der Fabia basiert auf der gleichen Plattform wie der VW Polo 9N und der Seat Ibiza 6L. Die Motoren stammen von VW. In Deutschland ist der Wagen besonders in den neuen Bundesländern beliebt.

3. SEAT Ibiza 1.0 MPI

Gesamtkosten pro Monat: 358 Euro
Grundpreis: 12.490 Euro

Teurer im Grundpreis, preiswerter bei den Fixkosten: der Seat Ibiza.
Teurer im Grundpreis, preiswerter bei den Fixkosten: der Seat Ibiza. (Quelle: Seat)

Auch den Seat Ibiza kann man schon als Klassiker bezeichnen. Seit 1984 wird der spanische Kleinwagen, der ebenfalls heute zum Volkswagenkonzern gehört, hergestellt. Der Modelltyp 1.0 ist zwar in der Anschaffung etwas teuer, dafür punktet er mit niedrigen Werkstatt- und Fixkosten.

2. Mitsubishi Space Star 1.0 Diamant Edition

Gesamtkosten pro Monat: 347 Euro
Grundpreis: 9290 Euro

Der Space Star ist Mitsubishis Stern am Sparhimmel und wird in den Kosten nur von einem Auto geschlagen.
Der Space Star ist Mitsubishis Stern am Sparhimmel und wird bei den Kosten nur von einem Auto geschlagen. (Quelle: Sebastian Geisler/imago-images-bilder)

Seit 2012 gibt es den kleinen Japaner jetzt schon. Über 200.000 Stück wurden von dem Erfolgsmodell verkauft. Kein Wunder, den Space Star gibt es unter 10.000 Euro und im Kraftstoffverbrauch ist er absolute Spitze.

Loading...
Loading...
Loading...

1.Dacia Sandero SCe 75 Essentiel

Gesamtkosten pro Monat: 314 Euro
Grundpreis: 6990 Euro

Der "Dacia Sandero" ist im Alltag das günstigste Auto unter den Klein- und Kleinstwagen. Der Anschaffungspreis beträgt 6990 Euro.
Der "Dacia Sandero" ist im Alltag das günstigste Auto unter den Kleinwagen. Der Anschaffungspreis beträgt 6990 Euro. (Quelle: Hersteller)

Das günstigste Auto bei den Kleinwagen ist der "Dacia Sandero SCe 75 Essentiel". Mit 314 Euro monatlichen Kosten und 25 Cent pro gefahrenem Kilometer liegt das Model klar auf dem ersten Platz. Das rumänische Auto ist auch mit Abstand das billigste im Anschaffungspreis.

Die Tabelle der ADAC Autokostenberechnung.
Die Tabelle der ADAC Autokostenberechnung. (Quelle: ADAC)

Berechnungsgrundlagen:
Basis: ADAC Autokosten-Datenbank. Im Kostenvergleich berücksichtigt: Wertverlust (ohne Zinsen), Aufwand für Ölwechsel, Inspektionen sowie übliche Verschleißteile und Kosten für Reifenersatz. Kraftstoff- und Ölnachfüllkosten (Herstellerangaben zum Verbrauch nach ECE sowie den zum Zeitpunkt der Aktualisierung gültigen durchschnittlichen Kraftstoffpreisen je Liter (können regional abweichen): Normal/Super 1,33 Euro, Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung mit 50 Prozent (Standardtarif ADAC Autoversicherung, ohne Zusatzrabatte), aktuelle KFZ-Steuer. Fahrzeugauswahl, Daten sowie Kosten entsprechen dem Stand Oktober 2017.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Christopher Clausen
ADACBenzinDaciaDeutschlandFord MotorHyundai MotorIbizaMoskauParisSEATToyota MotorVWŠkoda Auto
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website