Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Apple arbeitet an Nachfolger des "Mini-iPhones" SE

iPhone SE  

Apple arbeitet an Nachfolger des "Mini-iPhones"

19.04.2018, 10:59 Uhr | t-online.de, hd

Apple arbeitet an Nachfolger des "Mini-iPhones" SE. iPhone SE: Apple arbeitet offenbar an einem Nachfolger. (Quelle: imago)

iPhone SE: Apple arbeitet offenbar an einem Nachfolger. (Quelle: imago)

Das iPhone SE ist schon zwei Jahre alt, das Design fünf und es ist immer noch beliebt und verkauft sich sehr gut. Bald könnte es möglicherweise einen Nachfolger geben. Darauf deutet eine Reihe von Patentanmeldungen von Apple hin.

Das kompakte Vier-Zoll-Smartphone verfügt über das aktuelle Betriebssystem iOS 11.3 und einen halbwegs flotten Prozessor zu einem guten Preis (ab 409 Euro). Laut einem Bericht spendiert Apple dem Modell in Kürze ein Upgrade.

Wie die französische Website "Consomac" berichtet, hat Apple bei der Zulassungsbehörde EEC Dokumente eingereicht, in dem elf bisher unbekannte Modelle mit iOS 11 zu finden sind. Details wurden noch nicht bekannt. Es ist üblich, dass Apple eine Vielzahl von Patenten anmeldet, diese aber nicht in Produkte umsetzt.

Bei der jüngsten Patentanmeldung kann es sich nicht um Top-Smartphones handeln, denn die stellt Apple traditionell im September vor. Das iPad hat Apple in einer neuen Ausgabe Anfang des Jahres vorgestellt. Übrig bleibt das iPhone SE 2.

Altes Design, aktuelle Technik

Laut dem Apple-Magazin "Mac Life" soll es sich um "ein Einsteigergerät in bekanntem Design mit aktuellerer Technik" handeln. Dieses Design könnte unverändert bleiben, auch wenn es mittlerweile fünf Jahre alt ist.

Wahrscheinlich ist der Einsatz des A10-Chips aus dem iPhone 7. Bisher wurde im SE ein A9-Chip aus dem iPhone 6 verbaut. Ebenfalls wahrscheinlich, das das Gerät weiterhin mit 32 oder 128 Gigabyte Speicher angeboten wird. Dafür soll der 3,5-mm-Klinken-Anschluss entfallen, den Kabel-Kopfhörer und Line-in-Anschlüsse an alten Verstärkern brauchen. 

Mit einer Preissenkung ist allerdings nicht zu rechnen: Mit 409 und 519 Euro sind die beiden SE-Modelle die günstigsten iPhones im Sortiment. 

Verwendete Quellen:
  • Bericht von "Consomac.fr" (frz.)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018