• Home
  • Digital
  • Zehntausende "Pokemon Go"-Spieler pilgern im Juli nach Dortmund


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Zehntausende "Pokémon Go"-Spieler in Dortmund erwartet

Von dpa
Aktualisiert am 04.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Ein Smartphone mit "Pokémon Go": In Dortmund findet im Juni ein Fantreffen des Spiels statt.
Ein Smartphone mit "Pokémon Go": In Dortmund findet im Juni ein Fantreffen des Spiels statt. (Quelle: Silas Stein/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tausende "Pokémon Go"-Spieler werden im Juli in Dortmund erwartet. Die Stadt und Niantic planen ein Fantreffen des beliebten Smartphone-Spiels. Schon 2018 kamen dafür knapp 37.000 Spieler zusammen.

Zehntausende "Pokémon Go"-Spieler aus Europa werden Anfang Juli in Dortmund zur Jagd auf die kleinen virtuellen Monster erwartet. Nach dem großem Zulauf zum Fantreffen "Safari Zone" vor einem Jahr in der Ruhrgebietsstadt kündigten Dortmund und der Veranstalter – der US-amerikanische Mobilspiel-Entwickler Niantic – ein erneutes Event im Sommer an. Vier Tage lang soll der Westfalenpark ab 4. Juli zentraler Spielort werden. Zugang erhält Niantic zufolge nur, wer registriert und mit einem Tagesticket ausgestattet ist.


Die Entwicklung des Game Boy in Bildern

Der Game Boy gehört zu Nintendos erfolgreichsten mobilen Konsolen. Hier ein Überblick über verschiedene Modelle des kleinen Geräts.
Der erste Game Boy erschien am 21. April 1989 in Japan. In Europa folgte das Gerät am 28. September 1990. Die 8bit-Handheld-Konsole hatte einen grün-schwarzen Bildschirm, kein Licht und war im Vergleich zur Konkurrenz technisch rückständig.
+5

Schon vor einem Jahr waren rund 37.000 Spieler gezählt worden. Viele Fans kamen im Outfit ihrer kleinen Monster-Stars. In manchen Bereichen der Innenstadt war es nach Angaben der Polizei damals extrem voll. In dem Spiel geht es darum, die japanischen Cartoon-Monster per Smartphone zu fangen. Sie tauchen auf dem Bildschirm auf, wenn man sich bestimmten Orten nähert.



Niantic hatte mit dem Spiel 2016 einen großen Hit gelandet, die App wurde bisher mehr als 800 Millionen Mal heruntergeladen. Trauben von Menschen, die auf Handys starren, füllten Städte weltweit. In Düsseldorf wurde damals sogar eine der kleinen Brücken an der Königsallee für den Verkehr gesperrt, weil sie von Spielern besetzt wurde. Inzwischen ist der große Hype vorbei und noch ein harter Kern von Spielern übrig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Telekom verschenkt Streaming-Jahresabo an Mobilfunkkunden
Europa

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website