Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Yoga > Yoga-Stile >

Yogilates: Kombination aus Yoga und Pilates

Entspannte Übungen  

Yogilates: Kombination aus Yoga und Pilates

19.07.2012, 11:32 Uhr | wp (CF)

Yoga und Pilates haben viele Gemeinsamkeiten. Yogilates führt beide Sportarten zusammen. Die junge Disziplin bietet eine Mischung aus Entspannung durch Yoga und Übungen zur Stärkung des Rückens nach Pilates.

Pilates und Yoga: Entspannen und den Körper straffen

Beim Yoga steht vor allem die Entspannung im Mittelpunkt, beim Pilates die Straffung des Körpers durch die gezielte Stärkung der Rückenmuskulatur. Hier wie dort geht es um fließende Bewegungen. Und sowohl im Yoga als auch bei den Übungen nach Pilates kommt der Atmung eine große Bedeutung zu. Die Ähnlichkeiten sind kein Zufall, denn Joseph Pilates setzte sich intensiv mit der Yoga-Lehre auseinander, ehe er seine Übungen entwickelte. So ist es eigentlich nur ein logischer Schritt, dass Yoga und Pilates seit einigen Jahren verstärkt in Kombination angeboten werden. Der griffige Name dafür lautet Yogilates.

So funktioniert Yogilates

Yogilates können Sie beinahe überall und zu jeder Tageszeit ausführen. Sie brauchen nämlich keinerlei Geräte oder sonstigen Hilfsmittel. Eine Matte oder ein Kissen und bequeme Kleidung genügen vollkommen. Yogilates setzt auf eine Kombination aus Kraft- und Dehnungsübungen, Atem- sowie Balanceübungen. Das Training umfasst den gesamten Körper, weil sich die fließenden Bewegungen auf alle Bereiche des Körpers erstrecken. Es handelt sich vor allem um Übungen aus dem Hatha-Yoga. Nach Pilates sollen die Bewegungen aus der Mitte, dem so genannten Powerhouse, kommen.

Viele positive Wirkungen von Yogilates

Menschen, die regelmäßig Yogilates trainieren, berichten von vielfältigen positiven Wirkungen. Ein wichtiger Aspekt ist der hohe Grad an Entspannung, der sich nach den Einheiten einstellt. Yogilates ist ein Schritt hin zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Daneben sind aber auch zugleich kräftige und schlanke Muskeln eine positive Folge des regelmäßigen Trainings. Insbesondere die tiefer liegenden Muskeln, die im normalen Alltag oftmals kaum gebraucht werden und daher verkümmern, werden vom Training umfasst. Nicht zuletzt verbessern sich durch Yogilates die Bewegungskontrolle und die Koordination insgesamt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Yoga > Yoga-Stile

shopping-portal