• Home
  • Gesundheit
  • Fitness
  • St├Ârfaktor im Schlafzimmer - Smartphone raus: So finden Sie einen erholsamen Schlaf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVerona rationiert TrinkwasserSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextEklat um Vortrag an Humboldt-UniSymbolbild f├╝r einen TextHochwasser: Evakuierungen in SydneySymbolbild f├╝r einen TextCity-Teamkollege zieht Haaland auf Symbolbild f├╝r einen TextCorona: Bund zahlte 53 Milliarden EuroSymbolbild f├╝r einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild f├╝r einen TextHier l├Ąuft das Scholz-SommerinterviewSymbolbild f├╝r einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f├╝r einen TextHabeck: H├Ątte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild f├╝r einen Text30-J├Ąhriger ertrinkt in Berliner SeeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star outet sich als homosexuellSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Smartphone raus: So finden Sie einen erholsamen Schlaf

Von dpa
Aktualisiert am 24.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Das blau leuchtende Licht des Displays unterdr├╝ckt die Melatonin-Produktion.
Das blau leuchtende Licht des Displays unterdr├╝ckt die Melatonin-Produktion. Besser man legt das Handy schon eine Weile vor dem Schlafengehen weg. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Saarbr├╝cken (dpa/tmn) - F├╝r einen erholsamen Schlaf sollte das Smartphone aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Au├čerdem ist es ratsam, das Ger├Ąt einige Zeit vor dem Zubettgehen nicht mehr in die H├Ąnde zu nehmen.

Das blau leuchtende Licht des Displays unterdr├╝cke die Melatonin-Produktion, erl├Ąutert Barbara N├╝tzel von der Deutschen Hochschule f├╝r Pr├Ąvention und Gesundheitsmanagement in Saarbr├╝cken. Melatonin sei f├╝r einen erholsamen Schlaf essenziell.

Das blaue Licht aktiviere uns, mache uns wach und st├Âre unseren Schlaf ganz erheblich, so N├╝tzel. Wer hingegen im Schlafzimmer auf Smartphone oder Tablet verzichtet, schlafe besser und wache am n├Ąchsten Morgen erholt und mit neuem Elan auf.

Aus Sicht der Expertin k├Ânnen auch st├Ąndige Erreichbarkeit und digitaler Stress zu einem schlechten Schlaf beitragen - weil man dann abends, wenn man zur Ruhe kommen m├Âchte, sprichw├Ârtlich "unter Strom" steht. Deshalb empfiehlt sie Smartphone-Pausen, die man nutzt, um bewusst offline zu gehen: Seien es einige Stunden pro Tag oder mehrere Tage lang.

Das soll dazu beitragen, ein "neues Medienbewusstsein" zu entwickeln und sich die eigene Smartphone-Nutzung bewusst vor Augen zu f├╝hren - und diese gegebenenfalls zu drosseln.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Die besten Schulter├╝bungen im ├ťberblick
Tim Krupka
Beliebte Themen
Bizeps und Trizeps trainierenBrustmuskeln aufbauenEiwei├čpulver MuskelaufbauFaszienrolleFett verbrennenGanzk├Ârpertraining ab 50Joggen gegen BauchfettKalorienverbrauch spazierenKreatin MuskelaufbauSchwimmen MuskelaufbauT├Ągliches WorkoutUngleiche BrustmuskelV-Muskel trainierenWas bringt Proteinpulver?

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website