Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitGesund lebenRauchen

So schädlich sind E-Zigaretten


So schädlich sind E-Zigaretten

Von Alexandra Grossmann

Aktualisiert am 25.05.2019Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Frau inhaltiert Dampf aus einer E-Zigarette: Mediziner warnen vor schweren Folgen.
Frau inhaltiert Dampf aus einer E-Zigarette: Mediziner warnen vor schweren Folgen. (Quelle: grinvalds/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextDFB-Rücktritt? Müllers emotionale WorteSymbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextKanye West entsetzt mit Hitler-AussagenSymbolbild für einen TextTrump erleidet nächste NiederlageSymbolbild für einen TextRKI-Bericht: Hat die Winterwelle begonnen?Symbolbild für einen TextNächster WM-Trainer tritt zurückSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSat.1 ändert für Mockridge das ProgrammSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextMutter fährt verletzten Sohn 200 KilometerSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Debakel: Spott für Gast auf TribüneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Elektronische Zigaretten gelten als bessere Alternative zum Glimmstängel. Doch Ärzte schlagen jetzt Alarm: Viele der enthaltenen Substanzen sind giftig und können schwere Schäden verursachen.

Sie gelten als Hilfe bei der Rauchentwöhnung und harmlose Alternative zur Zigarette, Fragen nach Gefahren werden gern abgetan: E-Zigaretten haben einen guten Ruf. Es gibt bisher nur wenige Studien zu gesundheitlichen Folgen. Sie zeigen, dass die Dampfgeräte weniger schaden als Tabakzigaretten.

Das bedeutet aber nicht, dass E-Zigaretten nicht die Gesundheit angreifen. Im Gegenteil: Immer mehr Ärzte und Wissenschaftler warnen vor den fatalen Folgen des Dampfens. Sie haben in ihrem jeweiligen Fachgebiet schwere Schäden bei vielen Patienten bemerkt.

Schädliche und giftige Chemikalien

Belgische Radiologen der Universitätsklinik Brüssel etwa haben Bilder von Lungen veröffentlicht, auf denen zu sehen ist, was E-Zigaretten anrichten können. Die Röntgenaufnahmen zeigen verschiedene Formen von Lungenentzündungen, Blutungen und entzündete Bronchien. Weitere Fälle von Entzündungen der Lunge und der Atemwege seien ihnen gemeldet worden, so die Mediziner.

Grund für die Erkrankungen sind nach Überzeugung der Ärzte die vielen schädlichen und giftigen Chemikalien in den Dampfflüssigkeiten. "Die beiden Hauptbestandteile von E-Zigaretten, Propylenglykol und pflanzliches Glycerin, setzen Benutzer wahrscheinlich einem hohen Giftstoffgehalt aus", schreiben die Radiologen in ihrem Bericht: Je mehr jemand davon einatme, desto giftiger seien sie.

Verursacher von Lungenkrebs

Die Mediziner fanden auch andere giftige Stoffe: Zimtaldehyd zum Beispiel kann zu Infektionen der Atemwege führen, das beliebte Aroma Diacetyl zu einer Bronchien-Entzündung. Acrolein ist ein Unkrautvernichtungsmittel, bei Menschen kann es Schädigungen der Lunge verursachen sowie möglicherweise Asthma und Lungenkrebs.

Andere Forscher stellten fest, dass E-Zigaretten den Makrophagen der Lunge schadet: Die Zellen dienen der Immunabwehr. Die Wissenschaftler zeigten, dass mehr Makrophagen abstarben, je mehr Dampf die Probanden einatmeten. Fehlende Immunzellen sind auch die Ursache für Lungenkrebs – die Wissenschaftler vermuten, dass E-Zigaretten hier ebenso gefährlich sind wie echter Zigarettenrauch.

Herzinfarkt, koronare Herzkrankheit und Depressionen

Auch Herz-Ärzte warnen vor E-Zigaretten. Auf dem diesjährigen Kardiologenkongress ACC fassten sie die Ergebnisse einer Studie mit fast 100.000 Teilnehmenr aus den USA zusammen. Das Ergebnis: Wer E-Zigaretten raucht, hat ein erhöhtes Risiko von 25 Prozent für koronare Herzkrankheiten, von 34 Prozent für einen Herzinfarkt und sogar 55 Prozent für die Wahrscheinlichkeit, eine Depression zu entwickeln.



Wer also kurzfristig zur E-Zigarette greift, um sich das Rauchen abzugewöhnen, tut sich damit vielleicht einen Gefallen. Eine gesunde Alternative ist der Dampf aus dem elektronischen Glimmstängel auf die Dauer aber vielleicht nicht. Bisher ist noch wenig über die tatsächlichen und langfristigen Gefahren bekannt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Springer Medizin: Was E-Zigaretten in manchen Lungen anrichten
  • European Socitey of Radiology (EPOS): Health Effects of Electronic Cigarettes
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BrüsselE-Zigarette
Beliebte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website