Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Piment: Wirkung und Verwendung als Heilpflanze

Kräuterlexikon  

Piment

04.12.2015, 14:08 Uhr | om (CF)

Piment: Wirkung und Verwendung als Heilpflanze. Die unreifen Früchte werden getrocknet weiter verwendet. (Quelle: imago images/Westend61)

Die unreifen Früchte werden getrocknet weiter verwendet. (Quelle: Westend61/imago images)

Piment ist ein exotisches Gewürz, das auch als Jamaikapfeffer bekannt ist. Es hat aber auch eine heilende Wirkung – sowohl als Gewürz eingenommen wie auch äußerlich als Öl angewendet.

Pflanze

Piment (Pimenta officinalis) ist dem Pfeffer sehr ähnlich und ist auch unter den Namen Nelkenpfeffer oder Jamaikapfeffer bekannt. Die Pflanze gehört zu den Myrtengewächsen und ist ein mittelgroßer Baum.

Verwendete Pflanzenteile

Die Früchte des Baumes werden geerntet, dunkle Beeren mit einem Durchmesser von 0,5 bis 0,8 Zentimetern. Gerade in der Karibik werden auch die Blätter verwendet.

Inhaltsstoffe

  • ätherische Öle
  • fette Öle
  • Gerbstoffe
  • Harze

Wirkung

Als Gewürz regt Piment die Verdauung an und hilft gegen Blähungen, Appetitlosigkeit und Magenschwäche. Deshalb bietet sich das Gewürz gerade bei schwer verdaulichen Speisen an. Der Geschmack von Piment erinnert an Nelken und Zimt, ist aber auch etwas scharf. In der arabischen, türkischen und französischen Küche wird das Gewürz für pikante Fleischgerichte verwendet, in Deutschland auch häufig in Weihnachtsgebäck.

Pimentöl kann äußerlich angewendet bei Muskelverspannungen und rheumatischen Beschwerden helfen. Außerdem wird es bei Hautproblemen wie Akne eingesetzt.

Nebenwirkungen

Pimentöl kann hautreizend wirken. Es sollte daher nicht von Schwangeren und Kindern unter sechs Jahren verwendet werden.

Interessantes

Den Namen Jamaikapfeffer erhielt der Piment wahrscheinlich von Christoph Kolumbus, der das Gewürz zum Ende des 15. Jahrhunderts auf der karibischen Insel entdeckte. Eigentlich war er auf der Suche nach einer neuen Route nach Indien, wo er unter anderem den damals sehr teuren schwarzen Pfeffer finden wollte.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal