Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Flohsamen helfen bei Verstopfung und beim Abnehmen

Kräuterlexikon  

Flohsamen

24.05.2018, 14:22 Uhr | tl (CF), t-online, lk

Flohsamen helfen bei Verstopfung und beim Abnehmen. Der Flohsamen-Wegerich ist vor allem für seine positive Wirkung bei Verstopfung bekannt. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Der Flohsamen-Wegerich ist vor allem für seine positive Wirkung bei Verstopfung bekannt. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Der Flohsamen ist eine Pflanze aus Asien, dessen Samen eine leichte Ähnlichkeit mit Flöhen haben. Erfahren Sie, wie Flohsamen Ihrem Magen und Darm auf die Sprünge helfen kann.

Die Pflanze

Flohsamen (Plantago ovata) ähnelt dem heimischen Spitzwegerich, mit dem er auch verwandt ist. Beide gehören zur Gattung der Wegerichgewächse. Der indische Flohsamen, wie er aufgrund seiner Herkunft aus Indien und dem Iran auch genannt wird, erreicht lediglich eine Höhe von etwa 20 Zentimetern. Die einjährige Pflanze weist eine feine Behaarung auf und entwickelt eine unauffällige Blütenähre. An diesen bilden sich die Samen in runden Kapseln, die von gelblich-rot bis rosa gefärbt sein können. Sie haben eine ovale Form.

Verwendete Pflanzenteile

Flohsamen findet in der Heilkunde Verwendung – insbesondere die äußere Schicht der Samenschale.

Inhaltsstoffe

  • Öl
  • Zuckerarten/Schleimstoffe (Rhamnose und Galactose)
  • Zellulose

Wirkung

Flohsamen haben vor allem wegen ihrer Quellkraft Einzug in die natürliche Heilkunde gefunden. Bei Kontakt mit Wasser quellen die Samen auf. Wenn die Schleimstoffe des Flohsamens im Darm in Kontakt mit Wasser kommen, weitet sich der Darm durch den Quellvorgang. Dieser Effekt ist hilfreich für die Verdauung, insbesondere bei Verstopfung. Die im Flohsamen enthaltenen Öle fördern diesen Prozess ebenfalls.

Und auch bei Übergewicht ist es möglich, sich die Quellkraft des Samens zunutze zu machen: Das Sättigungsgefühl kann mit Flohsamen verstärkt werden. Diese Wirkung kann jedoch nur mit ausreichender Wasserzufuhr erfolgen. Flohsamen können direkt oder als Präparat aufgenommen werden.

Nebenwirkungen

Die Verwendung von Flohsamen kann die Aufnahme von Medikamenten verzögern. Aus diesem Grund sollten Medikamente mindestens 30 Minuten nach der Einnahme von Flohsamen zugeführt werden. Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts wie Verengungen oder Entzündungen sollte die Einnahme vermieden werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal