Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Muskatnuss: Gesundheitsfördernde Wirkung in Maßen

Kräuterlexikon  

Muskatnuss

11.02.2016, 12:31 Uhr | om (CF)

Muskatnuss: Gesundheitsfördernde Wirkung in Maßen. In den Früchten des Muskatnussbaums steckt die Muskatnuss. (Quelle: imago images/McPHOTO)

In den Früchten des Muskatnussbaums steckt die Muskatnuss. (Quelle: McPHOTO/imago images)

Die Muskatnuss war einmal so kostbar, dass Kriege um das Gewürz geführt wurden. Inzwischen kann fast jeder seine Speisen mit der Muskatnuss verfeinern. Darüber hinaus wird ihr aber auch eine heilende Wirkung nachgesagt.

Pflanze

Die Muskatnuss (Myristica fragrans) ist der Samen des Muskatnussbaums. Der Baum gehört zur Familie der Muskatnussgewächse und ist auf indonesischen Inseln beheimatet. Er besitzt eine graugrüne Rinde und wird fünf bis zwanzig Meter hoch. Seine dunkelgrünen Blätter weisen eine ovale Form auf. Von März bis Juli findet die Blüte statt. Die Blüten sind von einer gelben Färbung. Dabei ist zwischen männlichen und weiblichen Blüten zu unterscheiden. Diese wachsen auf unterschiedlichen Bäumen.

An den weiblichen Bäumen bilden sich Früchte, die an Aprikosen erinnern. In ihnen verbirgt sich die eigentliche Muskatnuss. Ist die Nuss reif, bricht die Frucht auf.

Verwendete Pflanzenteile

Der Samen des Muskatnussbaums wird verwendet. Allerdings erst nachdem er von Schale und Mantel befreit wurde.

Inhaltsstoffe

  • Ätherisches Öl (vor allem alpha-Pinen und beta-Pinen)
  • Phenylpropanderivate
  • Fettes Öl

Wirkung

Der Muskatnuss wird nachgesagt, dass sie eine heilende Wirkung bei Krankheiten des Magen-Darm-Trakts entfaltet. Magenkrämpfe, Durchfall und Blähungen können mit ein paar Tropfen des ätherischen Öls behandelt werden. Doch auch die direkte Beigabe in die Speisen zeigt eine gute Wirkung. Die Muskatnuss wird dafür frisch gerieben den Speisen beigemischt.

Die Inhaltsstoffe der Muskatnuss wirken darüber hinaus krampflösend und schmerzlindernd. Auf den Kreislauf wirkt die Muskatnuss anregend. Auch die Nerven sollen eine Stärkung erfahren.

Nebenwirkungen

Eine Einnahme von Muskatnusspulver ab fünf Gramm kann zu starken Halluzinationen führen. Diese Wirkung kann bis zu 14 Stunden anhalten. Aus diesem Grund sollte der Genuss in Maßen und im Zweifelsfall in Absprache mit dem Hausarzt erfolgen.

Da die Muskatnuss auch menstruationsfördernd wirken kann, sollten Schwangere sie nicht einnehmen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal