t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeBrüchige Nägel

Pflegetipps für Fingernägel: So schneiden Sie richtig


Tipps und Tricks für gepflegte Fingernägel

Von t-online
Aktualisiert am 11.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Bevor Sie Nagellack auftragen, sollten Sie die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen zurückschiebenVergrößern des BildesBevor Sie Nagellack auftragen, sollten Sie die Nagelhaut mit einem Stäbchen zurückschieben, am besten aus Rosenholz. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ob bunt lackiert oder schlicht – schöne Fingernägel sind ein echter Hingucker. Mit den folgenden Maniküre- und Pflegetipps erzielen Sie ein perfektes Ergebnis.

Nagelpflege ist ein wichtiger Bestandteil unserer Hygiene. Damit die Nägel gesund bleiben und schön aussehen, brauchen Sie kein Nagelstudio. Sie können die Maniküre auch selbst zu Hause machen. Worauf es beim Schneiden und Lackieren der Fingernägel ankommt.

So kürzen Sie Ihre Fingernägel richtig

Fingernägel kann man auf verschiedene Weise kürzen: Im Handel erhalten Sie Nagelfeilen, Nagelscheren und Nagelknipser. Am gröbsten arbeiten Knipser - die Nagelform können Sie damit kaum beeinflussen. Scheren sparen viel Zeit, allerdings wird die oberste Nagelschicht dadurch angeraut und die Nägel reißen schneller ein.

Mit Feilen erzielen Sie die schönsten und schonendsten Ergebnisse. Sand- und Glasfeilen eignen sich besser als Metallfeilen, denn sie arbeiten präziser und die Nägel erhitzen sich beim Feilen weniger stark. Bewegen Sie die Feile in eine Richtung und zur Nagelmitte hin, um den Nagel nicht aufzurauen und eine runde Form zu erzielen.

Nach dem Fingerbad die Nagelhaut zurückschieben

Zu Beginn jeder Maniküre pflegen Sie Ihre Nägel mit einem Ölbad. Geben Sie einige Tropfen Oliven- oder Mandelöl in eine Schale mit warmem Wasser und lassen Sie die Finger im Bad circa fünf Minuten einwirken. Das versorgt die Nagelhaut mit Feuchtigkeit und weicht sie auf.

Nun können Sie die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen aus dem Fachhandel vorsichtig zurückschieben. Kürzen Sie die empfindliche Nagelhaut nie mit einer Schere. Dadurch entstehen schnell Verletzungen. Anschließend können Sie Ihre Hände mit einer speziellen Handcreme für Nägel zusätzlich geschmeidig machen.

Pflege von innen: die richtige Ernährung

Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung, denn Mangelerscheinungen zeigen sich oft zuerst an den Fingernägeln. Besonders wichtig für starke Nägel ist Eisen, das in Hülsenfrüchten, Fleisch und grünem Salat enthalten ist.

Außerdem benötigen Sie ausreichend Kalzium aus Milchprodukten und Vitamin A, das beispielsweise in Leber, Karotten und Aprikosen enthalten ist. Zusätzlich sollten Sie Biotin in Form von Eiern oder Sojaprodukten zu sich nehmen.

Eine gute Ernährung zeigt sich nicht nur an den Fingernägeln sondern auch an der Haut. Für Sie ist also gesundes, vollwertiges Essen nur von Vorteil.

Tipps zum Auftragen von Nagellack

Verwenden Sie einen Unterlack, der Nagelverfärbungen verhindert. Lassen Sie ihn fünf Minuten trocknen. Den Farblack tragen Sie möglichst gleichmäßig zweimal hintereinander auf. Der Lack wird auf diese Weise gleichmäßig und deckt auch bei dunklen Tönen gut.

Anschließend sollten die lackierten Nägel zehn Minuten trocknen. Mit einem Überlack verhindern Sie ein schnelles Absplittern der Farbe und Ihre Nägel bekommen einen schönen Glanz. Lackierfehler lassen sich am Schluss mit einem in Nagellackentferner getränkten Wattestäbchen oder einem speziellen Korrekturstift ausbessern.

Das schadet Ihren Nägeln

Vermeiden Sie Nagellackentferner mit Aceton, denn diese trocknen Ihre Nägel und auch ihre Hände stark aus. Aggressive Putzmittel greifen die Haut Ihrer Hände und die Fingernägel an, weshalb Sie beim Hausputz zu milden Mitteln und Putzhandschuhen greifen sollten. Rauchen kann Ihre Nägel durch den erhöhten Nikotinkonsum gelb verfärben.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website