t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeHörsturz

Druck auf den Ohren bei Stress: Möglicher Hörsturz-Vorbote


Druck auf den Ohren durch Stress


Aktualisiert am 03.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Druck auf den Ohren bekommt manchmal, wer sprichwörtlich zu viel um die Ohren hat.Vergrößern des Bildes
Druck auf den Ohren bekommt manchmal, wer sprichwörtlich zu viel um die Ohren hat. (Quelle: vitapix/Getty Images)

Bei zu viel Stress stellt sich bei manchen Menschen einseitiger Druck auf den Ohren ein. Das kann einen bevorstehenden Hörsturz ankündigen. Was tun?

Druck auf den Ohren kann viele Ursachen haben. Bleibt er nur kurzfristig bestehen, ist er meist harmlos. Bei Flugreisen etwa fallen vielen Menschen vorübergehend die Ohren zu. Bereits kurz nach der Landung fühlt sich jedoch in der Regel alles wieder normal an.

Wenn Druck auf den Ohren plötzlich auftritt und nur das linke oder rechte Ohr betrifft, kann das in manchen Fällen allerdings auch ein Vorbote für einen bevorstehenden Hörsturz sein. Warum genau dieser entsteht, ist bislang nicht vollständig geklärt. Übermäßiger Stress scheint jedoch als Auslöser für einen Hörsturz infrage zu kommen beziehungsweise zu diesem beizutragen.

Bei einem Hörsturz kommt es zu einer akuten Hörminderung, die von weiteren Beschwerden begleitet werden kann – wie beispielsweise Ohrgeräuschen (Tinnitus) und einem dumpfen, wattigen Gefühl im Ohr. Ebenso können Schwindel oder ein verzerrtes Hören damit einhergehen. Ohrenschmerzen treten hingegen nicht dabei auf.

Druck auf den Ohren durch Stress: Wann ist ein Arzttermin ratsam?

Wer einseitigen Druck auf den Ohren oder andere Anzeichen eines Hörsturzes bei sich bemerkt, gerät möglicherweise erst einmal zusätzlich unter Stress. Hier ist es gut zu wissen, dass ein Hörsturz nicht als Notfall, sondern als medizinischer Eilfall gilt. Daher ist es nicht zwingend erforderlich, sofort einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen. Vielmehr können die Betroffenen normalerweise 24 bis 48 Stunden abwarten, ob die Beschwerden bestehen bleiben. Eine Nacht darüber zu schlafen und Ruhe zu bewahren, ist deshalb meist kein Problem.

Nicht selten bessert sich der Druck auf den Ohren – sowie auch eine akute Hörminderung – in dieser Zeit von selbst. Falls nicht, sollten Betroffene mit einer weiter bestehenden Hörverschlechterung spätestens jetzt eine HNO-ärztliche Praxis aufsuchen und mögliche Ursachen abklären lassen.

Während sie abwarten, sollten Betroffene sich am besten Zeit für sich nehmen und sich eine Pause gönnen. Um den Stress zu verringern, können zudem Entspannungstechniken wie progressive Muskelentspannung oder autogenes Training helfen. Diese wirken umso besser, je regelmäßiger sie praktiziert werden.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Verwendete Quellen
  • Online-Informationen der Deutschen Tinnitus-Liga: www.tinnitus-liga.de (Abrufdatum: 15.8.2022)
  • "Hörsturz". Online-Informationen des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte: (Abrufdatum: 15.8.2022)
  • "Hörsturz". Online-Informationen des öffentlichen Gesundheitsportals Österreichs: www.gesundheit.gv.at (Stand: 11.4.2018)
  • Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde: "Hörsturz (Akuter idiopathischer sensorineuraler Hörverlust)" (PDF). AWMF-Leitlinien-Register Nr. 017/010 (Stand: 31.1.2014)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website