Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Hörsturz: Bei einem dumpfen Gefühl im Ohr gleich zum Arzt

Bei dumpfem Gefühl im Ohr zum Arzt gehen

10.08.2011, 10:18 Uhr | vdb

Hörsturz: Bei einem dumpfen Gefühl im Ohr gleich zum Arzt. Hörsturz: Bei dumpfen Gefühl sollte ein Arzt konsultiert werden. (Foto: imago)

Hörsturz: Bei dumpfen Gefühl sollte ein Arzt konsultiert werden. (Foto: imago)

Bei einem Gefühl wie Watte im Ohr, sollten man möglichst schnell zum Ohrenarzt gehen, rät der Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. In Deutschland erleiden rund 15.000 Menschen pro Jahr einen Hörsturz. Häufig ist die Durchblutung des Innenohrs gestört. Auslöser sind Stress, Diabetes, Rauchen und Übergewicht.

"Wattegefühl" ist Warnzeichen

"Das meist einseitige Wattegefühl ist, genau wie ein Druckgefühl im Ohr, ein Warnzeichen für einen Hörsturz. Tritt dazu eine plötzliche Hörminderung auf, so ist ein Besuch beim HNO-Arzt dringend anzuraten. Schmerzen treten dabei keine auf", sagt Hals-Nasen-Ohrenarzt Dr. Jan Löhler. Zudem könne die Hörstörung verschiedene Frequenzbereiche treffen. So hören manche Patienten nur ein kleines bisschen schlechter während andere auf dem Ohr taub werden. Viele hören zudem verzerrt und hallend.

Bei unbehandeltem Hörsturz droht Tinnitus

Weitere Symptome für einen Hörsturz sind Ohrgeräusche, Schwindelgefühle und leichte Benommenheit. "Der Patient sollte in jedem Fall Ruhe bewahren und das Ausmaß des Hörsturzes nicht durch weiteren Stress unnötig verstärken", so Löhler. Der Hörsturz ist eine akute Hörstörung, die behandelt werden muss. Sonst drohen dauerhafte Hörschäden sowie chronische Ohrgeräusche (Tinnitus).

Therapie wird von gesetzlichen Kassen nicht übernommen

Mit verschiedenen Medikamenten könnten bei den meisten Patienten dauerhafte Schäden verhindert werden, so der HNO-Arzt. Das Ziel der Therapie ist es, die Durchblutung im Innenohr anzuregen. Dafür wird in der Regel eine Infusionstherapie eingeleitet, bei der dem Patienten über einen Tropf blutverdünnende und gefäßerweiternde Medikamente zugeführt werden. Auch eine Behandlung mit Tabletten ist möglich. "Allerdings werden die meisten Behandlungen eines Hörsturzes nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen", sagt Löhler.

Wie schütze ich mich vor dem "Infarkt im Ohr“?

Und so können Sie sich vor einem Hörsturz schützen: Vermeiden Sie Übergewicht und verzichten Sie auch auf Nikotin und Alkohol. Zudem ist es ratsam, extremen Lärm zu meiden oder die Ohren bei Konzerten mit Ohrstöpseln zu schützen. Wer Musik hört, sollte das Radio oder den MP3-Player nicht zu laut einstellen. Versuchen Sie außerdem, dauerhafte Stressbelastung zu vermeiden. Das gelingt zum Beispiel mit Sportarten wie Yoga und Qi-Gong. Auch bei regelmäßiger Meditationen oder Spaziergängen kann man sich vom Alltag erholen.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe