• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Erk√§ltungskrankheiten
  • Viren und Bakterien abwehren: Diese zehn Dinge sch√ľtzen vor einem Infekt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextEM-Aus f√ľr Weltfu√üballerinSymbolbild f√ľr einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild f√ľr einen TextEU-Land f√ľhrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f√ľr einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f√ľr einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f√ľr einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f√ľr einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f√ľr einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f√ľr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f√ľr einen TextWilliams' Witwe enth√ľllt DetailsSymbolbild f√ľr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserFC Bayern vor n√§chstem Transfer-HammerSymbolbild f√ľr einen TextSpielen Sie das Spiel der K√∂nige

Zehn Tipps zum Schutz gegen Infekte

t-online, tze

Aktualisiert am 23.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Zitronenwasser: Eine vitaminreiche Ernährung stärkt das Immunsystem.
Zitronenwasser: Eine vitaminreiche Ernährung stärkt das Immunsystem. (Quelle: Valeriy_G/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wie kann ich mein Immunsystem stärken? Diese Frage stellen sich viele in der Erkältungszeit und insbesondere in Pandemiezeiten. Wir zeigen Ihnen zehn Dinge, mit denen Sie Infekten vorbeugen können.

Die bequemste Methode, sich vor einer Erk√§ltung zu sch√ľtzen, ist ausschlafen. Schlafmangel schw√§cht das Immunsystem und der K√∂rper wird anf√§lliger f√ľr Infektionskrankheiten. Er braucht die Tiefschlafphase, um sich zu regenerieren. F√ľr einen gesunden Schlaf sollte das Schlafzimmer eine Temperatur von 17 bis 20 Grad Celsius haben.


Zehn Dinge, die vor Erk√§ltung sch√ľtzen

Erk√§ltung: Schlaf sch√ľtzt
Erk√§ltung: Kuscheln sch√ľtzt
+8

Salzwassersp√ľlung f√ľr die Nase

Warmduscher sollten sich Wechselduschen oder kalte G√ľsse angew√∂hnen, denn der √úbergang von hei√ü zu kalt regt die Durchblutung an und trainiert die Abwehrkr√§fte. Machen Sie auch die Nasendusche zu einem Morgenritual: In der Apotheke und in Drogeriem√§rkten gibt es Nasensp√ľlkannen und spezielles Salz.

Die Salzl√∂sung wird bei leicht geneigtem Kopf in ein Nasenloch gegossen und flie√üt aus dem anderen hinaus. Dadurch werden Erk√§ltungskeime ausgesp√ľlt und die Schleimh√§ute feucht gehalten, damit sie ihre Schutzfunktion erf√ľllen k√∂nnen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


Scharfe Wunderwaffen aus der K√ľche

Wenn man eine hei√üe, scharfe Suppe l√∂ffelt, l√§uft die Nase. Ein Ph√§nomen, das man sich zur Vorbeugung gegen Erk√§ltungen zunutze machen kann. Scharf gew√ľrzte Speisen f√∂rdern die Durchblutung der Nasenschleimh√§ute. Z√§hes Sekret wird verfl√ľssigt und Krankheitskeime schneller abtransportiert.

Ein Geheimtipp gegen Schnupfennasen sind Chili, Ingwer, Zwiebeln, Meerrettich und Radieschen ‚Äď nicht nur wegen ihrer Sch√§rfe. Sie enthalten √§therische √Ėle mit keimt√∂tenden Inhaltsstoffen. Ein altbew√§hrtes Hausmittel gegen Husten und Schnupfen ist ein mit Honig ges√ľ√üter Sud aus Zwiebeln oder Meerrettich. √Ąhnlich wirken √ľberbr√ľhte Ingwerst√ľcke.

Nicht nur Zitrusfr√ľchte liefern Vitamin C

Generell st√§rkt eine ausgewogene, vitaminreiche Ern√§hrung das Immunsystem ‚Äď also reichlich Obst, Gem√ľse, Milch- und Vollkornprodukte sowie mageres Fleisch.

Viele schw√∂ren auch auf die vorbeugende Wirkung von frisch gepresstem Orangensaft. Zitrusfr√ľchte sind zwar wertvolle Vitamin-C-Lieferanten ‚Äď aber wussten Sie, dass eine rote Paprika und Meerrettich sogar doppelt so viel Vitamin C enthalten wie Zitronen?

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website