• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Bandscheibenvorfall
  • Chemonukleolyse: Auflösung des Bandscheibenkerns


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGĂŒnther bleibt MinisterprĂ€sidentSymbolbild fĂŒr ein VideoScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild fĂŒr einen TextRangnick Ă€ußert sich zu Martin HintereggerSymbolbild fĂŒr ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei fahndet mit Bild nach Sex-TĂ€terSymbolbild fĂŒr einen TextBVB entfernt Metzelder-AndenkenSymbolbild fĂŒr einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild fĂŒr einen TextBahn tritt Airline-BĂŒndnis beiSymbolbild fĂŒr einen TextDas ist Deutschlands bester ClubSymbolbild fĂŒr einen TextErster Trailer von Kultspiel-FortsetzungSymbolbild fĂŒr einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBoris Becker verklagt Oliver PocherSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Chemonukleolyse: Auflösung des Bandscheibenkerns

hf (CF)

Aktualisiert am 16.03.2012Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als Chemonukleolyse wird die Auflösung des Bandscheibenkerns mithilfe eines speziellen Enzyms bezeichnet. Diese Methode kommt bei der Behandlung eines Bandscheibenvorfalls nur selten zum Einsatz.

Bandscheibenvorfall: Manchmal hilft nur eine OP

Bei einem Bandscheibenvorfall drĂŒckt das vorgefallene Gewebe auf Nerven oder RĂŒckenmark. Die Folgen sind heftige Schmerzen und in schweren FĂ€llen LĂ€hmungserscheinungen, vor allem in den Beinen. Wenn dauerhafte SchĂ€digungen der Nerven drohen, muss operiert werden. Dies ist bei etwa zehn Prozent der Patienten der Fall.

Chemonukleolyse: Nicht ohne Risiko

Eine der Methoden, mit denen der Chirurg an der Bandscheibe operieren kann, ist die Chemonukleolyse. Das Verfahren bezeichnet die Auflösung des Bandscheibenkerns mithilfe des Enzyms Chymopapain. Dieses wird vom RĂŒcken aus in den betroffenen Bereich gespritzt. Das Enzym fĂŒhrt zu einer Auflösung des Bandscheibenkerns, der anschließend in flĂŒssiger Form ĂŒber eine KanĂŒle abgesaugt werden kann. Das Enzym darf sich allerdings keinesfalls außerhalb der Bandscheibe verteilen. Voraussetzung fĂŒr seinen Einsatz ist daher ein absolut intakter Faserring, der den Kern umgibt. Da das bei einem Vorfall hĂ€ufig nicht der Fall ist, kommt die Chemonukleolyse nur selten zum Einsatz. (Heilungschancen beim Bandscheibenvorfall mit und ohne OP)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen A bis Z
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website