Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Bluthochdruck natürlich senken: Hausmittel bei Hypertonie

Zu hoher Blutdruck  

Blutdruck kann man natürlich senken

07.10.2014, 11:26 Uhr | dpa

Bluthochdruck natürlich senken: Hausmittel bei Hypertonie. So senken Sie Ihren Bluthochdruck auf natürliche Weise. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So senken Sie Ihren Bluthochdruck auf natürliche Weise. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bluthochdruck (Hypertonie) muss nicht immer medikamentös behandelt werden. Nach Angaben des Kölner Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), können Betroffene mit viel Bewegung, salzarmem Essen und Gewichtsabnahme ihren hohen Blutdruck in den Griff bekommen. So senken Sie Ihren Bluthochdruck natürlich.

Fisch und Milchprodukte statt salziges Essen

Statt salzhaltiger Nahrungsmittel wie Chips, Salzgebäck, gepökeltem und geräuchertem Fleisch sowie vielen Käsesorten, sollten Betroffene lieber auf frische und unbehandelte Lebensmittel umsteigen. Dazu gehören Fisch, Fleisch und Milchprodukte wie Joghurt und Quark.

Sport senkt den Bluthochdruck

Zudem sorgt Sport für elastische Blutgefäße und senkt auf Dauer den Blutdruck. Doch eine gesunde Lebensweise bietet keinen hundertprozentigen Schutz vor der Krankheit. Trotz Bewegung, gesunder Ernährung und einem schlanken Körper gibt es genügend Menschen, die unter hohem Blutdruck leiden, so das IQWIG. Laut IQWIG sind in etwa 95 Prozent der Fälle die genauen Ursachen für Bluthochdruck unbekannt.

Was die zwei Werte verraten

Bei der Blutdruckmessung unterscheidet man den systolischen und den diastolischen Blutdruck. Ersterer wird gemessen, wenn sich das Herz zusammenzieht und Blut in die Gefäße pumpt. Der diastolischen Blutdruck wird gemessen, wenn der Herzmuskel wieder erschlafft ist. Dieser Wert ist niedriger. Ein normaler Blutdruck liegt bei Erwachsenen unter 140/ 90.

Bei sehr hohem Blutdruck helfen Medikamente

Ist der Blutdruck allerdings sehr hoch, empfehlen Experten meist eine unmittelbare Behandlung mit Medikamenten. Das gilt, wenn der systolische Blutdruck, also der höhere Wert, über 180 liegt. Mit dem richtigen Medikament kann der hohe Blutdruck behandelt und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie ein Schlaganfall oder Herzinfarkt, verringert werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal