Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeMundgeruch

Mundgeruch bei Kindern: Ursachen und Tipps


Mundgeruch bei Kindern: Ursachen und Tipps

tg (CF)

Aktualisiert am 08.04.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Mundgeruch bei Kindern: Schlechte Mundhygiene ist eine der häufigsten Ursachen
Mundgeruch bei Kindern: Schlechte Mundhygiene ist eine der häufigsten Ursachen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPelé auf Palliativstation, aber "stabil"Symbolbild für einen TextIsrael unter RaketenbeschussSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextPrinz Harry überrascht mit VideobotschaftSymbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextKommt das E-Auto-Fahrverbot?Symbolbild für einen TextAmt friert Konten ein: Berliner hungertSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von KlimaaktivistenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Deutscher Schiri übelst beleidigtSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mundgeruch bei Kindern tritt seltener auf als schlechter Atem bei Erwachsenen. Die Ursachen für den Geruch sind mit Mundtrockenheit sowie mangelhafter Mundhygiene zwar weitestgehend die gleichen. Dennoch sollten Sie stets sichergehen, dass keine schwerwiegendere Erkrankung dahinter steckt. Diese Tipps helfen dabei, Mundgeruch bei Kindern richtig einzuordnen.

Mundgeruch bei Kindern durch schlechte Mundhygiene

Während etwa ein Viertel aller Erwachsenen unter Mundgeruch leidet, sind es bei Kindern nur etwa 10 bis 15 Prozent, so der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) auf seiner Website "kinderaerzte-im-netz.de". Die häufigste Ursache für den schlechten Atem sei den Experten zufolge mangelnde Mundhygiene. Speisereste, die in Zahnzwischenräumen, Zahnlücken oder auf der Zunge verbleiben, werden von Bakterien zersetzt. Dabei entstehen schwefelhaltige Stoffwechselprodukte, die den unangenehmen Mundgeruch bei Kindern verursachen.

Der wichtigste Tipp, um dies zu vermeiden, ist eine gründliche und regelmäßige Zahnreinigung. Der Nachwuchs sollte seine Zähne zweimal täglich für mindestens drei Minuten putzen, so die Empfehlung.


Die richtige Zahnpflege

Um die Zähne dauerhaft gesund zu halten, ist eine konsequente Mundhygiene unerlässlich. Diese beinhaltet neben regelmäßigem Zähneputzen die Wahl einer geeigneten Bürste. Generell sollten Sie keine harten Borsten verwenden. Weiche Zahnbürsten sind bei empfindlichen Zähnen zu empfehlen. Achten Sie zudem auf einen kurzen Bürstenkopf, damit Sie alle Stellen im Mund erreichen können.
So sollte Ihre Zahnbürste auf keinen Fall aussehen. Eine ausgefranste Bürste reinigt nicht mehr optimal und bietet somit keinen Schutz mehr vor Karies. Spätestens alle drei Monate empfehlen Zahnärzte die Zahnbürste zu wechseln.
+5

Trockener Mund als Ursache

Wie bei Erwachsenen kann auch Mundtrockenheit Ursache von Mundgeruch bei Kindern sein. Dieses Phänomen verstärkt den erwähnten Zersetzungsprozess, weil der Speichel die Speisereste nicht mehr ausreichend fortspült: "Deshalb haben Menschen insbesondere morgens einen schlechten Geschmack im Mund, da nachts kaum Speichel fließt. Auch Stress und bestimmte Medikamente können zu Mundtrockenheit führen", berichtet Dr. Ulrich Fegeler, Kinder- und Jugendarzt sowie Bundespressesprecher des BVKJ. Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihr Kind regelmäßig und ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Pro Tag sollten es etwa eineinhalb Liter zuckerfreie Getränke sein.

Mundgeruch bei Kindern als Krankheitssymptom

Mundgeruch bei Kindern muss aber nicht zwingend auf mangelnde Mundhygiene oder Mundtrockenheit zurückzuführen sein. Vor allem, wenn Sie sich sicher sind, dass Ihr Kind regelmäßig und gründlich die Zähne putzt, sollten Sie achtsam sein. Plötzlich auftretender Mundgeruch, der selbst nach einigen Tagen nicht vergeht, kann auch ein Hinweis auf eine weitergehende Erkrankung sein. Tipp: Suchen Sie in diesem Fall einen Arzt auf.

Möglicherweise liegt eine Entzündung der Mandeln oder der Nasennebenhöhlen vor. Auch Mundfäule, bei der sich Zahnfleisch, Zunge und Mundschleimhaut entzündet haben, kann Ursache von Mundgeruch bei Kindern sein. Laut Dr. Fegeler können noch weitere Erkrankungen vorliegen: "Bei kleinen Kindern muss zum Beispiel auch an einen nicht bemerkten Fremdkörper in der Nase gedacht werden.

In seltenen Fällen können Diabetes, Probleme mit den Nieren, der Leber oder dem Magen die Ursache sein", so Dr. Fegeler weiter. Grundsätzlich gilt also der Tipp: Dauert der Mundgeruch bei Kindern längere Zeit an, ohne dass eine harmlose Ursache erkennbar ist, sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AffenpockenAnalfissurAnalthromboseAtheromAugenzucken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website