Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Herz: Goldene Tipps für ein gesundes Herz

Deutsche Herzstiftung  

Sieben goldene Regeln für ein gesundes Herz

16.02.2015, 17:38 Uhr | t-online.de, dpa

Herz: Goldene Tipps für ein gesundes Herz. Eine Herzkrankheit kommt nicht von heute auf morgen. Meist gibt es Vorboten, die oft übersehen werden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine Herzkrankheit kommt nicht von heute auf morgen. Meist gibt es Vorboten, die oft übersehen werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bewegungsmangel, fettes Essen, Stress - was man seinem Körper so zumutet, geht letztendlich aufs Herz. Umso wichtiger ist es, täglich etwas für sein Herz zu tun. Schon kleine Maßnahmen helfen - zum Beispiel zweimal am Tag zehn Minuten zügig spazieren gehen, wie die Deutsche Herzstiftung in einer neuen Broschüre empfiehlt.

Auf ausreichend Bewegung kommt es an

Wer sich regelmäßig bewegt, tut seiner Gesundheit und seinem Herzen etwas Gutes. Besonders Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren, Walken oder Schwimmen halten unser Herz-Kreislauf-System in Schwung. Doch es muss nicht immer Hochleistungssport sein: Schon etwas mehr körperliche Aktivität, etwa mehrmals am Tag flottes Gehen, kann einem Herzinfarkt vorbeugen. So bleiben Blutzucker, Blutdruck und Blutfette im Gleichgewicht und das Herz wird gestärkt. Zudem bremst Ausdauersport den Hunger und bekämpft erfolgreich überflüssige Pfunde.

Vier bis fünf Mal Sport in der Woche

Die Deutsche Herzstiftung empfiehlt vier bis fünf Sporteinheiten in der Woche. Diese sollten zwischen 30 und 45 Minuten lang sein. Wer das nur schwer in seinen Alltag einbauen kann, sollte versuchen, sich anderweitig so oft wie möglich zu bewegen. Treppen steigen, mit dem Rad zur Arbeit fahren oder kleine Spaziergänge - es finden sich immer Möglichkeiten für kleine Bewegungseinheiten.

Zweimal zehn Minuten am Tag reichen bereits

Aber auch kürzere Bewegungseinheiten können sich bereits positiv auf die Gesundheit auswirken. Wer es schaffe, sich täglich zweimal zehn Minuten so zu bewegen, dass Beobachter denken, "Der hat es aber eilig!", sei auf einem gutem Weg. Er habe auf die Woche gesehen damit die Minimalempfehlung von 150 Minuten Bewegung fast erreicht, so die Deutsche Herzstiftung in ihrer neuen Broschüre "Jeder Schritt zählt".

Gesunde Ernährung für ein gesundes Herz

Auch eine gesunde Ernährung ist wichtig. Empfehlenswert sei besonders die Mittelmeerküche, rät die Deutsche Herzstiftung. Sie sei nicht nur gut für die Gesundheit, sondern schmecke zudem noch sehr lecker. Viel frisches Obst, Gemüse und Salat, Vollkornprodukte und Fisch sollten regelmäßig auf den Teller kommen, Salz eher sparsam angewendet werden.

Alternativ verleihen Kräuter und Gewürze den Speisen den richtigen Pepp. Zudem sollte man zu gesunden Ölen wie Raps- und Olivenöl greifen und darauf achten, fettarme Milchprodukte zu verzehren.

Kennen Sie Ihre Blutdruckwerte?

Die eigene Telefonnummer weiß jeder - doch viele kennen weder ihre Blutdruck- noch die Cholesterinwerte. Doch diese Werte sind entscheidend für das Herz und auch die Höhe des Blutzuckers sollte man kennen. Liegt beispielsweise der Blutdruck über 140 mmHg zu 90 mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) oder sind Cholesterin und Blutzuckerwerte erhöht, werden die Blutgefäße massiv geschädigt. Dann drohen Herzinfarkte, Schlaganfälle und andere schwere Erkrankungen, warnt die Deutsche Herzstiftung.

Nur wer seine Werte regelmäßig messen lässt, erkennt negative Veränderungen frühzeitig und kann gegensteuern. Nicht nur beim Arzt können die Werte gemessen werden, auch viele Apotheken bieten diesen Service an. Schauen Sie dort doch einfach mal vorbei. Zudem hat jeder ab dem 35. Lebensjahr das Recht, alle zwei Jahre einen kostenlosen ärztlichen Gesundheits-Check durchführen zu lassen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal