Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Psychische Ursachen für Heiserkeit sind nicht selten

Heiserkeit  

Psychische Ursachen für Heiserkeit sind nicht selten

03.02.2014, 12:17 Uhr | hm (CF)

"Es hat ihm die Sprache verschlagen" – dieses Sprichwort kommt nicht von ungefähr. Psychische Ursachen für Heiserkeit sind neben klassischen Faktoren wie Entzündungen, Krankheiten und äußeren Einflüssen keine Seltenheit.

Psychische Ursachen für Heiserkeit: Angst, Stress, Nervosität

Dass einem vor Aufregung die Stimme wegbleiben kann, ist allgemein bekannt. Besonders in Stresssituationen kann es einem schon einmal "den Hals zuschnüren", wie der Volksmund sagt. Dies bezieht sich auf nichts anderes als auf psychische Ursachen für Heiserkeit.

Angst und Nervosität kann das gewollte Wort schnell zu einem Krächzen werden lassen, denn die Psyche ist sehr eng mit der Stimme verbunden, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken-Umschau" in einem Online-Bericht schreibt. Wenn Angst- und Stresssituationen den Körper erschüttern, können sich die Stimmbänder verengen.

Menschen, die unter Depressionen leiden, sprechen oftmals langsam und mit matter, rauer Stimme, da die seelischen Vorgänge die Muskeln und Nerven beeinflussen. Wie ein Mensch sich fühlt, kann daher oftmals auch an seiner Stimme erkannt werden. Wer beispielsweise starke Angst verspürt, wird normalerweise nicht laut und deutlich sprechen können.

Psychisch bedingte Heiserkeit tritt häufig plötzlich auf

Psychische Ursachen für Heiserkeit sind oftmals speziellen Situationen geschuldet. Menschen, die zum Beispiel kurz davor stehen, eine Rede vor großem Publikum zu halten, werden bei großer Angst und Nervosität von plötzlicher Heiserkeit erfasst. Abhilfe können bei regelmäßigen Beschwerden spezielle psychotherapeutische Verfahren wie etwa eine Verhaltenstherapie schaffen. Hierbei gilt es, Stimme und Psyche zu harmonisieren.

Psychische Ursachen von Heiserkeit können aber auch indirekt sein. Psychisch gestresste Menschen neigen hin und wieder zu Verhaltensweisen, die den Stimmapparat negativ beeinflussen – starker Alkoholkonsum sowie Rauchen oder wenig Bewegung sind oftmals Folgen von seelischen Disharmonien und können dann Heiserkeit hervorrufen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal