Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten >

Syphlis: Therapie mit Antibiotika vielversprechend

Geschlechtskrankheit  

Syphilis: Therapie mit Antibiotika vielversprechend

15.09.2014, 16:12 Uhr | om (CF)

Syphlis: Therapie mit Antibiotika vielversprechend. Syphilis wird meist mit dem Antibiotikum Penicillin behandelt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Syphilis wird meist mit dem Antibiotikum Penicillin behandelt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sind Sie an Syphilis (Lues) erkrankt, ist eine entsprechende Syphilis-Therapie unumgänglich – andernfalls breiten sich die Erreger im gesamten Körper aus und können schwerwiegende Folgen haben. Wissenswertes zur Behandlung der Geschlechtskrankheit erfahren Sie hier.

Heilungsmöglichkeiten durch Syphilis-Therapie

Eine schnelle Reaktion nach Ausbruch der Syphilis (Lues) kann das Auftreten schlimmerer Symptome wie geistige Ausfallerscheinungen und Lähmungen verhindern. Seit vielen Jahrzehnten schon wird das Antibiotikum Penicillin zum Therapieren der ansteckenden Geschlechtskrankheit eingesetzt – nach wie vor erfolgreich. Es verhindert, dass sich das krankheitsauslösende Bakterium Treponema pallidum im Körper weiter ausbreitet. Verabreicht wird Penicillin gegen Lues, wie die Syphilis auch genannt wird, für gewöhnlich intravenös.

Dauer der Behandlung

Wie lange eine Syphilis-Therapie dauert und welche Penicillin-Dosierung notwendig ist, hängt vom Krankheitsstadium und der Intensität der Lues ab: Im Frühstadium, das auf bis zu zwölf Monate nach der Ansteckung eingegrenzt wird, genügt in der Regel eine einmalige, niedrig dosierte Injektion, so die "Apotheken Umschau". Im Spätstadium sind nicht selten höhere Dosierungen und eine längere Behandlungszeit – oft mehr als drei Wochen – notwendig.

Neben einer entsprechenden Therapie ebenfalls wichtig: der eigenverantwortliche Umgang mit der Erkrankung. Eine Ansteckung des Geschlechtspartners ist in jedem Fall zu vermeiden: durch geschützten Geschlechtsverkehr und den Verzicht auf den gemeinsamen Gebrauch von Hygieneartikeln – beispielsweise Zahnbürsten.

Behandlungsmethoden bei Allergie und Jarisch-Herxheimer-Reaktion

Kommt es zu einer allergischen Reaktion nach Verabreichung des Penicillins oder wissen Betroffene bereits von einer vorliegenden Allergie gegen das Medikament, hat der behandelnde Arzt die Möglichkeit, im Rahmen der Syphilis-Therapie auf andere Antibiotika zurückgreifen. Zu diesen zählen Erythromycin und Doxycyclin, wie das Portal "onmeda.de" mitteilt.

Vorsicht geboten ist auch, wenn es nach einer Penicillin-Behandlung im Rahmen der Syphilis-Therapie zur sogenannten Jarisch-Herxheimer-Reaktion kommt. Zu den auftretenden Symptomen gehören unter anderem Kopf- und Muskelschmerzen, Abfall des Blutdrucks, Schüttelfrost und Fieber, so die "Apotheken Umschau". Eine Behandlung mit Kortison ist bei Auftreten der Jarisch-Herxheimer-Reaktion erfolgversprechend.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten

shopping-portal