Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten >

Tripper (Gonorrhoe): Symptome und mögliche Komplikationen

Oft unbemerkt  

Tripper-Symptome bei Frauen und Männern erkennen

21.06.2018, 11:58 Uhr | uc (CF), t-online.de, slk

Tripper (Gonorrhoe): Symptome und mögliche Komplikationen. Nicht immer sind Tripper-Symptome bei der Frau offensichtlich zu erkennen. (Quelle: Getty Images/Tharakorn)

Nicht immer sind Tripper-Symptome bei der Frau offensichtlich zu erkennen. (Quelle: Tharakorn/Getty Images)

Die Anzeichen der Infektionskrankheit Tripper, in der medizinischen Fachsprache Gonorrhoe,  sind geschlechtspezifisch unterschiedlich und treten nicht immer in der gleichen Intensität auf. Lesen Sie hier, welche Symptome typisch sind und welche Komplikationen auftreten können.

Bei der Gonorrhoe handelt es sich um eine der weltweit am häufigsten auftretenden sexuell übertragbaren Infektion, die durch Bakterien, sogenannte Gonokokken, ausgelöst wird. Mediziner sprechen dabei von "Morbus Neisser": im Volksmund ist die Geschlechtskrankheit auch als Tripper bekannt. 

Sowohl Frauen als auch Männer können an Tripper erkranken, auch wenn sich die Symptome je nach Geschlecht unterschiedlich sein können. Das Tückische: Nicht immer sind Tripper-Symptome offensichtlich. Daher wird die Krankheit oft spät diagnostiziert.

Tripper-Symptome bei Frauen

Bei Frauen, die unter einer Gonorrhoe leiden, treten oft folgende Symptome auf: 

  • häufiger Harndrang
  • Brennen beim Wasserlassen
  • Ausfluss aus dem Po
  • Unterbauchschmerzen
  • Blutungsstörungen wie Schmierblutungen und Zwischenblutungen
  • gelblicher Ausfluss aus der Scheide

50 Prozent der Betroffenen spüren jedoch keinerlei oder nur geringe Beschwerden. Außerdem sind die Anzeichen im Anfangsstadium bei Frauen eher unspezifisch. Aus diesem Grund wird die von Gonokokken ausgelöste Infektionskrankheit oft mit anderen harmlosen Erkrankungen verwechselt und bleibt lange unentdeckt. Daerhöht das Risiko, die Gonokokken-Bakterien auf andere Personen zu übertragen und sie unwissentlich mit Tripper anzustecken.

Symptome bei Schwangeren und Neugeborenen 

Schwangere Frauen, die an Gonorrhoe erkrankt sind, können die Krankheit an ihr Baby weitergeben. Zudem erhöht sich aufgrund der Entzündung der Genitalregion und einer möglichen Gebärmutterhalsentzündung das Risiko einer Fehlgeburt im ersten Drittel der Schwangerschaft. 

Hat sich das neugeborene Baby mit Gonokokken im Gebärmutterhals infiziert, zeigt es Symptome wie eine errötete Augenbindehaut und eitriges Sekret in den Augen. Wird das Baby nicht sofort nach der Geburt behandelt, kann es innerhalb kürzester Zeit erblinden.

Zur Klärung der Ursachen ist ein frühzeitiger Besuch beim Gynäkologen für werdende Mütter unerlässlich. So kann auch die Ansteckung des Babys mit der Tripper verhindert werden.

Tripper-Symptome beim Mann

Infizierte Männer klagen vor allem über folgende Beschwerden:

  • eitriger Ausfluss aus der Harnröhre
  • Rötung und Schwellung des Penis, der Vorhaut, der Hoden und der Nebenhoden
  • häufiges Wasserlassen, das mit Schmerzen und Brennen verbunden ist

Übrigens: In der Regel zeigen sich die ersten Anzeichen einer Infektion mit Tripper nach ein bis drei und maximal zehn Tagen.

Unterschiedliche Symptome je nach Übertragungsweg

Welche Symptome bei einer Infektion mit Tripper genau auftreten, richtet sich unter anderem auch nach dem Übertragungsweg der Bakterien. Je nach Art der Übertragung können nicht nur die Geschlechtsorgane, sondern auch andere Körperteile bei Männern und Frauen betroffen sein.

  • Analbereich

So können beispielsweise beim Analverkehr die krankheitsspezifischen Gonokokken-Bakterien mit der Darmschleimhaut in Berührung kommen und dort eine Enddarmentzündung verursachen. Die Entzündung äußert sich unter anderem durch Symptome wie Juckreiz und Schmerzen beim Stuhlgang.

  • Mund und Rachen

Sind die Erreger durch Oralverkehr in den Mund und Rachen gelangt, können sie auch dort eine Infektion auslösen. Tripper im Rachen zeigt nur selten Symptome, kommt aber laut dem Robert-Koch-Institut häufiger vor als im Genitalbereich. 

  • Auge

Wenn die Tripper-Bakterien außerdem über die Hände in die Augen gelangen, können sie dort eine schwere Bindehautentzündung auslösen, die unbehandelt zur Erblindung führen kann. 

Zur Vorbeugung von Geschlechtskrankheiten lohnt es sich daher, auch beim Oral- und Analverkehr immer ein Kondom zu benutzen.

Mögliche Komplikationen des Trippers

Unbehandelt kann Tripper bei Mann und Frau schwere Folgen haben: Er kann Gelenkentzündungen hervorrufen, nachdem die Bakterien sich im Körper verteilt haben. Selten kommt es bei einer Erkrankung zu einer Blutvergiftung, einer Hirnhautentzündung oder einer Herzinnenhautentzündung. 

Bei der Frau sind folgende Komplikationen der Gonorrhoe möglich:

  • eine Gebärmutterhalsentzündung, welche sich zum Beispiel durch starke Blutungen bemerkbar macht
  • eine Entzündung der Eileiter
  • eine Entzündung der Eierstöcke, die sich durch starke Schmerzen im Unterbauch, Ausfluss und Fieber äußert. Wird eine Eileiterentzündung nicht rechtzeitig behandelt, droht Unfruchtbarkeit. 

Wird die Geschlechtskrankheit vom Mann zu spät entdeckt, kann es zu folgenden Begleiterkrankungen kommen:

  • Infektion der Prostata
  • Blasenentzündung 
  • Entzündung an den Hoden und Nebenhoden

Frühzeitig erkannt, kann Gonorrhoe erfolgreich mit Antibiotika behandelt werden.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten

shopping-portal