Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeSchilddrüse

Schilddrüsen-Sonografie: Ultraschalluntersuchung


Schilddrüsen-Sonografie: Ultraschalluntersuchung

rk (CF)

27.01.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion sollte man regelmäßig zu den ärztlichen Untersuchungen kommen
Bei einer Schilddrüsenunterfunktion sollte man regelmäßig zu den ärztlichen Untersuchungen kommen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextFleetwood Mac: Christine McVie ist totSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextEU rüstet im Brexit-Streit aufSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextNRW: Polizist schießt auf AngreiferSymbolbild für einen TextWM: England-Star reist vorzeitig abSymbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextNächster Abgang im RBB-SkandalSymbolbild für einen TextKöln: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserHarte Messi-Kritik: "Dem Teufel verkauft"Symbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eine Schilddrüsen-Sonographie ist eine Untersuchung der Schilddrüse via Ultraschall. Das bildgebende Verfahren wird von Ärzten im Rahmen der Diagnostik und Verlaufskontrolle eingesetzt und gibt unter anderem Aufschluss über mögliche Krankheiten und Veränderungen am Gewebe.

Sonographie: Bild durch reflektierte Schallwellen

Eine Sonographie funktioniert, je nach zu untersuchender Gewebeart, mithilfe der Aussendung von Ultraschallwellen. Diese werden vom Körper absorbiert oder reflektiert. Der vom Arzt eingesetzte Schallkopf gibt die Schallwellen dabei ab und nimmt den zurückgehenden Ultraschall wieder auf. Die Schallwellen werden in elektrische Impulse umgewandelt und verstärkt auf einem Bildschirm dargestellt.

So kann sich der Arzt anhand der visualisierten Ergebnisse ein Bild von Form, Struktur und Größe des untersuchten Gewebes beziehungsweise der untersuchten Organe oder Gefäße machen und eine Diagnose stellen.


Lebensmittel gegen Mineralstoffmangel

Kohl als Mineralienlieferant
Dunkle Schokolade
+7

Schilddrüsen-Sonographie: Wann Ultraschall eingesetzt wird

Eine Schilddrüsen-Sonographie dient sowohl dazu anatomische Veränderungen wie etwa eine Vergrößerung der Schilddrüse als auch die Bildung von Knoten oder Zysten sichtbar zu machen. Es lassen sich so auch pathologische Veränderungen, etwa Tumore, feststellen, die keine Symptome verursachen.

Eine Schilddrüsen-Sonographie kann in der Regel ohne Vorbereitungen durchgeführt werden. Der Patient liegt dabei auf dem Rücken und neigt den Kopf nach hinten, sodass der Arzt mit dem Schallkopf seinen Vorderhals untersuchen kann.

Szintigraphie zur Erfassung der Jodaufnahme

Für die Untersuchung der Funktion des Organs ist das Verfahren der Schilddrüsen-Sonographie nicht ausreichend. Um den Befund einer Funktionsveränderung zu sichern, nimmt der Arzt daher in der Regel zusätzlich zur Ultraschalluntersuchung auch eine Schilddrüsenszintigraphie vor. Dabei handelt es sich um eine Methode zur Messung der Jodaufnahme durch einzelne Bereiche der Schilddrüse, so die "Apotheken Umschau".

Die Schilddrüsenszintigraphie hilf im Falle von Krankheiten an der Schilddrüse nähere Erkenntnisse zu gewinnen. Zum Beispiel lassen sich Knoten an der Schilddrüse besser einordnen, in heiße oder kalte Knoten. Kalte Knoten nehmen weniger Jod auf, wohingegen heiße Knoten mehr als eine normal funktionierende Schilddrüse. So kann eingeordnet werden, ob es sich um eine Schilddrüsenüberfunktion oder Schilddrüsenunterfunktion handelt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AffenpockenAnalfissurAnalthromboseAtheromAugenzucken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website