Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild f├╝r einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild f├╝r einen TextF├╝rst Heinz hat eine neue FreundinSymbolbild f├╝r einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild f├╝r einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild f├╝r einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild f├╝r einen TextATP vergibt keine Punkte f├╝r WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ťberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserRapperin ├Ąu├čert sich zu ihren Br├╝sten

St├Ąndige Entz├╝ndungen: Wann m├╝ssen die Mandeln wirklich raus?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 17.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Ärztliche Untersuchung: Sie zeigt, ob eine Mandelentzündung vorliegt.
Ärztliche Untersuchung: Sie zeigt, ob eine Mandelentzündung vorliegt. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer andauernd starke Halsschmerzen hat oder durch die Nase kaum Luft bekommt, sollte seine Mandeln untersuchen lassen. Sind sie h├Ąufig entz├╝ndet, kann der Arzt sie entfernen. Allerdings birgt der Eingriff Risiken ÔÇô eventuell auch auf lange Sicht.

Das Schlucken f├Ąllt schwer und an Essen ist kaum zu denken: Eine Mandelentz├╝ndung tut h├Âllisch weh. Neben den Gaumenmandeln k├Ânnen sich auch die Rachenmandeln entz├╝nden. Passiert das immer wieder, kann man sie in einer Operation entfernen lassen. Dieser Eingriff will aber wohl├╝berlegt sein. Gerade bei Kindern greifen ├ärzte heute nicht mehr so schnell zum Skalpell.

Eine Operation ist risikoreich

"Eine Entfernung der Mandeln wird dann in Erw├Ągung gezogen, wenn bei einem Patienten innerhalb eines Jahres mehr als dreimal eine Mandelentz├╝ndung aufgetreten ist", sagt Christoph Reichel, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik f├╝r Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde der Ludwig-Maximilians-Universit├Ąt M├╝nchen.

Sind die Mandeln erst mal raus, machen sie keine Probleme mehr. Das klingt verlockend, aber ganz ohne Risiken ist die Operation nicht. "Daher machen sich Ärzte die Entscheidung nicht leicht", betont Reichel. Es kommt immer auf den Einzelfall an. Bei Kindern etwa wird in aller Regel erst bei mehr als sieben Mandelentzündungen pro Jahr und ab dem sechsten Lebensjahr operiert.

Mandeln k├Ânnen auch teilweise entfernt werden

Was die Operation so riskant macht, sind die m├Âglichen Komplikationen. So kann es nach dem Eingriff zu Blutungen kommen. Statt gleich die kompletten Mandeln herauszuoperieren, k├Ânnen deshalb bei manchen Patienten auch Teile entfernt werden. "Das Blutungsrisiko sinkt bei einer Teilentfernung extrem", sagt Professor Jochen Windfuhr, Chefarzt der Klinik f├╝r Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde am Krankenhaus Maria Hilf in M├Ânchengladbach. Bei Kindern und Jugendlichen sind die Mandeln h├Ąufig sehr gro├č. In diesen F├Ąllen kommt auch eine Mandelverkleinerung infrage.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Schlinge zieht sich zu
Wladimir Putin: Russlands Pr├Ąsident muss im Angriffskrieg gegen die Ukraine immer mehr R├╝ckschl├Ąge hinnehmen


Atemwegserkrankungen als m├Âgliche Folge

Eine Mandel-OP kann aber m├Âglicherweise noch weitere Nachteile haben. Forscher berichten im Fachblatt "JAMA Otolaryngology-Head & Neck Surgery", dass das Langzeitrisiko f├╝r Krankheiten der Atemwege steigen k├Ânnte, wenn die Gaumen- und Rachenmandeln im fr├╝hen Kindesalter entfernt werden. Eigentlich sind die Mandeln n├Ąmlich daf├╝r da, Erreger fr├╝hzeitig zu erkennen und abzuwehren. Die Forscher empfehlen daher, die Risiken einer Entfernung noch genauer abzuw├Ągen.

Egal, ob nun eine Mandelentfernung f├╝r ein Kind oder f├╝r einen Erwachsenen ansteht: Patienten sollten das Gespr├Ąch mit dem Arzt suchen und gemeinsam entscheiden, ob eine OP infrage kommt. "Vor einer Operation m├╝ssen s├Ąmtliche blutverd├╝nnende Mittel, die ein Patient m├Âglicherweise einnimmt, abgesetzt werden, sofern nicht zwingende medizinische Gr├╝nde dagegen sprechen", betont Reichel.

Nachsorge ist wichtig

"Nach dem Eingriff ist k├Ârperliche Schonung ein Muss", sagt Ursula Sellerberg von der Bundesapothekerkammer. Meist sind die Wunden nach zwei bis drei Wochen abgeheilt. "Nach der Operation sollten Patienten vor allem weiche und eher k├╝hle Nahrungsmittel zu sich nehmen", sagt die Heilpraktikerin Ursula Hilpert-M├╝hlig aus M├╝nchen.

Wegen der Fruchts├Ąure sollten frisch Operierte vorerst kein Obst essen. Wer seinem Gaumen und Rachen etwas Gutes tun will, kann mit Salzwasser gurgeln. "Das desinfiziert", so Hilpert-M├╝hlig. "Mit Arbeiten und Sporttreiben sollten Patienten erst nach R├╝cksprache mit dem Arzt wieder beginnen", sagt Sellerberg.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Christiane Braunsdorf
Halsschmerzen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website