• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Schlaganfall
  • Schlaganfall-Symptome: Typische Anzeichen bei Frauen und MĂ€nnern


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Diese Symptome sind bei einem Schlaganfall typisch

Von Geraldine Nagel

Aktualisiert am 16.02.2022Lesedauer: 3 Min.
Ein Mann stĂŒtzt sich im TĂŒrrahmen ab: Neben anderen Symptomen kann sich ein Schlaganfall durch Schwindel Ă€ußern.
Ein Mann stĂŒtzt sich im TĂŒrrahmen ab: Neben anderen Symptomen kann sich ein Schlaganfall durch Schwindel Ă€ußern. (Quelle: Tunatura/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zehn MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild fĂŒr einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Tennis-Asse souverĂ€nSymbolbild fĂŒr einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild fĂŒr ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild fĂŒr einen TextErster Wolf in Baden-WĂŒrttemberg entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Einen Schlaganfall so schnell wie möglich zu erkennen ist wichtig. Erfahren Sie, welche Symptome bei Schlaganfall typisch sind, inwiefern sich Anzeichen bei MÀnnern und Frauen unterscheiden und wann man von einem stummen Schlaganfall spricht.

Das Wichtigste im Überblick


  • SchlaganfĂ€lle bei Frauen und MĂ€nnern
  • Typische Symptome bei Schlaganfall
  • Schlaganfall-Symptome bei Frauen
  • Schlaganfall ohne Symptome: Stummer Schlaganfall

Zu einem Schlaganfall kommt es, wenn die Durchblutung im Gehirn unterbrochen ist. In den meisten FÀllen sind Blutgerinnsel schuld daran. Diese entstehen allerdings selten direkt im Gehirn, sondern meist in anderen Körperbereichen. cc-pixel

Löst sich solch ein Blutgerinnsel und wird mit dem Blut fortgeschwemmt, kann es bis ins Hirn gelangen und dort ein GefĂ€ĂŸ verstopfen. Seltener entsteht ein Schlaganfall aufgrund einer Hirnblutung, etwa durch ein gerissenes GefĂ€ĂŸ.

In beiden FĂ€llen ist die Folge jedoch die gleiche: Hirnbereiche, die hinter dem Blutgerinnsel oder hinter dem gerissenen GefĂ€ĂŸ liegen, werden nicht mehr mit Blut versorgt. Sie erhalten dadurch auch keinen Sauerstoff mehr.

Bereits nach wenigen Minuten ohne Sauerstoff beginnen die ersten Hirnzellen abzusterben. Das macht sich durch neurologische AusfĂ€lle unterschiedlicher Art bemerkbar – abhĂ€ngig davon, welcher Hirnbereich genau betroffen ist. Bei einem Schlaganfall können deshalb unterschiedliche Symptome auftreten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

SchlaganfÀlle bei Frauen und MÀnnern

Jedes Jahr erleiden in Deutschland etwa 270.000 Menschen einen Schlaganfall, davon MĂ€nner etwas hĂ€ufiger als Frauen. Da Frauen jedoch im Durchschnitt Ă€lter werden als MĂ€nner und im höheren Lebensalter das Schlaganfallrisiko zunimmt, haben sie ein höheres Lebenszeitrisiko fĂŒr SchlaganfĂ€lle. Das bedeutet, Frauen erkranken im Laufe ihres Lebens mit höherer Wahrscheinlichkeit als MĂ€nner einmal an einem Schlaganfall.

Die meisten Schlaganfall-Risikofaktoren gelten fĂŒr MĂ€nner und Frauen gleichermaßen. Manche fallen aber bei Frauen mehr ins Gewicht beziehungsweise kommen nur bei Frauen vor und steigern das Schlaganfallrisiko bei ihnen stĂ€rker. Das gilt zum Beispiel fĂŒr:

  • Vorhofflimmern
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Hormonersatztherapie in den Wechseljahren
  • Bluthochdruck in der Schwangerschaft

Auch in puncto Symptome und Verlauf unterscheiden sich SchlaganfÀlle bei MÀnnern und Frauen teilweise. Bei Frauen nimmt ein Schlaganfall hÀufiger einen schweren bis lebensbedrohlichen Verlauf als bei MÀnnern. Oft sind Frauen auch stÀrker als MÀnner durch FolgeschÀden eines Schlaganfalls beeintrÀchtigt.

Außerdem zeigt sich ein Schlaganfall bei Frauen hĂ€ufiger durch Anzeichen, die nicht zu den typischen Symptomen zĂ€hlen. Dadurch kann ein Schlaganfall bei ihnen unter UmstĂ€nden ĂŒbersehen beziehungsweise nicht als solcher erkannt werden.

Typische Symptome bei Schlaganfall

Bei einem Schlaganfall kommt es typischerweise schlagartig zu neurologischen AusfÀllen. Je nachdem, welcher Hirnbereich von der Durchblutungsstörung betroffen ist, können sich sowohl bei Frauen als auch bei MÀnnern plötzlich Symptome wie diese zeigen:

  • einseitige MuskelschwĂ€che, TaubheitsgefĂŒhle oder LĂ€hmungserscheinungen, also etwa bei einem Arm, einem Bein oder einer GesichtshĂ€lfte
  • Verwirrtheit
  • Probleme beim Sprechen (z. B. verwaschene Sprache)
  • Probleme, Gehörtes oder Gelesenes zu verstehen
  • Probleme beim Sehen, wie Sehverschlechterung, Doppelbilder, Gesichtsfeldausfall
  • Probleme beim Gehen oder das Gleichgewicht zu halten, SchwindelgefĂŒhle, Koordinationsstörungen (wie plötzliche Ungeschicklichkeit)
  • sehr starke, so bislang nicht erlebte Kopfschmerzen

Schlaganfall-Symptome bei Frauen

Zwar treten auch bei Frauen hÀufig die typischen Schlaganfall-Symptome auf. Oft geht ein Schlaganfall bei ihnen aber auch mit Anzeichen einher, die nicht ganz so eindeutig sind, wie etwa:

  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Übelkeit
  • Verwirrtheit
  • Harninkontinenz
  • Probleme beim Schlucken

Fehlen nun weitere klassische Schlaganfall-Symptome, kann ein Hirnschlag bei Frauen leicht ĂŒbersehen und dadurch zu spĂ€t passend behandelt werden.

Schlaganfall ohne Symptome: Stummer Schlaganfall

In manchen FĂ€llen tritt ein Schlaganfall auch scheinbar ganz ohne Symptome auf. Fachleute sprechen dann von einem stummen Schlaganfall.

Das kann etwa passieren, wenn die Schlaganfall-Symptome von Betroffenen nicht als solche erkannt und wieder vergessen oder auch verdrÀngt werden. Oder der Schlaganfall ereignet sich im Schlaf und die Durchblutungsstörungen verursachen keine starken SchÀden. Wachen Betroffene am nÀchsten Morgen auf, merken sie möglicherweise nichts mehr davon.

Zu einem stummen Schlaganfall kann es auch kommen, wenn die Durchblutungsstörung in einem Hirnbereich auftritt, der eher unbemerkt Aufgaben ausfĂŒhrt. So fallen neurologische AusfĂ€lle unter UmstĂ€nden kaum auf.

Ist Ihr Risiko fĂŒr einen Schlaganfall erhöht? Unser Test ermittelt es fĂŒr Sie.

Ereignen sich solche stummen SchlaganfÀlle jedoch hÀufiger, treten möglicherweise Symptome auf, die im ersten Moment nicht an einen Schlaganfall denken lassen. Es zeigen sich vielleicht Anzeichen wie Probleme beim Merken und Erinnern, Vergesslichkeit oder Gangstörungen (wie Humpeln oder kleine Schritte). Auch WesensÀnderungen können eine Folge mehrerer stummer SchlaganfÀlle sein.

Anzeichen fĂŒr einen stummen Schlaganfall werden meist nur zufĂ€llig bei einer Kernspintomographie (MRT) oder Computertomographie (CT) gefunden. Auf den Aufnahmen sind dann möglicherweise Narben im Hirngewebe zu erkennen.

Wird ein stummer Schlaganfall entdeckt, sollte dieser ernst genommen werden, denn er gilt als Warnzeichen. Betroffene erleiden in der Folge vermehrt einen "richtigen" Schlaganfall und erkranken hĂ€ufiger an Demenz oder Herzinfarkt. Sie sollten deshalb Maßnahmen ergreifen, die dabei helfen, einem Schlaganfall vorzubeugen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Darum ist der Mini-Schlaganfall so gefÀhrlich
Von Geraldine Nagel
Deutschland

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website