• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Corona
  • Corona in Deutschland: Darum ist der 20. MĂ€rz kein "Freedom Day"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextGepĂ€ck-Chaos in DĂŒsseldorfSymbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild fĂŒr einen Text14-JĂ€hriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild fĂŒr einen TextFerchichi ĂŒber Liebesleben mit BushidoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Das passiert am 20. MĂ€rz in Deutschland

  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Aktualisiert am 18.02.2022Lesedauer: 3 Min.
Festival ohne Corona (Symbolfoto): Kommt schon im MĂ€rz die große Freiheit zurĂŒck nach Deutschland?
Festival ohne Corona (Symbolfoto): Kommt schon im MĂ€rz die große Freiheit zurĂŒck nach Deutschland? (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim Corona-Gipfel wurden weitreichende Lockerungen beschlossen, am 20. MĂ€rz sollen schließlich fast alle Corona-Maßnahmen fallen. Doch was bedeutet das fĂŒr die Menschen in Deutschland?

Das Wichtigste im Überblick


Bund und LĂ€nder haben am Mittwoch weitreichende Lockerungen in der Corona-Pandemie beschlossen. Bis zum 20. MĂ€rz soll der grĂ¶ĂŸte Teil der Corona-BeschrĂ€nkungen fallen, wenn die pandemische Lage dies zulĂ€sst.


Omikron-Variante: Was wir bisher wissen

Seit November 2021 ist die Omikron-Virus-Variante bekannt. Erstmals nachgewiesen wurde sie in SĂŒdafrika. Mittlerweile dominiert Omikron das Pandemiegeschehen weltweit.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Omikron als "besorgniserregend" eingestuft. Diese Klassifizierung ist ein Signal, dass eine Variante ansteckender ist oder zu schwereren KrankheitsverlĂ€ufen fĂŒhrt. Außerdem besteht bei "besorgniserregenden Varianten" die Gefahr, dass herkömmliche Impfungen oder Medikamente weniger wirksam sind.
+5

Danach soll ein "Basisschutz" gelten, der etwa eine Maskenpflicht, aber auch Testvorschriften sowie weitergehende Maßnahmen fĂŒr Corona-Hotspots erlauben soll. "Wir können zuversichtlich nach vorne schauen", sagte Bundeskanzler Olaf Scholz. Er lehnte es zugleich ab, von einem bevorstehenden "Freedom Day" zu reden, wie es FDP-Politiker getan hatten. Dieser Begriff sei dem Ernst der Lage nicht angemessen. Doch was ist ĂŒberhaupt ein "Freedom Day", was passiert in Deutschland am 20. MĂ€rz und gelten die Lockerungen auch fĂŒr Ungeimpfte? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Kreml ist sauer"
Russische Separatistenmilizen in Sjewjerodonezk: Aus der Stadt hat sich das ukrainische MilitĂ€r mittlerweile zurĂŒckgezogen.


Welche Lockerungen gelten ab 20. MĂ€rz?

Bereits in der ersten Stufe fallen in den kommenden Tagen in den LĂ€ndern die KontaktbeschrĂ€nkungen fĂŒr Geimpfte und Genesene sowie 2G-Regeln im Handel, diese sind allerdings in einigen BundeslĂ€ndern bereits abgeschafft worden.

Am 4. MĂ€rz soll schließlich auch fĂŒr Gastronomie und Hotels wieder die 3G-Regel gelten (geimpft, genesen, getestet). Dann sollen auch Diskotheken und Bars mit einer 2G-Plus-Regel wieder öffnen können und neue Obergrenzen fĂŒr Großveranstaltungen gelten. Die Höchstgrenze fĂŒr Außenveranstaltungen soll auf 25.000 Besucher hochgesetzt werden, die in InnenrĂ€umen auf 6.000 oder eine maximale Auslastung von 60 Prozent.

Ab dem 20. MĂ€rz sollen dann alle schwerwiegenden Corona-BeschrĂ€nkungen fallen, aber nur "wenn die Situation in den KrankenhĂ€usern dies zulĂ€sst". Zu diesen Maßnahmen zĂ€hlt unter anderem die Homeoffice-Pflicht.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Allerdings: Es wurde auch festgelegt, dass "Basisschutzmaßnahmen" weiterhin möglich sind. Dazu gehören beispielsweise die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, Abstandsregelungen, allgemeine Hygienevorgaben und Testpflichten in bestimmten Bereichen.

Was bedeutet ein "Freedom Day" in der Corona-Pandemie?

Der Begriff "Freedom Day" (deutsch: Freiheitstag) wurde bisher vor allem von Großbritannien und DĂ€nemark geprĂ€gt. Beide LĂ€nder haben an einem bestimmten Tag alle Corona-Maßnahmen aufgehoben. Zu den wiedererlangten Freiheiten der Bevölkerung kommt meist ein Zelebrieren dieses Tages hinzu.

Allerdings: In DĂ€nemark beispielsweise sind nicht nur alle Maßnahmen wie KontaktbeschrĂ€nkungen oder 2G-Pflichten gefallen, es gibt auch keine Maskenpflicht mehr und die QuarantĂ€nepflichten wurden ebenfalls deutlich gelockert. Das soll in Deutschland anders sein, Masken werden uns voraussichtlich als sicherer Schutz weiterhin begleiten.

Warum ist der 20. MÀrz kein tatsÀchlicher "Freedom Day"?

In Deutschland werden am 20. MĂ€rz zwar sehr viele, aber lĂ€ngst nicht alle Corona-Maßnahmen aufgehoben. Die Bundesregierung hat die Maßnahmen dafĂŒr in "strengere Schutzmaßnahmen" wie beispielsweise ZugangsbeschrĂ€nkungen und "Basisschutzmaßnahmen" wie die Maskenpflicht untergliedert. Letztere sollen auch ĂŒber den 20. MĂ€rz hinaus erhalten bleiben. So soll verhindert werden, dass es durch zu viele Freiheiten auch wieder zu ĂŒbermĂ€ĂŸigen Infektionen kommt.

Zudem ist der 20. MĂ€rz als Datum nicht sicher festgelegt: Sollten die Inzidenzen und vor allem die Intensivbelegungen durch Covid-Patienten in den kommenden Wochen wieder stark ansteigen, werden auch die Maßnahmen nicht fallen. Hinzu kommen die unterschiedlichen Regelungen in den einzelnen BundeslĂ€ndern: Was in Hamburg gilt, kann in MĂŒnchen lĂ€ngst ganz anders aussehen. Und: In Deutschland ist auch keine Feier zum "Freedom Day" geplant, die meisten Politiker wehren sich zudem gegen den Begriff, da er zu positiv besetzt ist.

Was bedeutet der 20. MĂ€rz fĂŒr Ungeimpfte?

FĂŒr Ungeimpfte sind besonders die ersten beiden Lockerungsstufen von Bedeutung:

  1. So wird es ab sofort fĂŒr Ungeimpfte wieder möglich sein, in GeschĂ€ften einkaufen zu gehen. Die Kontrollen sollen dort vollstĂ€ndig entfallen. Ab 4. MĂ€rz soll es dann auch fĂŒr Ungeimpfte wieder möglich sein, Restaurants und CafĂ©s ausschließlich mit einem negativen Corona-Test zu besuchen. Auch Hotels dĂŒrfen wieder Ungeimpfte aufnehmen.
  2. Dahingegen bleiben Diskotheken und Clubs zunĂ€chst nur fĂŒr Geimpfte und Genesene geöffnet – diese Maßnahme könnte dann am 20. MĂ€rz fallen und Ungeimpfte können auch wieder tanzen und feiern gehen.
  3. Zudem fallen ab 20. MĂ€rz die KontaktbeschrĂ€nkungen auch fĂŒr Ungeimpfte: Bis dahin sind private Treffen auf den eigenen Haushalt und höchstens zwei weitere Personen beschrĂ€nkt, sobald ein Ungeimpfter dabei ist.

Wann könnten auch die letzten Maßnahmen wie die Maskenpflicht fallen?

Das ist aktuell noch nicht absehbar. Sollten die Fallzahlen und vor allem die Zahlen der Covid-Patienten, die in KrankenhĂ€usern behandelt werden mĂŒssen, jedoch weiter sinken, wĂ€re denkbar, dass beispielsweise im Sommer ĂŒber eine vollstĂ€ndige Aufhebung aller Maßnahmen nachgedacht wird.

Dann besteht allerdings weiterhin das Risiko, dass die Zahlen im Herbst wieder stark ansteigen, sodass strengere Maßnahmen dann wieder notwendig werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nicole Sagener
CoronavirusDeutschlandDĂ€nemarkGastronomieMaskenpflichtOlaf Scholz
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website