Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Do-it-yourself (DIY) >

Defekte und kaputte Fliesen einfach selbst austauschen

Sprünge und Schrammen selbst beheben  

Kaputte Fliesen einfach austauschen

Von Jennifer Buchholz

24.03.2017, 11:21 Uhr
Defekte und kaputte Fliesen einfach selbst austauschen. Kaputter Fliesenspiegel (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/FotoDuets)

Defekte Fliesen sollten umgehend ausgetauscht werden (Quelle: FotoDuets/Thinkstock by Getty-Images)

Fallen schwere oder kantige Gegenstände in der Küche oder im Bad auf den Boden, beschädigen diese schnell die Fliesen. Risse, abgesplitterte Farbe oder Lackschichten sehen dabei nicht nur unschön aus. Durch die fehlende Schutzschicht kann Wasser in den Untergrund eindringen, sodass sich Schimmel bilden kann oder weitere Fliesen aufplatzen können. Wie Sie schnell und einfach selbst kaputt Fliesen austauschen und die defekte Stelle reparieren, erfahren Sie hier.

Welches Material brauchen Sie?

Damit Sie die Fliese problemlos austauschen können, sollten Sie bereits beim Verlegen dafür sorgen, dass Sie einen ausreichenden Ersatzbestand für derartige Reparaturmaßnahmen haben. Häufig sind die verlegten Fliesen nicht mehr in Baumärkten oder beim Hersteller erhältlich, was eine Reparatur schwieriger macht.

Für den Austausch der Fliesen benötigen Sie

  • Einen Winkelschleifer oder eine Bohrmaschine mit Fräsaufsatz
  • Einen Hammer
  • Einen Meißel
  • Einen Zahnspachtel
  • Etwas Fugenmörtel
  • Etwas Fliesenkleber
  • Fliesen aus dem Restbestand

Wie entfernen Sie die Fliese problemlos?

Entfernen sie zuerst mit dem Winkelschleifer oder der Bohrmaschien die alte Fuge um die Fliese. Arbeiten Sie dabei vorsichtig, damit die umliegenden Fliesen nicht beschädigt werden. Schutz bietet hier beispielsweise Malerkrepp, Klebeband und Pappe. Kleben Sie hiermit großzügig die umliegenden Fliesen ab.

Mit einem kleinen Hammer und einem Meißel können Sie die Fliese anschließend in kleinere Stücke teilen und so leichter vom Untergrund lösen. Sie können mit dem Bohrer ein kleines Loch in die auszutauschende Fliese bohren. So verhindern Sie, dass der Meißel wegrutscht.
Nachdem Sie die defekte Fliese herausgenommen haben, säubern Sie die darunterliegende Fläche. Entfernen Sie hierzu Klebereste, Schmutz und Mörtelrückstände. Hartnäckige Ablagerungen können Sie mit etwas Schleifpapier entfernen. Wichtig ist, dass der Boden an dieser Stelle wieder glatt und eben ist, damit später keine Spannung auf die Fliese wirkt und diese womöglich springen kann.

So tauschen Sie die defekte Fliese aus

Mischen Sie den Fliesenkleber entsprechend der Angaben des Herstellers an und geben Sie hiervon eine kleine Menge in die Lücke im Fliesenspiegel. Ziehen Sie die Masse mit dem Zahnspachtel glatt und setzen anschließend die Fliese ein. Achten Sie dabei auf die richtige Fugenbreite – hierfür sind vor allem Fugenkreuze nützlich. So bewahren Sie auch später eine gleichmäßige Optik und der Austausch fällt nicht weiter auf.

Nach rund 24 Stunden ist der und Sie können den Fugenkleber oder –mörtel auftragen. Kleberreste können Sie nach dem Verteilen einfach mit einem Schwamm und etwas Wasser entfernen. Stärkere Verschmutzungen sollten Sie erst säubern, nachdem die Fuge richtig durchgetrocknet ist, damit Sie diese nicht wieder ausspülen. Da die neue Fuge bisher noch nicht strapaziert wurde, wird der Farbunterschied zu den umliegenden Fugen sehr deutlich sein. Um dies zu verringern, können Sie mit ein wenig Schmutz oder Reinigern die Fugenfarbe anpassen. Achten Sie jedoch darauf, die Fuge dabei nicht zu beschädigen, da sie sonst Ihre wasserabweisende Wirkung verliert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe