Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Balkonpflanzen: Welche Pflanze gedeiht auf welchem Balkon?

Welche Pflanze gedeiht auf welchem Balkon?

02.08.2011, 10:48 Uhr | ag

Balkonpflanzen: Welche Pflanze gedeiht auf welchem Balkon?. Bakonpflanzen: Ob der Balkon zur Blütenoase wird, entscheidet die Sonneneinstrahlung. (Foto: imago)

Ob der Balkon zur Blütenoase wird, entscheidet die Sonneneinstrahlung. (Foto: imago)

Der Balkon ist der ideale Ort, um sich vom täglichen Stress zu erholen. Erfüllt von Düften und prunkvollen Farben verwandelt er sich im Sommer zur grünen Oase. Wie üppig die Blütenpracht ausfällt, hängt jedoch stark davon ab, ob sich die Pflanzen an ihrem Standort wohlfühlen. Anders als im Garten sind Balkonpflanzen nämlich größeren Belastungen durch Sonne und Wind ausgesetzt. Manche Sorten bevorzugen eher Schatten, andere dagegen sind wahre Sonnenanbeter und ertragen die Mittagshitze problemlos. Damit Sie Ihr grünes Paradies möglichst lange genießen können, haben wir in unserer Fotoshow die besten Pflanzen für Sonnenbalkone und Schattenbalkone zusammengestellt.

Die Ausrichtung des Balkons bestimmt die Pflanzenwahl

Bevor Sie Pflanzen kaufen , sollten Sie die Himmelsrichtung Ihres Balkons bestimmen. Die Nordseite ist meist schattig und entsprechend sollte die Wahl der Pflanzen ausfallen. Die Südseite ist genau das Gegenteil, hier scheint die Sonne fast den ganzen Tag, was gerade zur Mittagszeit bei einigen Pflanzen zu Problemen und Verbrennungen der Blätter führen kann. Zumindest steigt hier der Wasserbedarf bei vielen beliebten Balkonblumen deutlich an. Besitzer von Balkonen mit Ost- oder Westausrichtung können sich glücklich schätzen. Hier herrscht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sonne und Schatten. Gleichzeitig ist die brennende Mittagssonne kein Thema. Auf solchen Balkonen wachsen alle Blumen einigermaßen gut. Ein weiterer oft vernachlässigter Gesichtspunkt bei der Auswahl der Balkonpflanzen ist der Wind. Blüten werden zerfetzt oder ganze Triebe brechen ab, was sehr ärgerlich ist. Hier sollte man auf hängende Varianten von Balkonblumen wie zum Beispiel Hängepetunien und -fuchsien verzichten und statt dessen die stabileren aufrecht wachsenden Varianten wählen.

Sonnenanbeter mit hohem Lichtbedarf

"Viele unserer Balkonpflanzen stammen ursprünglich aus den Tropen, Subtropen oder den Mittelmeerländern und benötigen für eine gute Entwicklung eine hohe Lichtsumme. Zwei Drittel aller Balkonpflanzen lieben daher einen sonnigen Standort", erklärt Gottfried Röll, Gartenbautechniker bei der Bayerischen Gartenakademie. Auf der Südseite, wo ja fast immer die Sonne scheint und es grade in der Mittagszeit sehr heiß werden kann, gedeihen einige Pflanzen besonders gut. Hierzu gehören Geranien, Petunien, Kapkörbchen oder der Husarenkopf wunderbar. Sehr schön sieht es auch aus, nicht nur blühende Pflanzen in die Kästen zu setzen. So bringen beispielsweise Buntnesseln einen schönen Kontrast in das Ensemble der Pflanzen.

Balkonpflanzen für schattige Standorte

Wer auf dem Balkon viel Schatten hat, muss auf bunte Farbtupfer jedoch nicht verzichten. "Mit der richtigen Pflanzenwahl können so auch auf einem Balkon an der Nordseite eines Hauses Akzente gesetzt werden", erklärt Beate Kollatz vom Fachbereich Gartenbau der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Dresden. Mittlerweile gibt es zahlreiche Pflanzen, die den Platz im Freien auch ohne direkte Sonneneinstrahlung in ein Blütenmeer verwandeln. Überlebenskünstlerin, die fast ganz ohne Sonne auskommt, ist die Fuchsie. Sie blüht und fühlt sich pudelwohl, wo andere Balkonpflanzen längst die Blätter hängen lassen. Für Töpfe und Kästen im Schatten bieten sich außerdem Fleißige Lieschen, Elfenspiegel oder die Schneeflockenblume an. Wer es zart und blau mag, dem seien die Balkonpflanzen Laurentie oder Leberbalsam ans Herz gelegt. Das Trio mag es allerdings nicht ganz so kalt und dunkel wie beispielsweise die Fuchsie. Die Balkonpflanzen gedeihen sehr gut im Halbschatten. Manche Pflanzen gedeihen aber nur an einem halbschattigen Standort, geschützt vor praller Mittagssonne. Ideale Balkonpflanzen für halbschattige Standorte sind Begonie, Vanilleblume und Edellieschen.

Mediterranes Flair durch Kübelpflanzen

Wer seinem Balkon einen eher mediterranen Anstrich geben möchte, ist mit der Bougainvillea und dem Oleander gut bedient. Beide Pflanzen bevorzugen sonnige Standorte. Die zarten Blüten der Bougainvillea setzen außergewöhnliche Farbakzente, die man selten auf einem Balkon findet. Vor allem, da der Oleander erst im Herbst blüht, verlängert er die Farbenpracht auf dem Balkon. Der Oleander muss oft gegossen werden, benötigt viel Sonne und kann zum Beispiel von Schildläusen befallen werden. Die Bougainvillea blüht von Frühjahr bis Herbst und benötigt einen sonnigen Standort und viel Wasser. Sie kann von Spinnmilben und Blattläusen heimgesucht werden und sollte regelmäßig umgetopft werden.

Zuhause.de Die richtige Blumenerde für Balkonpflanzen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal