Sie sind hier: Home > Garten >

Blumentöpfe kaufen: Die besten Übertöpfe für Garten und Terrasse

Für den Garten  

Blumentöpfe kaufen: Die besten Übertöpfe für Garten und Terrasse

26.02.2019, 11:59 Uhr

Erste Sonnenstrahlen locken ins Freie, und auch im Garten sollen jetzt wieder Blumen und Pflanzen blühen. Doch wer neue Blumentöpfe kaufen will, merkt schnell: das Sortiment ist riesig! Pflanzschale, Kübel, Blumenkasten oder doch ein klassischer Topf aus Ton – wir sagen Ihnen, wie Sie das richtige Pflanzgefäß für Ihre Fensterbänke, die Terrasse oder den Garten kaufen.

Der Frühling ist die perfekte Zeit zum Umpflanzen. Wer sich jetzt auf die Suche nach dem richtigen Pflanzgefäß für seine Blumen macht, wird schnell feststellen, dass es einiges zu beachten gilt, wenn man für verschiedene Pflanzen die richtigen Blumentöpfe kaufen möchte. Neben der passenden Größe des Gefäß spielen auch Material und Form eine wichtige Rolle, damit sich die Pflanzen rundum wohlfühlen. Wir erklären die wichtigsten Kriterien für Übertöpfe, Blumenkübel und Co.

Blumentöpfe kaufen – diese Töpfe gibt es:

Das auffälligste Unterscheidungsmerkmal beim Blumentopf sind Form und Größe, das ist klar. Sogenannte Pflanzkübel zum Beispiel sind recht groß und voluminös und bieten viel Platz für größere Pflanzen, zusammen mit einer Rankhilfe eignen sie sich außerdem perfekt für Kletterpflanzen. Pflanztöpfe wiederum sind kleiner und haben einen geringeren Durchmesser, sie können für die meisten Pflanzen genutzt werden.

Sogenannte Pflanzschalen dagegen sind eher niedrig, die Wurzeln haben in diesen Gefäßen nur wenig Platz, daher eignen sich Schalen nicht zur Dauerbepflanzung, aber gut für Kübelpflanzen mit kurzer Lebensdauer. Dauerhaft bepflanzen wiederum lassen sich schlanke oder hohe Dekotöpfe, sie eignen sich zum Beispiel gut für Rosen.

Blumentöpfe – zwischen diesen Materialien können Sie wählen:

Wichtig, wenn Sie einen Blumentopf kaufen möchten, ist auch die Wahl des richtigen Materials. Ganz klassisch sind Pflanzgefäße aus natürlichen Materialien wie Ton, Terrakotta oder Naturstein. Sie sind aufgrund ihres Gewichts zwar nicht leicht zu transportieren, aber dafür besonders standfest. Das heißt, die Töpfe mitsamt Blumen fliegen nicht beim ersten Herbststurm durch den Vorgarten. Was Blumentöpfe aus Naturmaterialien jedoch nicht immer unbeschadet überstehen, sind frostreiche Nächte. Unbedingt beachten sollte man außerdem, dass Ton und Terrakotta stets feucht gehalten werden müssen, sonst verdunstet das Wasser aus der Blumenerde. 

Wer Blumentöpfe kaufen möchte, die leichter zu transportieren sind, greift zu Kübeln und Pflanzkästen aus Kunststoff. Sie sehen mitunter täuschend echt wie ein Steingefäß aus. Großer Pluspunkt: Blumentöpfe aus Kunststoff verhindern, dass das Gießwasser zu schnell verdunstet. Nachteil des Materials ist die Haltbarkeit, denn die ist zeitlich begrenzt. Mit den Jahren werden die Töpfe spröde, es bilden sich Risse. 

Länger haltbar, aber ebenso leichtgewichtig wie Kunststoffkübel sind Pflanzgefäße aus Zink, wie sie schon zu Großmutters Zeiten genutzt wurden. Zinktöpfe und -wannen sollte man aber nie direkt bepflanzen, da sich das Material mit der Zeit zersetzen kann. Dies führt dazu, dass Rückstände des Materials über die Blumenerde aufgenommen werden, die Blumen gehen ein.

Aus besonders witterungsbeständigem und frosthartem Material sind Pflanzgefäße aus Faserbeton, Fiberglas oder Kunststein (z.B. Polystone), sie eignen sich besonders gut für Garten und Terrasse und sind verhältnismäßig langlebig.

Blumentöpfe kaufen – für alle Gefäße gilt:

Der Behälter muss ein etwa daumengroßes Loch im Boden haben, damit die Pflanzen nicht in Staunässe wachsen. Was notfalls hilft: Vorsichtiges Gießen der Pflanze und Tonscherben, die man auf den Boden des Topfes legt, damit sich das Wasser hier sammeln kann. Nur dekorative Übertöpfe benötigen keine solche Entwässerungsvorrichtung, da man sie stets zusammen mit einem Blumentopf verwendet.

Hier kommen unsere Empfehlungen, wenn Sie jetzt noch schnell neue Blumentöpfe kaufen möchten:

Der Anpassungsfähige: Blumentopf aus Polystone von Blomus

Ein Blumentopf aus Kunststein, das klingt nach einer günstigen Kompromisslösung mit Abstrichen bei der Optik. Aber das muss nicht sein. Pflanzgefäße wie dieser Blumentopf aus Polystone sehen täuschend echt aus. Mit einer Höhe von 12,5 Zentimetern und einem Durchmesser von 11 Zentimetern ist er eine witterungsbeständige Alternative für kleine Pflanzen im Garten oder auf der Terrasse.

  • 12,5 cm Höhe
  • 11 cm Durchmesser
  • Übertopf aus Kunststein Polystone
  • dunkelgraue Farbe
ANZEIGE

Der Robuste: Pflanzkübel aus Fiberglas

Trotzt schlechtem Wetter und sieht verblüffend echt nach Beton aus: Der Pflanzenkübel Solidflor in schlichter Beton-Optik ist nicht nur ein edler Hingucker für drinnen, sondern vor allen Dingen auch ein praktisches Pflanzgefäß für draußen. Das Material ist frostsicher, der Kübel standsicher und trotzdem ist er kein Schwergewicht. Den eckigen Pflanzkübel gibt es übrigens in verschiedenen Größen von kastenförmig bis quadratisch.

  • aus Fiberglas, Fiberton und Magnesium
  • Blumenkübel in Betonoptik
  • erhältlich in versch. Maßen und Formen
  • erhältlich in Dunkelgrau oder Hellgrau
ANZEIGE

Origineller Blumenkübel: ein Blumenbottich aus Zink

Im Antik-Chic macht sich dieses Pflanzgefäß nicht nur gut im Vorgarten: Der Bottich ist aus Zink, hat daher einen besonders edlen Rustikal-Chic, lässt sich gut transportieren und kann so immer dort platziert werden, wo die Frühlingssonne gerade hinscheint. Die ovale Wanne ist 49 Zentimeter lang und 31 Zentimeter breit, so dass zum Beispiel mehrere kleine Töpfe in ihr angeordnet werden können. Fertig ist das mobile Kräuter-Beet!

  • aus Zink gefertigt
  • im Antik-Look
  • Maße: 49 x 31 cm
  • zwei Griffe in Holzoptik
ANZEIGE

Der Elegante: Glasierter Blumentopf aus Terracotta

Der ist nicht nur auf der Fensterbank eine Augenweide: Dieser Pflanztopf aus Keramik ist farbig glasiert und bringt die Pflanzen so besonders gut zur Geltung. Gefertigt ist er in Handarbeit ganz klassisch aus Terracotta. Ein Entwässerungsloch im Boden und die zum Topf passende Abtropfschale sorgen dafür, dass die Pflanze nicht überwässert wird. Das Pflanzgefäß eignet sich sowohl für drinnen wie auch für draußen.

  • handgefertigt
  • erhältlich in versch. Größen und Farben
  • glasiert
  • passender Untersetzer inklusive
ANZEIGE

Der Klassische: Blumentopf aus Ton

Darf natürlich nicht fehlen: Der rostrote Klassiker ist ein robuster Blumentopf aus Ton, den man beliebig drinnen oder draußen einsetzen kann – allein oder mit dekorativem Übertopf. Gemacht ist der etwa 30 Zentimeter hohe, schlichte Pflanztopf aus Original Westerwälder Ton, der bei circa 1000 Grad Celsius gebrannt wurde. 

  • gefertigt aus Ton
  • Übertopf in Rostrot
  • mit schlichtem Rand
  • Maße: 29 x 29 x 23 cm
ANZEIGE

Egal ob Sie sich für Pflanzgefäße aus Beton oder Naturstein entscheiden oder lieber Blumentöpfe aus pflegeleichtem Kunststoff kaufen – wir wünschen Ihnen einen herrlichen Sommer im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon mit Blumen, die in allen Farben blühen.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal