Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Grillen >

Vegetarisch grillen: So gelingen Gemüsespieße & Co. | Rezepte

Einfache Rezepte  

So gelingen Gemüsespieße, gegrillter Schafskäse und Co.

03.07.2021, 15:52 Uhr | kt, cch, t-online

Vegetarisch grillen: So gelingen Gemüsespieße & Co. | Rezepte. Gemüsespieße: Sie eignen sich auch wunderbar als Beilage zu Würstchen und Steak. (Quelle: Getty Images/merc67)

Gemüsespieße: Sie eignen sich auch wunderbar als Beilage zu Würstchen und Steak. (Quelle: merc67/Getty Images)

Beim Grillen muss es nicht immer Wurst, Steak oder Fleischspieß sein. Es gibt auch leckere vegetarische Varianten. Welche Gemüse- und Obstsorten sich für die Zubereitung auf dem Grill eignen, erfahren Sie hier.

Für das vegetarische Grillen eignen sich nicht nur Würstchen aus Tofu, Seitan und Co. Auch mit Gemüse, Obst, Käse und Tofustücken lässt sich Leckeres kreieren.

Vegetarisch grillen: Diese Gemüsesorten eignen sich

Für das Grillen eignen sich am besten Gemüsesorten, die festfleischig sind und wenig Flüssigkeit enthalten. Denn auf dem Grill verliert das Gemüse sein Wasser und wird schnell matschig. Paprika, Zucchini oder Maiskolben können Sie zum Beispiel direkt auf den Grillrost legen. Weichere Gemüsesorten oder auch Obst sollten Sie lieber in Alufolie oder Grillpapier hüllen, da sie sonst zerlaufen.

Für den Grill eignen sich folgende Gemüsesorten besonders gut:

  • Paprika
  • Zucchini
  • Aubergine
  • Champignons
  • Möhren
  • Artischocken
  • Kürbis
  • Maiskolben
  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln

Und folgendes Obst:

Käse auf dem Grill

Sie können auf dem Grill auch Käse zubereiten beziehungsweise Ihre Gemüsespieße damit erweitern. Ziegen- oder Schafskäse und Halloumi eignen sich optimal für die Zubereitung auf dem Grill. Ein Tipp für Genießer: Vermischen Sie das Gemüse im Alumantel mit dem Käse Ihrer Wahl.

Einfache vegetarische Grillrezepte

Die folgenden Rezepte geben Ihnen einen Überblick, wie Sie die nächste Grillparty fleischfrei gestalten können.

1. Gemüsespieße mit Feta oder Tofu

Gemüsespieße: In Kombination mit Feta und/oder Tofu schmecken sie besonders gut. Für mehr Würze können Sie auch Zwiebelstücke aufspießen. (Quelle: Getty Images/GMVozd)Gemüsespieße: In Kombination mit Feta und/oder Tofu schmecken sie besonders gut. Für mehr Würze können Sie auch Zwiebelstücke aufspießen. (Quelle: GMVozd/Getty Images)

Gemüsespieße lassen sich ideal vorbereiten und sind auch für Fleisch-Fans eine gesunde und abwechslungsreiche Beilage. Sie können die Gemüsesorten nach Belieben zusammenstellen. Diese Variante kombiniert Gemüse mit Fetakäse und Tofu.

Zutaten für vier Spieße:

  • 1 rote Paprika
  • ½ Zucchini
  • ½ Aubergine
  • 8 Cocktailtomaten
  • Fetakäse und Tofu nach Wahl (z.B. Räucher-, Basilikum-, oder Tomatentofu)
  • etwas Olivenöl
  • 4 Holzspieße

Zubereitung:

  1. Zunächst wird das Gemüse geputzt und gewaschen.
  2. Schneiden Sie die Paprika in mundgerechte Stücke. Generell sollten alle Gemüsestücke etwa gleich groß werden.
  3. Schneiden Sie auch die halbe Zucchini in entsprechende Scheiben.
  4. Halbieren Sie die Cocktailtomaten und schneiden Sie Fetakäse und Tofu in Würfel.
  5. Stecken Sie die Gemüse-, Käse- und Tofustücke abwechselnd auf die Spieße und bestreichen Sie sie mit Olivenöl.
  6. Legen Sie die Gemüsespieße für 15 Minuten auf den Grill. Dabei sollten Sie sie mehrmals wenden und bei Bedarf nochmals mit Öl bestreichen.

2. Gegrillter Schafskäse auf Tomate

Gegrillter Feta- oder Schafskäse: In Kombination mit Tomaten schmeckt er besonders gut. (Quelle: Getty Images/photooiasson)Gegrillter Feta- oder Schafskäse: In Kombination mit Tomaten schmeckt er besonders gut. (Quelle: photooiasson/Getty Images)

In nur wenigen Schritten erhalten Sie leckere Tomaten-Schafskäse-Päckchen.

Zutaten für vier Portionen:

  • 2 Stück Fetakäse
  • 3 Tomaten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • ½ Bund Basilikum
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Alufolie oder Grillpapier
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Lassen Sie den Schafskäse abtropfen und waschen Sie die Tomaten. Entfernen Sie die Stielansätze und schneiden Sie das Gemüse in Scheiben.
  2. Putzen Sie die Lauchzwiebeln und schneiden Sie sie in etwa zehn Zentimeter lange Stücke.
  3. Waschen Sie das Basilikum und tupfen Sie die Blätter trocken
  4. Schneiden Sie etwas Alufolie zu zwei 30 x 30 Zentimeter großen Quadraten zu (alternativ können Sie Grillpapier verwenden). Legen Sie darauf zwei Stücke Backpapier gleicher Größe.
  5. Verteilen Sie Lauchzwiebeln und Tomaten darauf und schichten Sie den Käse darüber. Verteilen Sie das Basilikum auf dem Feta und würzen alles mit Pfeffer. Zum Schluss geben Sie das Olivenöl darüber.
  6. Gut verschlossen werden die Päckchen dann auf den heißen Grillrost gelegt. Bei einem offenen Grill beträgt die Garzeit etwa 20 Minuten, bei einem Kugelgrill etwa zehn Minuten.

3. Süßkartoffeln vom Grill

Süßkartoffeln: Sie können direkt in der Glut garen. (Quelle: Getty Images/piyaset)Süßkartoffeln: Sie können direkt in der Glut garen. (Quelle: piyaset/Getty Images)

Neben den klassischen Folienkartoffeln können Sie auch Süßkartoffeln ganz einfach auf dem Grill zubereiten. Dazu brauchen die Exoten nicht mal Platz auf dem Rost, da sie direkt in die Glut gelegt werden können.

Zutaten:

  • pro Person eine mittelgroße Süßkartoffel
  • etwas Butter oder Kräuterbutter
  • etwas Koriander
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Waschen Sie die Süßkartoffeln, tupfen Sie sie trocken und wickeln Sie sie in Alufolie ein. Sie können Sie nun direkt in die Glut legen.
  2. Achten Sie darauf, dass auch Glut auf den Kartoffeln liegt, damit sie gleichmäßig garen oder wenden Sie die Kartoffeln regelmäßig.
  3. Nach etwa 30 Minuten sind die Süßkartoffeln gar.
  4. Sie können sie aufschneiden und etwas Butter oder Kräuterbutter hinzugeben. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Koriander.

4. Süßer Nachtisch: Gegrillte Banane

Bananen vom Grill: Mit Schokolade, Amaretto oder Honig werden sie zum perfekten Nachtisch. (Quelle: Getty Images/sercansamanci)Bananen vom Grill: Mit Schokolade, Amaretto oder Honig werden sie zum perfekten Nachtisch. (Quelle: sercansamanci/Getty Images)

Mit Bananen ist das Grillen besonders leicht. Legen Sie pro Person eine möglichst reife Banane mit Schale auf den Grill. Zum Erhitzen reicht die Restglut. Diese verbleibt dort so lange, bis sich die Schale dunkelbraun verfärbt und leicht matschig anfühlt.

Auf dem Teller wird die Banane dann aufgeschnitten. Geben Sie nach Belieben Likör, geschmolzene Schokolade oder Honig über die Frucht und löffeln sie das Ganze aus der Schale heraus.

Alternativ können Sie die Banane vor dem Grillen längs aufschneiden und vorsichtig mit Schokostücken füllen – diese schmelzen dann gleich beim Grillen.

Wo auf dem Grill sollte Gemüse platziert werden?

Am besten wird Gemüse und Obst schonend gegart und dafür am Rand des Grills platziert, wo die Temperaturen im Normalfall nicht ganz so hoch sind. Gemüse sollte auch nicht zu lange gegart werden, damit nicht zu viele Nährstoffe verloren gehen.

Grillgemüse würzen

Wenn Sie dem Grillgemüse einen mediterranen Geschmack verleihen möchten, können Sie sie mit Öl, Knoblauch und frischen Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Majoran marinieren. Das machen Sie am besten schon einige Stunden vor dem Grillen. Mit Salz sollten Sie das Gemüse hingegen erst ganz zum Schluss würzen, da Salz Zucchini, Aubergine und Co. das Wasser entzieht und sie so ihre Knackigkeit verlieren. Pfeffer und ein Spritzer Zitrone runden den Geschmack ab.

Das richtige Öl für Gemüsespieße

Am besten verwenden Sie für Gemüsespieße für den Grill sogenannte raffinierte Öle, wie etwa Sonnenblumen- oder Rapsöl. Diese wurden von unerwünschten Begleitstoffen gereinigt. Raffinierten Ölen machen die hohen Temperaturen von etwa 200 Grad auf dem Grill nichts aus.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: