HomeLebenEssen & Trinken

Schlehenfeuer - ein Rezept für Weihnachten


Schlehenfeuer - ein Rezept für Weihnachten

dd (hp)

Aktualisiert am 30.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRyanair erhöht FlugpreiseSymbolbild für einen TextFeuer auf Gelände von Tesla in GrünheideSymbolbild für einen TextRussische Gefangenschaft: Brite packt ausSymbolbild für einen TextNasa sagt Start der Mondrakete abSymbolbild für einen TextFlugausfälle wegen TropensturmSymbolbild für einen TextDrei Tote nach Brand in SeniorenheimSymbolbild für einen TextEx-Bundesliga-Star stellt Rekord aufSymbolbild für ein VideoProtestierende verbrennen Putin-BildSymbolbild für einen TextPro Katar-WM: Hoeneß legt nachSymbolbild für einen TextSeehofer-Tochter nimmt Hürde bei FDPSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextRätselhafter Leichenfund auf BaustelleSymbolbild für einen Watson TeaserDrama in RTL-Sendung eskaliert

Kann man den typischen Winterlikör "Schlehenfeuer" selbst zubereiten? Man kann, vorausgesetzt, Sie kennen eine gute Sammelstelle für die Früchte. Für dieses weihnachtliche Rezept ist zudem Zeit und Geduld vonnöten. Denn der Likör muss einige Wochen ziehen, bevor er zum Schlehenfeuer wird.

Die Schlehen für den Likör vorbereiten

Für das Rezept benötigen Sie:


Obst konservieren: Marmelade, Kompott, Likör & Co.

Obst: Nach einer ertragreichen Obsternte wissen viele nicht, wohin mit den leckeren Früchten bevor sie nicht mehr frisch sind. Um eine Verschwendung zu vermeiden, kann man das Obst konservieren. So bleibt es lange haltbar und kann gleichzeitig noch in den kälteren Monaten genossen werden. Die leckersten Möglichkeiten zur Konservierung stellen wir Ihnen in dieser Foto-Show vor.
Gefrorene Beeren: Die einfachste Möglichkeit Obst lange haltbar zu machen ist das Einfrieren. Ratsam ist es, das Obst zunächst auf einem Tablett verstreut anzufrieren und es erst dann in eine Gefriertüte oder ein Behältnis zu tun. So kleben die Früchte nicht aneinander und man kann sie beim Herausnehmen leichter dosieren.
+6

- 750 g reife Schlehen
- 300 g Zucker
- 2 Zimtstangen
- 1 Flasche Doppelkorn oder Wodka

Pflücken Sie die Früchte von Mitte bis Ende Oktober, am besten nach dem ersten Frost. Reife Früchte sind dunkelblau, weich und leicht schrumpelig. Der weißliche Reif erinnert an Zwetschgen, mit denen die Schlehen tatsächlich verwandt sind. Verlesen Sie die Schlehen und spülen Sie sie mit kaltem Wasser gründlich ab.

Fehlt der Frost vor der Ernte, ersetzen Sie ihn durch einige Stunden im Tiefkühlschrank. Das Gefrieren der Früchte fördert den Abbau der vorhandenen Gerbsäure und macht die Schlehen schmackhafter. Zerdrücken Sie die Früchte mit einem Holzstampfer oder stechen Sie die Schlehen mit einer Stopfnadel, so oft wie möglich, tief ein. Dies fördert die gewünschte Färbung des Schlehenfeuer-Likörs.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

So wird das Schlehenfeuer hergestellt

Füllen Sie die vorbereiteten Schlehen mit dem Zucker und den Zimtstangen in eine gut schließende Flasche. Übergießen Sie die Früchte mit Doppelkorn oder Wodka. Dieser "Aufgesetzte" muss nun circa acht Wochen verschlossen ziehen. Schütteln Sie die Flasche gelegentlich, dies fördert Farbe und Zuckerauflösung. Ist das Schlehenfeuer gut durchgezogen, filtern Sie den Likör und füllen Sie ihn in dekorative Flaschen.

Feuriger und würziger - das Rezept für Weihnachten

Saft und Aroma sowie edle Gewürze machen aus Ihrem Schlehenfeuer einen echten Weihnachtslikör. Folgende Zutaten benötigen Sie:

- 750 g reife Schlehen
- 300 g brauner Kandiszucker
- Saft von 1 Zitrone
- Saft von 1 Apfelsine
- 1 Zimtstange
- 1/2 Vanillestange
- 1 Prise gemahlene Nelken
- 1 Prise gemahlene Muskatnuss
- wahlweise einige Kaffeebohnen

Vermischen Sie die vorbereiteten Früchte mit dem Zucker und dem Zitronen- und einer Apfelsinensaft in einer gut verschließbaren Flasche. Fügen Sie die Gewürze hinzu und übergießen Sie alles mit Doppelkorn oder Wodka. Einige ganze Kaffeebohnen, die mit in den Aufguss wandern, geben dem weihnachtlichen Schlehenfeuer-Rezept einen besonderen Pfiff.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Weihnachten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website