Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Malai Kofta: Aromatische Fleischbällchen aus Indien

Indische Küche  

Malai Kofta: Aromatische Fleischbällchen aus Indien

23.06.2014, 15:58 Uhr | rk (CF)

Malai Kofta: Aromatische Fleischbällchen aus Indien. Malai Kofta sind leckere Fleischbällchen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/shishir_bansal)

Malai Kofta sind leckere Fleischbällchen. (Quelle: shishir_bansal/Thinkstock by Getty-Images)

Malai Kofta sind indische Klöße, die dank eine Gewürzpaste einen intensiven Geschmack entfalten können. Das Gericht gibt es in unterschiedlichen Varianten: Der Begriff kann entweder Fleischbällchen oder eine vegetarische Alternative bezeichnen.

Malai Kofta: Fleischbällchen mit Pfiff

Wie viele Gerichte in der indischen Küche ist Malai Kofta unter anderem auch vegetarisch. Dabei ist es zunächst egal, ob Sie Fleischbällchen zubereiten oder sich für eine Variante mit Kartoffeln und pürierten Erbsen entscheiden: Grundlage ist immer eine Gewürzpaste, die der indischen Küche entsprechend scharf ausfallen kann.

Gewürzpaste für Malai Kofta

Sie benötigen für die Gewürzpaste der Malai Kofta folgende Zutaten: zwei Esslöffel Pflanzenöl – oder besser noch indisches Butterschmalz, auch Ghee genannt – drei getrocknete Chilis, jeweils drei Teelöffel Koriandersamen und Kreuzkümmelsamen, einen Teelöffel Kurkuma, eine Messerspitze Asafoetida-Pulver sowie zwei Esslöffel Senfkörner. Die Grundlage ist für die Fleischbällchen und die vegetarische Variante gleich. Für die Gewürzpaste des Malai Koftas rösten Sie zunächst alle Gewürze an, zerstoßen das Ergebnis im Mörser und vermischen alles mit dem Öl.

Malai Kofta: Zutaten für die Fleischbällchen

Um die Malai Kofta in der Fleischbällchen-Variante herzustellen benötigen Sie außerdem: 150 Gramm pürierte Erbsen, 400 Gramm Hack, 150 Gramm indischen Frischkäse – auch Panir genannt –, 50 Gramm Kichererbsenmehl, zwei Esslöffel Ghee, Fett zum Frittieren, eine Zwiebel, zwei Knoblauchzehen, eine Ingwerknolle, eine Dose Kokosmilch, jeweils einen Esslöffel Tamarindensaft und Tomatenmark, einen halben Bund Koriander, Salz und Pfeffer. Stellen Sie zunächst die Gewürzpaste her.

Malai Kofta: Zubereitung

Ist Ihre Gewürzpaste fertig, können Sie den Knoblauch, Koriander und den Ingwer klein hacken und die Zwiebeln in Ringe schneiden. Für das Malai Kofta mit Fleischbällchen pürieren Sie zunächst die Erbsen mit der Hälfte der Gewürzpaste und geben Koriander und Hack dazu. Geben Sie so lange Kichererbsenmehl in die Mischung, bis sich kleine Frikadellen formen lassen. Braten Sie nun Knoblauch, Ingwer und Zwiebeln an, fügen Sie die restliche Gewürzpaste hinzu und löschen Sie alles mit der Kokosmilch ab. Fügen Sie das Tomatenmark sowie die Tamarinde hinzu und kochen Sie alles auf. Im nächsten Schritt müssen Sie Ihre Fleischbällchen frittieren und anschließend in die Soße geben bis sie durchgegart sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal