Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Woran Sie eine reife Avocado erkennen

t-online, hm

Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 4 Min.
Avocado: Auf der Fruchtschale können sich Pestizide und Bakterien befinden.
Avocado: Auf der Fruchtschale können sich Pestizide und Bakterien befinden. (Quelle: Photothek/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche Bahn stellt neuen ICE vorSymbolbild für ein VideoSoldaten attackieren russischen PanzerSymbolbild für einen TextRKI warnt vor AffenpockenSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen Watson TeaserNach "Let's Dance"-Aus: "Wieder die Mutti"Symbolbild für einen TextNach Unfall: Ermittlungen gegen 34 GafferSymbolbild für einen TextGroßer Angriff auf MailanbieterSymbolbild für einen TextLidl reduziert E-Bike auf TiefpreisSymbolbild für ein Video1,5 Meter: Pottwal-Penis vor VerkaufSymbolbild für einen TextHauptdarstellerin steigt bei ZDF-Serie ausSymbolbild für einen TextDepp-Fans attackieren Tochter

Avocados gibt es heute in jedem Supermarkt. Doch wie erkennt man ihren Reifegrad? Und warum sollte man sie vor dem Verzehr waschen?

Das Wichtigste im Überblick


  • Wie Sie eine reife Avocado erkennen
  • So reift eine Avocado schneller
  • Avocados lagern: Die besten Tipps
  • Avocado aufschneiden: Besser vorher waschen

Reifegrad der Früchte unterschiedlich

Der Reifegrad von Avocados aus dem Supermarkt fällt extrem unterschiedlich aus: Manchmal sind die gesunden Früchte hart und fest, manchmal scheinen sie unter der Schale nur noch aus Brei zu bestehen. Doch von außen kann man nicht sehen, in welchem Zustand sich das Fruchtfleisch befindet. Es gibt aber einige Merkmale, die einen Hinweis geben.

Wie Sie eine reife Avocado erkennen


Exotische Früchte richtig öffnen und essen: Kaki, Papaya & Co.

Aromatische Palmfrucht: Die harte Schale der Kokosnuss ist schwer zu knacken. Dabei ist es mit der richtigen Technik ganz einfach: Zuerst durchbohren Sie die Augen der Kokosnuss mit einem Korkenzieher oder Schraubenzieher und lassen durch die entstandenen Löcher das Kokoswasser ablaufen. Dann schlagen Sie vorsichtig mit der spitzen Seite eines Hammers um die Mitte der Kokosnuss herum, bis sich ein Riss bildet. So lässt sich die Kokosnuss relativ leicht aufbrechen.
Aufgeschnittene Papaya: Die reife Frucht hat eine gelbliche Schale, die sich leicht eindrücken lässt. Das Fruchtfleisch der Papaya besitzt eine Menge gesunder Nährstoffe. Aber auch ihre Kerne sind essbar. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Papaya zu essen. So geht es am einfachsten: Schneiden Sie die Frucht längs in zwei Hälften, entfernen die Kerne und löffeln das Fruchtfleisch aus.
+6

So werden in manchen Märkten reife Früchte mit einem Aufkleber versehen, der sie als verzehrfertig kennzeichnet. Auf diese Angabe können Sie sich allerdings nicht immer verlassen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Unwetter zieht Donnerstag und Freitag über Teile Deutschlands
Böen in Deutschland in einer Fußgängerzone (Symbolbild): In den nächsten Tagen wird ungemütliches Wetter erwartet.


Es gibt aber verschiedene Methoden, wie Sie eine reife Avocado erkennen können:

  • Drucktest: Am einfachsten erkennen Sie sie daran, dass sie auf Druck leicht nachgibt, aber nicht zu weich ist. Umschließen Sie die Frucht beim Einkauf also mit beiden Händen und üben Sie leichten Druck auf sie aus. Gibt sie etwas nach, ist sie essfertig.
  • Schütteltest: Durch Schütteln der Avocado können Sie ebenfalls feststellen, ob die Frucht bereits reif ist. Halten Sie die Avocado dazu an Ihr Ohr und schütteln Sie sie leicht. Klappert der Kern im Inneren gegen das Fruchtfleisch, ist die Frucht reif.
  • Geruchstest: Zudem verrät der Geruch, dass die Avocado reif ist, denn unreife Früchte verströmen keinen Duft.

Wann eine Avocado überreif ist

Der Stielansatz ist für gewöhnlich die erste Stelle, an der sich Schimmel bildet. Ist dieser bereits zu erkennen, ist die Avocado nicht mehr genießbar. Wenn Sie den Ansatz des Stiels an der spitzeren Seite entfernen und die Stelle darunter dunkel verfärbt ist, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Frucht bereits überreif ist. Ist die Stelle hingegen grünlich können Sie davon ausgehen, dass die Avocado frisch ist.

Wenn Sie beim Aufschneiden bemerken, dass das Fruchtfleisch bereits große, dunkle Stellen hat, sollten Sie diese wegschneiden oder die Avocado nicht mehr essen. Falls dies schon kurz nach dem Kauf der Fall ist, können Sie versuchen, die Frucht im entsprechenden Geschäft zu reklamieren.

So reift eine Avocado schneller

Möchten Sie die Avocado nicht sofort verwenden, sollten Sie lieber ein festeres Exemplar kaufen. Schließlich reifen die Früchte innerhalb von einigen Tagen nach. Für Früchte der Sorte Hass, die beim Weichwerden schwarz werden, gilt: Sind sie grün und hart, reifen sie bei Raumtemperatur innerhalb von fünf bis sieben Tagen.

Noch schneller werden Avocados reif, wenn Sie eine der folgenden Methoden anwenden:

  • Äpfel-Trick: Bewahren sie die Avocado in der Nähe von Äpfeln auf. Diese geben bei der Reifung nämlich das Gas Ethylen ab. Dieses lässt auch andere Früchte schneller reifen. Aber Vorsicht: Es lässt die Früchte ebenfalls schneller verderben.
  • Tüten-Trick: Sie können Ihre Avocado auch mit einem Apfel oder einer Banane in eine Papiertüte legen oder in Zeitungspapier wickeln. Dadurch kann das Reifegas nicht entweichen und der Reifungsprozess wird beschleunigt.
  • Backofen-Trick: Auch im Backofen können Sie eine harte Avocado weich werden lassen. Schneiden Sie sie dazu in zwei Teile und wickeln Sie diese in Alufolie ein. Legen Sie diese für etwa zehn Minuten bei 200 Grad in den Ofen.
  • Mikrowellen-Trick: Nutzen Sie alternativ die Mikrowelle: Dafür sollten Sie die Avocado zuvor halbieren und den Kern entfernen. Auf niedriger Stufe können Sie die Frucht bei etwa 90 Watt drei bis fünf Minuten erwärmen. Danach sollte sie weich sein.

Avocados lagern: Die besten Tipps

Bewahren Sie eine unreife Frucht immer bei Zimmertemperatur auf. Die niedrige Temperatur im Kühlschrank unterbricht den Reifungsprozess.

Sollten Sie eine reife Frucht jedoch nicht sofort verarbeiten wollen, können Sie diese problemlos bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Hier ist die Kälte eine gute Idee, da die Avocado im reifen Zustand bei Zimmertemperatur schnell verdirbt.

Haben Sie das Fruchtfleisch bereits zu einem Dip oder einem Aufstrich verarbeitet, sollten sie etwas Zitronensaft hinzugeben, denn sonst nimmt es durch Oxidation innerhalb von kurzer Zeit ein unansehnliches dunkles Braun an.

Wenn Sie zunächst nur die halbe Avocado verarbeiten möchten, belassen Sie den Avocadokern in der anderen Hälfte. Dieser enthält Enzyme, die die Frucht länger haltbar machen. Lagern Sie die angeschnittene Avocado kühl. Um eine Verfärbung zu verhindern, wickeln Sie zudem Küchenfolie um die Frucht, so kann kaum Sauerstoff an das Fruchtfleisch gelangen.

Avocado aufschneiden: Besser vorher waschen

Avocado: Vor dem Verzehr sollte die Frucht abgewaschen werden, auch wenn die Schale nicht essbar ist.
Avocado: Vor dem Verzehr sollte die Frucht abgewaschen werden, auch wenn die Schale nicht essbar ist. (Quelle: Semen Antonov/getty-images-bilder)

Was viele bei Avocados häufig falsch machen: Sie waschen die Frucht nicht vor dem Aufschneiden. Bevor Sie eine Avocado zubereiten, sollten Sie sie aber auf jeden Fall reinigen – auch wenn die Schale der Avocado sehr fest ist und eigentlich keine Pestizide ins Innere durchlässt.

Trotzdem können sich diese sowie gefährliche Bakterien auf der Schale tummeln. Wer die Avocado aufschneidet, ohne sie vorher zu waschen, könnte diese Schadstoffe direkt in das Fruchtfleisch hineindrücken. Um die Avocado abzuwaschen, sollte man am besten kaltes oder lauwarmes Wasser benutzen und die Oberfläche vorsichtig abschrubben.

Weitere Artikel


Die Avocado schneiden Sie im Anschluss am besten längs entlang des Kernes ein. Drehen Sie die beiden Hälften und öffnen Sie so die Avocado. Den Kern nehmen Sie mit einem Löffel heraus. Im Anschluss können Sie die Schale entfernen oder das Fruchtfleisch direkt herauslöffeln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Sandra Simonsen
  • Rahel Zahlmann
  • Nicolas Lindken
Von S. Simonsen, R. Zahlmann, N. Lindken
Supermarkt

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website