Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Mango schneiden: Mit diesem Trick geht es ganz schnell

Clevere Technik  

Mit diesem Trick schälen Sie eine Mango ganz schnell

15.03.2019, 12:06 Uhr | sah, dpa, t-online.de

Mango schneiden: Mit diesem Trick geht es ganz schnell. Mango: Das Fruchtfleisch einer reifen Mango schmeckt süß und saftig. (Quelle: Getty Images/ValentynVolkov)

Mango: Das Fruchtfleisch einer reifen Mango schmeckt süß und saftig. (Quelle: ValentynVolkov/Getty Images)

So lecker eine Mango auch ist – das Schälen der Frucht ist gar nicht so einfach. Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen, ohne zu viel Fruchtfleisch zu verlieren.

Mangos geben Obstsalaten den exotischen Kick, verfeinern Hauptgerichte, Desserts oder Müslis. Der versteckt liegende Kern im Inneren macht es aber nicht leicht, an das süße, gelbe Fruchtfleisch heranzukommen.

Mango schneiden: So geht's richtig

Besonders gut lässt sich eine Mango schälen, wenn sie noch etwas fester, also noch nicht ganz ausgereift ist. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zerlegen Sie die Südfrucht richtig:

1. Schneiden Sie Schale der Mango rundherum mit einem Sparschäler ab.
2. Stellen Sie die geschälte Frucht aufrecht vor sich auf das Schneidbrett und halten Sie die Mango mit einer Hand gut fest. Setzen Sie dann mit einem mittelgroßen Messer mit dünner Klinge an und schneiden Sie am Kern vorbei eine etwa drei Millimeter dicke Scheibe ab.
3. Durch diesen Schnitt erhalten Sie eine gerade Fläche. Legen Sie die Mango dann auf dieser Seite ab. Schneiden Sie danach zuerst von der oberen, gewölbten Seite eine Scheibe Fruchtfleisch ab – so dicht am Kern wie möglich, ohne ihn aber zu treffen.
4. Schneiden Sie dann rundherum von allen Seiten der Mango weitere Stücke ab. Am besten drehen Sie die Frucht dabei.
5. Jetzt können Sie das Fruchtfleisch in die gewünschte Form bringen: in Würfel etwa oder in Streifen.
6. Übrig bleibt der ovale harte Kern der Mango. An ihm ist meist noch weiteres Fruchtfleisch, das sich mit dem Messer nicht gut abschneiden lässt.

Tipp: Nehmen Sie einen Teelöffel und schaben Sie das restliche Fruchtfleisch vom Kern. Oft gewinnen Sie so noch zwei bis drei Teelöffel Fruchtfleisch. Zum Kochen eignet sich der Rest zwar nicht so gut, da er zu klein ist, um sich in Würfel schneiden zu lassen, aber Sie können ihn beispielsweise unter Joghurt rühren und das Ganze mit Minze garnieren.

Trick: Mango schälen mit einem Glas

Noch einfacher geht das Schälen der Mango mit einem Glas. Zuerst schneiden Sie die Frucht mit einem Messer der Länge nach am Kern entlang auf. Danach drücken Sie das Fruchtfleisch an den Glasrand und ziehen diesen an der Mangoschale hoch, sodass das Fruchtfleisch in das Glas gleitet. Diese Schältechnik können Sie sich auch im Video anschauen.

Mangos, Kiwis oder Avocados: Mit diesem Trick schälen Sie Früchte kinderleicht

Tipp für reife Mangos: Mango-Igel herstellen

Ist die Mango schon etwas reifer, schmeckt sie deutlich süßer und saftiger. Zugleich ist aber das Fruchtfleisch sehr weich und lässt sich mit einem Sparschäler nur schwer von der Schale ablösen. Mit diesem Trick lässt sich das reife Fruchtfleisch würfeln, ohne die Mango schälen zu müssen: Der Mango-Igel ist schnell gemacht und eignet sich als echter Hingucker auch für leckere Buffets.

Schneiden Sie hierfür die Tropenfrucht von beiden Seiten ganz nah am Kern der Länge nach auf. So erhalten Sie zwei große Fruchtstücke. Ziehen Sie dann mit einem Messer vorsichtig mehrere Quer- und Längslinien in das Fleisch der beiden Fruchthälften. Achten Sie aber darauf, die Schale dabei nicht zu durchtrennen.

Mango-Igel: Er ist eine clevere Lösung und sieht dazu hübsch aus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/ValentynVolkov)Mango-Igel: Er ist eine clevere Lösung und sieht dazu hübsch aus. (Quelle: ValentynVolkov/Thinkstock by Getty-Images)

Stülpen Sie die Fruchtwürfel anschließend nach außen, indem Sie die Außenseiten festhalten und vorsichtig gegen die Mitte der Schale drücken. Nun können Sie die einzelnen Stücke zum Beispiel mit einem Löffel oder einem Messer vom Mango-Igel lösen.

Rezept: Mangochutney

Mangochutney: Es gibt sehr exotische Chutneys, die Variante mit Mango ist eher klassisch. (Quelle: Getty Images/nata_vkusidey)Mangochutney: Es gibt sehr exotische Chutneys, die Variante mit Mango ist eher klassisch. (Quelle: nata_vkusidey/Getty Images)

Ein fruchtiges Chutney peppt etliche pikante Gerichte auf. Die würzige Soße passt besonders zu Käse, Fisch und Fleisch, gibt aber auch Couscous eine besondere Note. Die Zubereitungszeit beträgt etwa 30 Minuten.

Zutaten für ein bis zwei Schraubgläser:

  • 1 große oder 2 kleine, nicht zu weiche Mangos
  • 2 Schalotten
  • 2 Zweige Basilikum
  • 2 Teelöffel brauner Zucker
  • 2 bis 3 Esslöffel heller Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

1. Schälen Sie die Mango, schneiden Sie das Fruchtfleisch vom Kern und würfeln Sie es. Schälen Sie die Schalotten und würfeln Sie sie fein. Waschen Sie das Basilikum und schütteln Sie es trocken.
2. Erhitzen Sie Olivenöl und Basilikum in einer Pfanne und schwitzen Sie die Schalotten darin an. Bestreuen Sie das Ganze mit Zucker, braten Sie es eine Minute unter Rühren an und löschen Sie es dann mit dem Essig ab.
3. Lassen Sie alles kurz aufkochen. Würzen Sie dann mit Salz und Pfeffer und geben Sie die Mangowürfel hinzu. Erhitzen und verrühren Sie jetzt alles.
4. Das Chutney muss nun solange köcheln, bis die Mangowürfel weich sind. Entfernen Sie dann die Basilikumzweige, füllen Sie das Chutney in Schraubgläser und verschließen Sie es sofort.

Tipp: Wird das selbst gemachte Chutney direkt nach dem Kochen in ein Glas gefüllt und fest verschlossen, hält es sich länger. So eignet es sich auch als persönliches Gastgeschenk. 

Rezept: Birnen-Mango-Smoothie

Mango-Smoothies: Der Name der pürierten Masse leitet sich vom englischen Wort "smooth" für gleichmäßig oder cremig ab. (Quelle: Getty Images/Amguy)Mango-Smoothies: Der Name der pürierten Masse leitet sich vom englischen Wort "smooth" für gleichmäßig oder cremig ab. (Quelle: Amguy/Getty Images)

Wer nicht gern Obst am Stück zu sich nimmt, ist mit Smoothies gut beraten. Denn frisch zubereitet, liefern die dickflüssigen Drinks Vitamine und andere wichtige Nährstoffe, die der Körper regelmäßig braucht. Smoothies sollten Sie nicht extra zuckern.

Zutaten für vier Portionen:

  • 3 reife Birnen
  • 1 Banane
  • 1 reife Mango
  • 100 Milliliter frisch gepresster Orangensaft
  • 50 Milliliter Apfelsaft
  • 2 Esslöffel Bananenchips
  • 200 Milliliter Ayran (türkisches Joghurtgetränk)

Zubereitung:

1. Schälen Sie die Birnen, die Banane und die Mango und schneiden Sie das Fruchtfleisch in grobe Stücke.
2. Geben Sie die Früchte zusammen mit dem Orangen- und dem Apfelsaft, dem Ayran und einem Esslöffel Bananenchips in den Mixer und pürieren Sie alles fein.
3. Verteilen Sie den Smoothie auf die Gläser. Zerbröseln Sie die restlichen Bananenchips grob und streuen Sie sie vor dem Servieren über den Drink.

Kann man die Schale der Mango mitessen?

Die Schale der Mango enthält Substanzen, die allergische Reaktionen auslösen können. Die Gefahr einer Überempfindlichkeitsreaktion der Haut ist besonders hoch bei Mangos, die mit dem Milchsaft des Baumes verunreinigt sind. In Tropenländern kommt es bei der Ernte von frischen Früchten beispielsweise öfter zu Hautreizungen, die sogenannte "Mango-Dermatitis". Geschälte Früchte enthalten diese Allergene allerdings nicht.

Wollen Sie die Schale dennoch mitessen, sollten Sie zu einer Bio-Mango greifen und diese gründlich vor dem Verzehr abwaschen. Einige Menschen finden die Schale einer Mango aber schlichtweg ungenießbar.

Reife Mangos erkennen

Mangos: Allein anhand der Farbe der Schale lässt sich nicht erkennen, ob eine Mango reif ist. (Quelle: Robert Günther/dpa-tmn)Mangos: Allein anhand der Farbe der Schale lässt sich nicht erkennen, ob eine Mango reif ist. (Quelle: Robert Günther/dpa-tmn)

Die Farbe der Schale sagt übrigens nichts über die Reife der Mango aus. Auch eine reife Mango kann vollkommen grün sein. Hat die Mango ein rotes Bäckchen, heißt das nur, dass sie nachts ein bisschen mehr Kälte und am Tage mehr Sonne abbekommen hat. 

Mangos sind reif, wenn sie duften und auf Fingerdruck leicht nachgeben. Besser ist es jedoch, den Test mit der ganzen Handfläche zu machen. Harte Mangos können unter bestimmten Bedingungen noch nachreifen, aber nur bei Zimmertemperatur. Dabei hilft es, die Frucht zusammen mit einem Apfel in Zeitungspapier einzuwickeln. Nach zwei Tagen etwa sollte sie dann reif sein.

Harte Mangos sollten Sie nie in den Kühlschrank legen. Dort können sie auf keinen Fall nachreifen. Stattdessen bekommen sie einen Kälteschaden und sind dann weder süß noch saftig, schmecken nur noch nach Gras und Stärke.

Nährwerte: So gesund ist die Mango

In Mangos stecken B-Vitamine sowie die Vitamine E und C. Vor allem enthalten Mangos aber viel Vitamin A und dessen Vorstufe Beta-Karotin. Wer die Früchte isst, unterstützt somit Sehkraft, Immunsystem und Stoffwechselprozesse im Körper.


Die exotischen Früchte sind also sehr gesund, enthalten aber relativ viel Zucker. Auf 100 Gramm Frucht kommen knapp 60 Kalorien und circa 12 Gramm Zucker.

Mango-Lassi & Co: Süße und herzhafte Rezepte mit Mango

Nicht nur pur ist die Mango köstlich: Die Frucht verfeinert viele Gerichte und Getränke und sorgt damit für tropischen Genuss. Hier finden Sie eine Übersicht beliebter Mango-Rezepte.

RezepteBeschreibung
Mango-LassiIndisches Joghurtgetränk
Mango-MarmeladeAufstrich mit gesunden Zutaten
Mango-TorteFruchtiger Kuchen mit Frischkäse
Avocado-Mango-SalatSalat mit Früchten
Rucola-Mango-SalatFruchtiger Salat mit Mozzarella
Mango-SalsaScharfe Soße mit Chili
Erbsensuppe mit MangoDeftige und süße Suppe
Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherchen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaZuhause & MagentaTV: viele Verträge, ein Preis
jetzt Highspeed-Streaming
Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019