Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Backen mit Mohn: Worauf bei Blaumohn zu achten ist

Wertvolle Backtipps  

Backen mit Mohn: Worauf bei Blaumohn zu achten ist

09.09.2015, 12:37 Uhr | om (CF)

Backen mit Mohn: Worauf bei Blaumohn zu achten ist. Bevor Sie mit Blaumohn backen, sollten Sie ihn zunächst waschen und trocknen. So verringern Sie die Morphinbelastung im Blaumohn. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bevor Sie mit Blaumohn backen, sollten Sie ihn zunächst waschen und trocknen. So verringern Sie die Morphinbelastung im Blaumohn. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beim Backen mit Mohn gibt es einige wichtige Dinge zu wissen: Blaumohn enthält von Natur aus Morphin, das in hohen Mengen gesundheitsschädlich sein kann. Wie Sie dem Risiko von vornherein aus dem Weg gehen können, erfahren Sie hier.

Morphinbelastung im Blaumohn reduzieren

Blaumohn – auch bekannt als Schlafmohn – enthält von Natur aus Morphin. Diese Substanz kommt im medizinischen Bereich bei der Schmerzbehandlung zum Einsatz. Bei übermäßigem Verzehr kann morphinhaltiger Mohn zu Atem- und Kreislaufproblemen sowie zu Schwindel und Übelkeit führen. Seit Sommer 2007 gelten Richtwerte des Bundesinstituts für Risikoforschung (BfR) für den zulässigen Morphingehalt in Speisemohn. Außerdem empfiehlt das BfR, rohen Blaumohn stets zu waschen, ehe er verzehrt oder zum Backen verwendet wird.

Möchten Sie die Mohnsamen roh essen, beachten Sie, dass Sie keinesfalls mehr als 20 Gramm pro Tag zu sich nehmen. "Stiftung Warentest" rät Verbrauchern außerdem zu möglichst vielen Verarbeitungsschritten: Egal ob Backen, Mahlen, Kochen, Dämpfen oder Trocknen – jeder Zubereitungsschritt in der Küche kann die Morphinbelastung im Mohn verringern.

Wie Blaumohn waschen und trocknen?

Beim Kochen und Backen mit Mohn gilt also: Erst waschen, dann verzehren. Am besten Sie stellen dafür einen Topf mit Wasser auf und waschen die Mohnsamen darin gründlich, ehe Sie das Wasser durch ein sehr feinmaschiges Sieb abgießen. Legen Sie den feuchten Mohn auf einem mit Backpapier belegten Backblech aus und schieben Sie das Blech mit Blaumohn für etwa zehn Minuten zum Trocknen bei etwa 80 bis 90 Grad Ober-Unterhitze in den Ofen. Während des Trocknungsprozesses entfaltet der Blaumohn sein feines Aroma. Anschließend können Sie den Mohn weiter verwenden, um damit zu backen oder zu kochen.

Backen mit Mohn: Ofenhitze verringert Morphingehalt

Um den Morphingehalt im Blaumohn weiter zu reduzieren, können Sie die Mohnsamen auch erhitzen. Beim Backen mit Mohn gibt es kein Problem: Sobald der Mohnkuchen im Ofen gebacken wird, wirkt die Hitze bereits – das Morphin wird beim Kuchenbacken beinahe komplett beseitigt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal