t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenEssen & Trinken

Wie lange sind Speisen im Kühlschrank haltbar?


Schnell verzehren
Diese Lebensmittel halten keinen Tag im Kühlschrank

Von dpa-tmn, t-online, gro

Aktualisiert am 07.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Frau sieht in der Kühlschrank: Manche Speisen verderben im Kühlschrank schneller als andere.Vergrößern des BildesFrau sieht in der Kühlschrank: Manche Speisen verderben im Kühlschrank schneller als andere. (Quelle: Tetra Images/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Während manche Nahrungsmittel auch nach mehreren Tagen noch gegessen werden können, halten sich andere Speisen keinen Tag.

Je nachdem, wie kalt der Kühlschrank und wie frisch die Ware ist, unterscheidet sich die Haltbarkeit von Lebensmitteln. Generell gelten aber ein paar Faustregeln, die Sie im Hinterkopf behalten sollten.

Bei rohem Fleisch und Fisch sollten Sie besonders vorsichtig sein: Sie zählen zu den leicht verderblichen Lebensmitteln und sollten sogar in einem sehr kalten Kühlschrank (null bis vier Grad Celsius) keinesfalls länger als wenige Tage aufbewahrt werden – und auch dann nur gut verschlossen.

Maximal zwei Tage für Geflügel und Innereien

Am längsten haltbar ist Rindfleisch in möglichst großen Stücken, es kann bis zu vier Tagen im Kühlschrank lagern. Kalbs- und Schweinefleisch halten längstens drei, Geflügel maximal zwei Tage, Innereien ebenfalls.

Hackfleisch ist kleinteilig und sollte noch am Tag des Kaufs verbraucht werden. Gleiches gilt für frischen Fisch, der aber, wenn er geräuchert ist, bei maximal sieben Grad ungefähr eine Woche lang haltbar bleibt.

Stärke macht Reis anfällig für Bakterien

Unter den Beilagen sind gekochte Nudeln am längsten essbar, sie können bis zu vier Tagen im Kühlschrank verbleiben und dann gegessen werden. Brat- und Pellkartoffeln sollten maximal drei Tage liegen bleiben, Reis sogar nur zwei Tage. Durch die Stärke sind sie anfällig für Bakterien. Ihre Sporen sind relativ hitzeresistent und lassen sich auch beim zweiten Aufwärmen nicht ganz abtöten.

Milch, egal ob Frisch- oder H-Milch, soll nach dem Öffnen maximal vier Tage lang im Kühlschrank bleiben.

Haltbarkeit von Speisen im Kühlschrank

Nahrungsmittel Maximale Haltbarkeit
Rindfleisch Vier Tage
Kalbsfleisch Drei Tage
Schweinefleisch Drei Tage
Geflügel Zwei Tage
Innereien Zwei Tage
Hackfleich Am Tag des Kaufs
Fisch Am Tag des Kaufs
Räucherfisch Acht Tage
Gekochte Nudeln Vier Tage
Brat- und Pellkartoffeln Drei Tage
Gekochter Reis Zwei Tage
Frisch- und H-Milch Vier Tage

Damit Nahrungsmittel möglichst lange keimfrei und genießbar bleiben, sollten Gerichte generell direkt nach dem Abkühlen in den Kühlschrank gestellt werden, spätestens aber zwei Stunden nach dem Kochen. Allgemein sollten Speisen, die wieder erwärmt werden, mindestens zwei Minuten auf 70 Grad erhitzt werden.

Damit der Kühlschrank selbst möglichst hygienisch bleibt, raten Experten, ihn regelmäßig zu reinigen. Dazu genügt es, ihn ungefähr einmal im Monat mit Essigwasser oder einem handelsüblichen Reiniger auszuwischen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website