Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Wie ein "Saft-Stöpsel": Diesen Fehler sollten Sie bei Kirschen vermeiden

Frische Früchte  

Diesen Fehler sollten Sie bei Kirschen vermeiden

26.06.2020, 17:05 Uhr | dpa-tmn

Wie ein "Saft-Stöpsel": Diesen Fehler sollten Sie bei Kirschen vermeiden. Kirschen: Wer Kirschen auf Vorrat pflückt, sollte auf ihren Zustand achten. (Quelle: dpa/tmn/Klaus-Dietmar Gabbert)

Kirschen: Wer Kirschen auf Vorrat pflückt, sollte auf ihren Zustand achten. (Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/tmn)

Kirschen schmecken am besten, wenn man sie frisch vom Baum naschen kann. Wer aber auf Vorrat kauft oder pflückt, kann die Früchte auch für wenige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Dennoch gibt es einen Fehler, den Sie vermeiden sollten.

Kirschen ohne Stiel zu pflücken, geht vielleicht einfacher. Aber auch beim kurzfristigen Aufbewahren in der heimischen Küche ist es von Vorteil, wenn der kleine grüne Stängel bis zum Schluss dran bleibt. Wichtig ist auch, dass die Früchte trocken gelagert werden, empfiehlt der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer zum Auftakt der Kirschsaison.

Warum ist der Stiel wichtig?

Die Stiele haben eine wichtige Funktion und sollten immer erst nach dem Waschen entfernt werden. Ohne sie tritt ansonsten bereits der Fruchtsaft aus und die Süßkirschen trocknen aus. Um frische Kirschen schnell zu verarbeiten, ist ein Entsteiner hilfreich.

Und woran erkennt man, dass die Früchte frisch sind? Sie sollten noch knackig und glänzend sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal