t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenFamilie

Tag der Deutschen Einheit: Was wird am 3. Oktober gefeiert? | Datum, Hintergrund


Was wird am 3. Oktober gefeiert?


Aktualisiert am 03.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Player wird geladen
Datum, Anlass, Hintergrund: Der "Tag der deutschen Einheit" im Video. (Quelle: epd)
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Knapp ein Jahr nach dem Fall der Mauer vereinigte Deutschland seine beiden Staaten. Heute ist der Tag ein Feiertag. In allen Bundesländern?

Aus zwei Staaten wurde einer: Der Tag der Deutschen Einheit erinnert an die Wiedervereinigung der Deutschen Demokratischen Republik mit der Bundesrepublik. Und soll das Zusammengehörigkeitsgefühl der Deutschen kräftigen.

Wann ist Tag der Deutschen Einheit?

Der Tag der Deutschen Einheit ist jedes Jahr am 3. Oktober. Es handelt sich dabei um einen bundesweiten Feiertag, Arbeitnehmer aus allen Bundesländern haben also in der Regel arbeitsfrei. Die meisten Geschäfte bleiben geschlossen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Der Tag der Deutschen Einheit ist der Nationalfeiertag Deutschlands und der einzige bundesrechtlich festgelegte Feiertag. Über alle anderen Feiertage bestimmen die einzelnen Bundesländer.

Auf diese Wochentage fällt der Tag der Deutschen Einheit in den kommenden Jahren:

  • 03.10.2023: Dienstag
  • 03.10.2024: Donnerstag
  • 03.10.2025: Freitag
  • 03.10.2026: Samstag

Was wird am 3. Oktober gefeiert?

Am 3. Oktober wird der Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Das Datum geht zurück auf den 3. Oktober 1990, an dem die DDR der Bundesrepublik beigetreten ist. Die Wiedervereinigung des geteilten Deutschlands wurde an diesem Tag rechtlich vollzogen.

Das ging mit Feierlichkeiten einher: Um 0 Uhr wurde vor dem Reichstagsgebäude in Berlin zu den Klängen des Deutschlandliedes die schwarz-rot-goldene Flagge gehisst. Hunderttausende Menschen feierten die Einheit nicht nur auf den Straßen Berlins, sondern auch in vielen anderen Städten.

Bereits am 23. August 1990 hatte die Volkskammer den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik für den 3. Oktober beschlossen. Am 31. August war der deutsch-deutsche Einigungsvertrag in Ost-Berlin unterschrieben worden. Bundestag und Volkskammer billigten ihn am 20. September. In diesem Vertrag wird auch der 3. Oktober als gesetzlicher Feiertag in Deutschland bestimmt.

Acht Tage zuvor hatten die USA, die Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich in Moskau den "Vertrag über die abschließenden Regelungen in Bezug auf Deutschland" unterschrieben und damit den Weg für die Deutsche Einheit geebnet. Dieser sogenannte "Zwei-plus-Vier-Vertrag" regelte, dass Deutschland mit dem Tag der Vereinigung die volle Souveränität erhält.

Tag der deutschen Einheit am 17. Juni

Vor 1990 war der 17. Juni der Tag der deutschen Einheit (meist mit kleinem "d" geschrieben). Es wurde an diesem Tag des Aufstands in der DDR am 17. Juni 1953 gedacht, den das SED-Regime mit Panzern blutig niedergeschlagen hatte.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website