Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

Zur WM 2018: Die besten Public-Viewing-Events in Deutschland

...

Public Viewing mit Poldi oder lieber am Meer?  

Die besten Public-Viewing-Events in Deutschland

17.06.2018, 10:36 Uhr | Elena Metz, dpa

Zur WM 2018: Die besten Public-Viewing-Events in Deutschland. Deutsche Fußballfans (Quelle: Getty Images/ZU_09)

Public Viewing: Die WM 2018 können Sie mit anderen Fans bei öffentlichen Events verfolgen. (Symbolbild) (Quelle: ZU_09/Getty Images)

Gemeinsam macht Fußballschauen noch mehr Spaß: Ob am Meer, im Museum oder im Herzen der Hauptstadt – die Veranstalter lassen sich beim Public Viewing einiges einfallen. Auch ein Fußball-Star lädt zum gemeinsamen Mitfiebern.

Zur Fußballweltmeisterschaft der Männer laden Public Viewings überall in Deutschland zum gemeinsamen Fußballerlebnis ein. An diesen besonderen Orten können Sie die Spiele verfolgen. 

Usedom: Lässig am Meer

Die Füße im warmen Ostseesand, den Cocktail in der Hand, chillend im Liegestuhl und den Blick aufs Meer und die Videoleinwand gerichtet: Deutschlands wohl lässigstes Public Viewing steigt am Strand von Heringsdorf auf der Insel Usedom. "Wir sind das einzige Public Viewing, bei dem die Leinwand nicht am Meer, sondern im Meer steht", sagt Kurdirektor Thomas Heilmann. Wegen des frischen Windes, der über die Ostsee wehe, könnte die Fußballarena am Strand auch Deutschlands 'coolstes' Public Viewing werden, so Heilmann weiter. Vom 14. Juni an steigt dort an jedem Spielabend eine Freiluft-Fußballparty.

Strand der Ostsee im Seebad Heringsdorf auf Usedom (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)Usedom: Auch am Strand können Sie die WM 2018 verfolgen. (Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Kiel: Cool am Kai

Mit einer kühlen Meeresbrise im Gesicht können Fußballfans die WM-Spiele am Kieler Ostseekai verfolgen. Die NDR-Bühne steht nur wenige Meter vom Fördeufer entfernt. Dort und auf weiteren Bühnen in der Stadt werden während der Kieler Woche die Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft gegen Mexiko am 17. Juni und Schweden am 23. Juni gezeigt.

Hamburg: Das größte Public-Viewing-Event im Norden

Hamburg will mit dem Fan Park das größte Public Viewing im Norden eröffnen. Bis zu 40.000 Besucher sollen auf dem Heiligengeistfeld die Spiele der deutschen Elf bei der Weltmeisterschaft in Russland auf einer 126 Quadratmeter großen LED-Wand verfolgen können. Zum ersten Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko am 17. Juni öffnet das Fanfest seine Tore. Auf dem Areal auf St. Pauli werden ausschließlich Spiele der DFB-Elf gezeigt. "Sobald unser Team bei der WM rausfliegt, ist auch für unseren 'Fan Park' Schluss", sagt Veranstaltersprecherin Sabine Vogt. "Wir hoffen, dass wir bis zum 15. Juli feiern können." Dann steigt in Moskau das Endspiel.

Berlin: Die bekannteste Fanmeile

Einen Kilometer lang und 40 bis 50 Meter breit ist das wohl bekannteste Public Viewing Ziel in der Partyzone am Brandenburger Tor in Berlin. Die Fanmeile wurde zum ersten Mal zur Weltmeisterschaft in Deutschland 2006 eingerichtet. Tausende Fans versammeln sich auch in diesem Jahr wieder auf der Straße des 17. Juni, die vom Brandenburger Tor zum Großen Stern führt. Der größte Videobildschirm steht direkt auf dem Platz an der westlichen Seite des Brandenburger Tores, sechs weitere große Bildschirme werden auf der Straße aufgestellt. Gezeigt werden vom 17. Juni an alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie alle Spiele ab dem Achtelfinale. Bis zu 100.000 Fans können dort Platz finden.

Fanmeile am Brandenburger Tor (Quelle: dpa/Marcel Mettelsiefen)Berlin: Auch auf der Fanmeile am Brandeburger Tor können Sie die WM 2018 verfolgen. (Quelle: Marcel Mettelsiefen/dpa)

Köln: Fußball-Party mit Podolski

Wenn ein Ex-Nationalspieler zur Fußballparty lädt, darf Großes erwartet werden: Lukas Podolski will die deutsche Elf zusammen mit mehr als 15.000 Fans von einer Kölner Tribüne aus anfeuern. "Poldi's Public Viewing Party" startet am 23. Juni. "Ich freue mich auf euch, eine riesen Party und mega Stimmung auf der Galopprennbahn in meiner Heimatstadt Köln", kündigt Podolski im Vorfeld auf seinem Twitteraccount an.

Dortmund: Fanparty im Museum

Mit Blick auf gold-glänzende WM-Pokale können Fans im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die Nationalmannschaft anfeuern. Statt ruhige Museumsatmosphäre soll es in den WM-Wochen richtig Stimmung geben. Fußballfans können außerdem alte Schätze bestaunen, wie den Endspielball von 1954 oder den Weltmeisterbus von 2014.

Verwendete Quellen:
  • dpa


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018