Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f├╝r diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zehn wundersch├Âne Wanderwege in Deutschland

dpa-tmn, Catharina Puppel

Aktualisiert am 14.05.2022Lesedauer: 5 Min.
Ilsef├Ąlle im Nationalpark Harz: Hier endet der zw├Âlf Kilometer lange Heinreich-Heine-Weg.
Ilsef├Ąlle im Nationalpark Harz: Hier endet der zw├Âlf Kilometer lange Heinreich-Heine-Weg. (Quelle: Jens Wolf/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wer Natur mag und das eigene Land entdecken m├Âchte, k├Ânnte dieses Jahr seinen Urlaub durch Deutschland wandernd verbringen ÔÇô zum Beispiel auf den Spuren von ber├╝hmten Dichtern und Denkern.

Das Wichtigste im ├ťberblick


Wandern ist eine sch├Âne M├Âglichkeit, Deutschlands Natur und Kultur fern der Massen auf eigene Faust zu entdecken. Ein gut ausgebautes Netz an Wanderwegen f├╝r kurze und l├Ąngere Distanzen steht zur Wahl. Einige Wege wurden in der Vergangenheit bereits von namhaften Pers├Ânlichkeiten zur├╝ckgelegt. Diese zehn Wanderungen auf den Spuren von K├Ânigen, Musikern, Dichtern und Denkern k├Ânnten Ihnen gefallen.


Die zehn sch├Ânsten Wanderwege in Deutschland

Rund um Berlin k├Ânnen Wanderer den Spuren Fontanes folgen ÔÇô hier am Tiefen See mit Kleinem Schloss Babelsberg und Flatowturm.
Auf dem Beethoven-Wanderweg rund um K├Ânigswinter: Drachenfelsplateau mit Tafel und Ausblick.
+8

1. Beethoven-Wanderweg: rund um K├Ânigswinter

Vor ├╝ber 250 Jahren wurde Ludwig van Beethoven in Bonn geboren. Der gro├če Komponist liebte neben der Musik auch die Umgebung seiner Heimat, in die er schon als Jugendlicher gern Ausfl├╝ge unternahm. Anl├Ąsslich des Beethoven-Jahres wurde im Siebengebirge ein neuer Rundwanderweg angelegt, der an die Aufenthalte im Kloster Heisterbach, auf dem Petersberg und auf dem Drachenfels-Plateau erinnert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ministerpr├Ąsident Orb├ín verh├Ąngt Notstand
Viktor Orban bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der ungarische Regierungschef hat jetzt den Notstand verh├Ąngt.


Die rund 15 Kilometer lange Route f├╝hrt teils ├╝ber den Rheinsteig und ist mit knapp 600 Metern H├Âhendifferenz durchaus anspruchsvoll. Daf├╝r bietet die mit einem gr├╝nen B gekennzeichnete Strecke wunderbare Ausblicke. Stelen am Wegesrand informieren ├╝ber das Leben und Wirken Beethovens sowie die Naturlandschaft um 1780.

2. Fontane-Wege: Durch die Mark Brandenburg

Wer rund um Berlin wandern m├Âchte, kommt an Theodor Fontane nicht vorbei. Der 1819 in Neuruppin geborene Schriftsteller hat die stille Poesie seiner Heimat in "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" ausf├╝hrlich beschrieben. Insgesamt sechs Fontane-Wege sind ausgeschildert. So ist zum Beispiel auf dem Weg F1 eine etwa zehn Kilometer lange Wanderung vom Bahnhof Berlin-K├Âpenick zum M├╝ggelsee m├Âglich. Mit dem F5 f├╝hrt ein ├╝berregionaler Wanderweg von Saarmund nach Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf.

Erst 2019 wurde f├╝r Radfahrer im Nordwesten Brandenburgs die Route Fontane-Rad neu angelegt. Die Hauptstrecke von Oranienburg ├╝ber Rheinsberg, Havelland und Ruppiner Seenland bis nach Potsdam ist knapp 300 Kilometer lang und mit Infotafeln beschildert.

3. Grimmsteig: M├Ąrchenhaftes Nordhessen

Ihre weltber├╝hmten Kinder- und Hausm├Ąrchen sammelten Jacob und Wilhelm Grimm zwischen 1798 und 1814 in der Region um Kassel und Marburg. Etliche Beschreibungen orientieren sich an nordhessischen Landschaften. Wanderern bietet der Grimmsteig Gelegenheit, das Bergland zwischen Kassel und dem Kaufunger Wald n├Ąher kennenzulernen. Die etwa 85 Kilometer lange Rundwanderstrecke ist in f├╝nf Tagesetappen unterteilt und f├╝hrt ├╝ber den Hohen Mei├čner, wo Frau Holle ihre Betten aussch├╝ttelt haben soll. Trotz 500 H├Âhenmetern eignen sich die Etappen auch f├╝r wenig trainierte Wanderer.

In der Universit├Ątsstadt Marburg lockt der "Grimm-Dich-Pfad" mit zehn M├Ąrchenfiguren an H├Ąusern, Treppen und Mauern zum Aufstieg durch die historische Altstadt. Den steilen Weg zum Schloss legten die Grimm-Br├╝der w├Ąhrend ihrer Studienzeit oft zur├╝ck.

Die K├Âpfe vom Wolf und den sieben Gei├člein an einer Mauer in der Marburger Oberstadt: Auf dem ┬źGrimm-Dich-Pfad┬╗ kann man die Stadt auf den Spuren der Br├╝der Grimm entdecken.
Die K├Âpfe vom Wolf und den sieben Gei├člein an einer Mauer in der Marburger Oberstadt: Auf dem ┬źGrimm-Dich-Pfad┬╗ kann man die Stadt auf den Spuren der Br├╝der Grimm entdecken. (Quelle: Marburg Stadt und Land Tourismus)

4. Hildegard-von-Bingen-Pilgerwanderweg: Innere Einkehr im Naheland

Einen tiefen Einblick in das Wirken der Heiligen Hildegard von Bingen erhalten Wanderer auf dem Pilgerweg von Idar-Oberstein nach Bingen am Rhein. Die knapp 140 Kilometer lange Strecke ist in zehn Etappen aufgeteilt. Unterwegs sind verschiedene Lebensstationen der Äbtissin und Heilkundlerin aus dem 12. Jahrhundert dokumentiert.

Neben Informationen ├╝ber ihr Leben im Kloster Disibodenberg verweisen meditative Tafeln auf die spirituelle Seite der Heiligen und laden zum Innehalten und Meditieren ein.

5. Goethewanderweg: Dichte W├Ąlder und sch├Âne T├Ąler Th├╝ringens

Johann Wolfgang von Goethe streifte gern zu Fu├č durch die Natur. Auf dem 20 Kilometer langen Wanderweg von seinem ehemaligen Amtshaus in Ilmenau nach St├╝tzerbach lernen Wanderer die Lieblingspl├Ątze des Dichters kennen. Die Landschaft des Th├╝ringer Waldes ist hier von weiten T├Ąlern, engen Felsschluchten und satten Bergwiesen gepr├Ągt. Sch├Âne Aussichten auf das Ilmtal verspricht der Gro├če Hermannstein.

H├Âhepunkt der Wanderung ist das Goetheh├Ąuschen auf dem Kickelhahn, wie der Ilmenauer Hausberg genannt wird. Hier schrieb Goethe 1780 "Wandrers Nachtlied", eines seiner sch├Ânsten Gedichte. Vorbei am Kn├Âpfelstaler Teich endet die Tour im Goethemuseum von St├╝tzerbach.

6. Heinrich-Heine-Weg: Auf den Gipfel des Harzes

Es gibt einige Fu├čwege, die auf den Brocken f├╝hren. Die von Dichter Heinrich Heine 1824 auf seiner Harzreise bevorzugte Route gilt als sch├Ânste Strecke, um auf den h├Âchsten Berg des Harzes zu gelangen.

Der zw├Âlf Kilometer lange Wanderweg f├╝hrt durch urw├╝chsige Buchenw├Ąlder und an bizarren Felsformationen vorbei. Er startet in Ilseburg und folgt dem Fl├╝sschen bis zu den Ilsef├Ąllen. W├Ąhrend des Aufstiegs m├╝ssen rund 800 H├Âhenmeter ├╝berwunden werden.

Von den Bismarck-Klippen hat man einen grandiosen Panoramablick auf die Eckertalsperre und das n├Ârdliche Harzland. Mit einer Steigung von rund 15 Prozent haben es vor allem die letzten drei Kilometer bis zum Brockenplateau in sich. Wer nicht zur├╝ckwandern m├Âchte, kann mit der Harzer Schmalspurbahn talw├Ąrts fahren.

7. Malerweg: Kunstmotive in der S├Ąchsischen Schweiz

Die tiefen Schluchten, spektakul├Ąren Felsformationen und weitreichenden Aussichten des Elbsandsteingebirges haben schon Mitte des 18. Jahrhunderts K├╝nstler wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter inspiriert. So erhielt der Malerweg seinen Namen. Auf dem weitgehend naturbelassenen Weg k├Ânnen Wanderer die faszinierende Region kennenlernen.

Der rund 112 Kilometer lange Rundwanderweg f├╝hrt in acht Tagesetappen von Liebethal bis zur tschechischen Grenze und auf der anderen Elbseite zur├╝ck nach Pirna. Unterwegs entdecken nicht nur Kunstinteressierte die Motive der gro├čen Maler in Natura. Schautafeln informieren ├╝ber die kunsthistorische Entstehungsgeschichte.

Malerweg: Die Landschaft der S├Ąchsischen Schweiz begeisterte viele K├╝nstler ÔÇô ihren Spuren folgen Wanderer heutzutage auf dem Malerweg.
Malerweg: Die Landschaft der S├Ąchsischen Schweiz begeisterte viele K├╝nstler ÔÇô ihren Spuren folgen Wanderer heutzutage auf dem Malerweg. (Quelle: Ralf Hirschberger)

8. Falladas Fridolinwanderung: Ruhe an Mecklenburger Seen

Mit klaren Seen und unber├╝hrten W├Ąldern hat die Region um Feldberg im S├╝den Mecklenburgs Hans Fallada stark beeindruckt. Der Schriftsteller war so begeistert von der gut erhaltenen Endmor├Ąnenlandschaft, dass er mit seiner Familie in das alte Fischerdorf Carwitz zog. Hier schrieb er 1944 ein Kinderbuch ├╝ber den frechen Dachs Fridolin, der dem Rundweg seinen Namen verdankt. Auch das Wegelogo ist ein Dachs.

Loading...
Loading...
Loading...

Die 10,5 Kilometer lange Wanderroute startet am ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers, in dem heute ein Museum untergebracht ist. Von dort geht es ├╝ber einen See und durch eine Moorlandschaft sowie einen Jahrhunderte alten Wald zur├╝ck ins Dorf.

9. K├Ânig-Ludwig-Weg: Geliebter Pfaffenwinkel

Der nach dem letzten Bayernk├Ânig benannte Fernwanderweg f├╝hrt auf rund 120 Kilometern durch das oberbayerische Alpenvorland zwischen Lech und Loisach. Aufgrund ihrer zahlreichen Kirchen und Kl├Âster ist die von K├Ânig Ludwig II. geliebte Region auch als Pfaffenwinkel bekannt. Start des Wanderweges ist eine Votivkapelle in Berg am Starnberger See, wo der M├Ąrchenk├Ânig 1886 den Tod fand.

In sechs Tagesetappen f├╝hrt die mit einem blauen K gekennzeichnete Route bis nach F├╝ssen, wo das K├Ânigsschloss Hohenschwangau liegt. Zu den weiteren Highlights des Weges geh├Âren das Kloster Andechs und das Marienm├╝nster am Ammersee, der Hohenpei├čenberg, die Ammerschlucht, die Wieskirche bei Steingaden ÔÇô und Schloss Neuschwanstein.

10. Maximiliansweg: Grenzwanderung zwischen Bayern und ├ľsterreich

Eine Wanderung auf dem naturbelassenen Maximiliansweg f├╝hrt an der deutsch-├Âsterreichischen Grenze entlang. Bereits 1858 soll Maximilian II. K├Ânig von Bayern den Fernwanderweg von Lindau am Bodensee nach Berchtesgaden mit Pferd und Wagen zur├╝ckgelegt haben.

Weitere Artikel


Heute k├Ânnen ausdauernde Wanderer die rund 360 Kilometer lange Strecke in 22 Etappen bew├Ąltigen. Das Pensum ist anspruchsvoll. Denn in den Allg├Ąuer, Ammergauer und Chiemgauer Alpen sind einige Gratwanderungen und Gipfel├╝berquerungen zu meistern. Erfahrung, Trittsicherheit, Ausdauer und die passende Ausr├╝stung sind daf├╝r Voraussetzung. Neben Hochgrat und Zugspitze werden auch Bayerns M├Ąrchenschl├Âsser passiert ÔÇô grandiose Aussichten garantiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Hans-Werner Rodrian, SRT
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
DeutschlandHarzKasselK├ÂnigswinterMarburgNeuruppinOranienburgPotsdam├ľsterreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website