• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • T├╝rkei-Urlaub: Geheimtipps abseits der Touristenmassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild f├╝r einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild f├╝r einen TextGiffey f├Ąllt auf falschen Klitschko reinSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast durch H├╝tte mit FeierndenSymbolbild f├╝r ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild f├╝r einen TextPolizist schie├čt 25-J├Ąhrigem in den BauchSymbolbild f├╝r ein VideoSchweigh├Âfer spricht ├╝ber seine BeziehungSymbolbild f├╝r einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild f├╝r einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild f├╝r einen TextNiederl├Ąndische Royals in SommerlooksSymbolbild f├╝r einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ├╝ber KrebserkrankungSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Sieben Geheimtipps f├╝r den n├Ąchsten T├╝rkei-Urlaub

  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Aktualisiert am 05.06.2022Lesedauer: 4 Min.
Kappadokien: Die Felslandschaft ist ber├╝hmt f├╝r seine Hei├čluftballonfahrten.
Kappadokien: Die Felslandschaft ist ber├╝hmt f├╝r seine Hei├čluftballonfahrten. (Quelle: Pixabay)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Istanbul, Antalya, Izmir ÔÇô wer Urlaub in der T├╝rkei macht, denkt vermutlich zuerst an diese Reise-Hotspots. Abseits der bekannten Badeorte liegen jedoch wahre Sch├Ątze, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Das Wichtigste im ├ťberblick


Im Gegensatz zu vielen anderen beliebten Reisezielen ist die T├╝rkei in den vergangenen Monaten nicht teurer geworden und daher aktuell besonders beliebt bei Touristen.


T├╝rkei-Urlaub: Die besten Geheimtipps

Pergamon: In der antiken Stadt soll einst das Pergament erfunden worden sein.
Kappadokien: Die Felslandschaft ist ber├╝hmt f├╝r seine Hei├čluftballonfahrten.
+4

Das kann allerdings auch f├╝r ├╝berlaufene Str├Ąnde und dichtes Gedr├Ąnge an beliebten Sehensw├╝rdigkeiten sorgen. Der Reiseanbieter "Holidaycheck" hat deshalb einige Geheimtipps f├╝r den T├╝rkei-Urlaub zusammengestellt.

Duftende Lavendelg├Ąrten von Kuyucak

Weite Felder, violette Bl├╝ten bis zum Horizont und der s├╝├če Duft von Lavendel pr├Ągen das Bild rund um Kuyucak. In der "Provence der T├╝rkei" bietet sich ein Anblick, den Urlauber normalerweise mit Frankreich in Verbindung bringen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tr├Ąger von Putins Atomkoffer soll niedergeschossen worden sein
Vadim Zimin (r.) bei der ├ťberreichung des Atomkoffers an Waldimir Putin (l.) 1999: Zimin soll zuletzt wegen Korruptionsvorw├╝rfen unter Hausarrest gestanden haben.


Zwischen Juni und August stehen die Lavendelb├╝sche in der N├Ąhe Ispartas in voller Bl├╝te und verstr├Âmen ihren typischen Sommerduft. Manche Exemplare werden bis zu drei Meter breit. Die G├Ąrten sind ein Beispiel f├╝r die Entwicklung des l├Ąndlichen Raums: Ein Agraringenieur hat das Projekt umgesetzt, um eine alternative Besch├Ąftigung f├╝r die l├Ąndlichen Gegenden zu schaffen. Das Projekt startete 2016.

Da die Region touristisch noch wenig erschlossen ist, hat man hier die einzigartige Gelegenheit, rustikale und authentische t├╝rkische D├Ârfer kennenzulernen. Der Lavendelgarten ├Âffnet seine T├╝ren f├╝r seine G├Ąste zwischen dem 25. Juni und dem 15. August, aber bereits auf dem Weg dorthin gibt es tolle Felder als Fotomotive. Vor Ort k├Ânnen Sie zudem T├╝rkischen Kaffee mit Lavendel oder Lavendeleis probieren und f├╝r Daheimgebliebene Lavendelmarmelade oder -honig einkaufen.

Lavendelg├Ąrten von Kuyucak: Zwischen Juni und August stehen die Lavendelb├╝sche in der N├Ąhe Ispartas in voller Bl├╝te.
Lavendelg├Ąrten von Kuyucak: Zwischen Juni und August stehen die Lavendelb├╝sche in der N├Ąhe Ispartas in voller Bl├╝te. (Quelle: YoncaEvren)

Blaues Paradies am Kaputa┼č Naturstrand

Der Strand an der Lykischen K├╝ste gilt als einer der sch├Ânsten der ganzen T├╝rkei. Abseits der touristischen Hotspots befindet er sich direkt zwischen Ka┼č und Kalkan und ist schnell mit dem Auto oder dem Bus zu erreichen. Der Kaputa┼č-Strand liegt zwischen steilen Felsw├Ąnden und ist durch eine lange Treppe zug├Ąnglich.

Unten angekommen, haben Sie freie Sicht auf das Meer. Sonnenbaden, schwimmen, schnorcheln, tauchen und surfen steht nun nichts mehr im Wege. W├Ąhrend der Hauptsaison gibt es an dem Sandstrand Sonnenschirme, Liegen, Erfrischungen und Souvenirs und auch der Badebetrieb wird ├╝berwacht. Es gibt allerdings keine festen Einrichtungen wie Toiletten oder Duschen.

Direkt am Strand liegt der Kaputa┼č Canyon, den Besucher auf einem schmalen Pfad zwischen den Felsen erkunden k├Ânnen. Die Schlucht wurde ├╝ber Tausende von Jahren vom Wasser geformt und bietet einen spektakul├Ąren Blick auf die Felsw├Ąnde.

Ungew├Âhnliche Felslandschaften in Kappadokien

Kappadokien, ein Gebiet in Zentralanatolien, ist bekannt f├╝r seine ungew├Âhnlichen Felsformationen und gilt als "M├Ąrchenland". Vulkanausbr├╝che stie├čen vor Millionen von Jahren Tuffasche in die Luft, die sich in unterschiedlichen Farben und H├Ąrtegraden in Kappadokien ablagerte.

Wind und Wetter sp├╝lten das weiche Material schlie├člich aus und es entstanden sogenannte Feenkamine. Der wohl bekannteste Ort G├Âreme wurde 1985 sogar zum Unesco Weltkulturerbe ernannt.

Die H├Ąuser in der einzigartigen Stadt sind in den Fels gehauen und verschmelzen mit dem braunen Gestein um sie herum. Im gesamten Gebiet gibt es unterirdische St├Ądte, die bis zu acht Stockwerke haben und teilweise f├╝r Besucher ge├Âffnet sind.

Auch ├╝berirdisch bietet Kappadokien einiges. Ein besonderes Highlight ist eine Hei├čluftballonfahrt ├╝ber das felsige Gel├Ąnde in der Umgebung. Die Gegend gilt als weltweit gr├Â├čtes Fluggebiet f├╝r Hei├čluftballons. Wenn gleichzeitig Dutzende bunter Ballons ├╝ber den Jahrmillionen alten Gesteinsschichten schweben, bietet sich ein unvergesslicher Anblick.

Patara: Einer der sch├Ânsten Str├Ąnde der T├╝rkei

F├╝r alle Urlauber, die ausgedehnte Strandspazierg├Ąnge m├Âgen, ist der Strand von Patara an der S├╝d-Westk├╝ste genau richtig. Mit 18 Kilometer L├Ąnge bietet er genug Platz zum ausgiebigen Schlendern. Da er unter Naturschutz und Denkmalschutz steht, gibt es in der n├Ąheren Umgebung keine Geb├Ąude, sondern nur feinen Sand.

Die einzige Ausnahme bildet ein kleines Caf├ę, das Snacks und Sonnenschirme und Liegen anbietet. Tags├╝ber ist der Strand bequem mit dem Minibus-Dienst zu erreichen. Es gibt auch Parkpl├Ątze, Duschen und Toiletten.

Patara-Strand: Auf 18 Kilometer L├Ąnge k├Ânnen Sie ausgiebige Spazierg├Ąnge unternehmen.
Patara-Strand: Auf 18 Kilometer L├Ąnge k├Ânnen Sie ausgiebige Spazierg├Ąnge unternehmen. (Quelle: frantic00)

Nachts jedoch wird der Strand f├╝r Besucher geschlossen, denn dann kommen die Meeresschildkr├Âten und legen ihre Eier ab. Das Naturspektakel findet in den Sommermonaten statt und ist der H├Âhepunkt einer 1.000 Kilometer langen Reise, die die Schildkr├Âten jedes Jahr auf sich nehmen.

Zypressenwald und Nationalpark K├Âpr├╝l├╝ Canyon

Im S├╝den der T├╝rkei, etwa 50 Kilometer nord├Âstlich der Stadt Antalya, liegt der K├Âpr├╝l├╝ Canyon Nationalpark. Mitten im 388 Quadratkilometer gro├čen Nationalpark liegt der 14 Kilometer lange und bis zu 400 Meter tiefe namensgebende Canyon, an dessen Grund der Fluss K├Âpr├╝├žay flie├čt.

Seinen Namen "K├Âpr├╝l├╝" (deutsch: Br├╝cke) hat der Canyon von einer r├Âmischen Steinbogenbr├╝cke, der Eurymedonbr├╝cke, die ebenfalls im Nationalpark liegt.

Die Landschaft beherbergt den gr├Â├čten Zypressenwald Asiens und eine gro├če Vielfalt an Pflanzen und Tieren, zu denen sogar B├Ąren und W├Âlfe z├Ąhlen. Urlauber mit einer Vorliebe f├╝r Abenteuer kommen hier ebenfalls nicht zu kurz: Im Fluss gibt es das gr├Â├čte Rafting-Zentrum der T├╝rkei, das mit Schlauchbooten zu einer Wildwassertour durch die Schlucht einl├Ądt. Aber auch Flussfahrten im Kanu, Kajak oder Gummiflo├č sind m├Âglich.

Beeindruckende Stadt der Antike Pergamon

An der Westk├╝ste der T├╝rkei, wo der antike griechische Einfluss noch deutlich zu erkennen ist, liegt die Stadt Pergamon. Inmitten einer h├╝geligen Landschaft, etwa 80 km n├Ârdlich von ─░zmir, wurde sie im 9. Jahrhundert vor Christus gegr├╝ndet. Der Legende nach soll dort das Pergament erfunden worden sein.

Pergamon: In der antiken Stadt soll einst das Pergament erfunden worden sein.
Pergamon: In der antiken Stadt soll einst das Pergament erfunden worden sein. (Quelle: Pixabay)
Loading...
Loading...
Loading...

Zwischen den S├Ąulen und verfallenen Mauern der einstigen Akropolis bekommen Sie auch heute noch ein Gesp├╝r daf├╝r, warum die Stadt in den trojanischen Sagenkreis aufgenommen wurde. Die alten Gem├Ąuer tragen die Heldensagen bis in die heutige Zeit und verleihen der Stadt ein Flair, das Sie auf die Spuren der Antike lockt.

Malerische Quellen von Pamukkale

Pamukkale, was auf Deutsch so viel bedeutet wie "Baumwollburg", ist f├╝r seine mineralhaltigen Quellen bekannt. Tats├Ąchlich sehen die Quellen im Westen des Landes auf den ersten Blick aus wie eine Gletscherlandschaft.

Doch in den Terrassenbecken aus Kalk und Mineralien sammelt sich badewannenwarmes Wasser, in dem Sie bei baden k├Ânnen. Selbst im alten Rom wussten die Menschen um die positive Wirkung der Mineralb├Ąder und besiedelten das Gebiet rund 190 Jahre vor Christus. Die Ruinen der antiken Stadt Hierapolis sind auch heute noch besuchbar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tinga Horny, SRT
AntalyaFrankreichIstanbulIzmirT├╝rkei
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website