Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Bahnreisen >

Hannover-Göttingen: Deutsche Bahn startet Sanierung

Auftakt langjähriger Bauarbeiten  

Deutsche Bahn startet Sanierung wichtiger Nord-Süd-Trasse

11.06.2019, 09:13 Uhr

Hannover-Göttingen: Deutsche Bahn startet Sanierung. ICE fährt in den Bahnhof Göttingen ein: Die Züge fahren während der Sanierung über die herkömmliche Strecke. (Quelle: imago images/Rüdiger Wölk)

ICE fährt in den Bahnhof Göttingen ein: Die Züge fahren während der Sanierung über die herkömmliche Strecke. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago images)

Ausfälle und längere Fahrzeiten: Darauf müssen sich Bahnkunden zwischen Nord- und Süddeutschland einstellen. Die Sanierung ist aber nur der erste Schritt. Welche Trassen noch folgen sollen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Die Deutsche Bahn beginnt am Dienstag (5.00 Uhr) die Sanierung der ICE-Strecke Hannover-Göttingen, was für Reisende in den kommenden sechs Monaten längere Fahrzeiten bedeutet.

Wo in den nächsten Jahren noch gebaut werden soll

ICE-Pendler zwischen Nord- und Süddeutschland sowie Berlin und Frankfurt müssen sich auf eine 30 bis 45 Minuten längere Fahrt einrichten. Dies ist aber schon in die Fahrpläne eingearbeitet. Die Züge fahren während der Arbeiten über die herkömmliche Strecke. Dies führt dort zu Ausfällen und Anpassungen im niedersächsischen Regionalverkehr.

Die Arbeiten sind der Auftakt einer kompletten Sanierung der Schnellstrecken Hannover-Würzburg und Mannheim-Stuttgart, die knapp 30 Jahre nach der Inbetriebnahme in Etappen bis 2023 vorgenommen wird. Von 10. April bis 31. Oktober 2020 soll die Strecke Mannheim-Stuttgart erneuert werden. Von April bis Juli 2021 wird auf dem Abschnitt Göttingen-Kassel gebaut, in 2022 auf der Strecke von Kassel nach Fulda. 



Bei den Bauarbeiten werden Gleise, Weichen, Schotter, aber auch die Oberleitungsmasten sowie die Strom- und Sicherungstechnik erneuert. Für die Arbeiten von Hannover bis Göttingen hat die Bahn 175 Millionen Euro veranschlagt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal