• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Bahnreisen
  • Fahrplanwechsel: Neue Nachtz├╝ge ab 13. Dezember 2021


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextEU-Land f├╝hrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Zwei neue Nachtz├╝ge fahren ab 13. Dezember

dpa, Hilal ├ľzcan

Aktualisiert am 12.12.2021Lesedauer: 3 Min.
Ein Nightjet-Zug im Wiener Hauptbahnhof: Er f├Ąhrt dreimal w├Âchentlich von Wien nach Paris.
Ein Nightjet-Zug im Wiener Hauptbahnhof: Er f├Ąhrt dreimal w├Âchentlich von Wien nach Paris. (Quelle: Georg Hochmuth/APA/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nicht zuletzt die Klimakrise macht in der Nacht fahrende Z├╝ge mit Schlafwagen wieder interessanter. Auch deshalb starten ab Montag zwei neue Nightjets. Noch aber fehlt so manche Verbindung.

Ende des 19. Jahrhunderts fuhr erstmals der bis heute weltber├╝hmte Nachtzug "Orient-Express" des belgischen Unternehmers George Nagelmackers. Mit gepolsterten Sofas und Dekorationselementen war der vom belgischen K├Ânig gef├Ârderte Luxuszug ein Novum.

Eine Fahrt in der gem├╝tlichen Schlafkabine quer durch Europa etwa von Paris ins heutige Istanbul war etwas Besonderes ÔÇô und nur f├╝r Reiche erschwinglich.

Sp├Ąter waren Reisen durch Europa mit der Bahn auch beim B├╝rgertum etabliert. Auch andere Bahngesellschaften nutzten nun den Namen "Orient-Express" ÔÇô wobei die Z├╝ge nicht die Luxusausstattung wie einst der Zug Nagelmackers hatten. Nach Angaben eines Sprechers der ├ľsterreichischen Bundesbahnen (├ľBB) fuhren noch bis zum Jahr 2009 Z├╝ge unter dem Namen "Orient-Express".

Nachtz├╝ge im Trend

Neue Verbindungen sollen dem Reisen in Nachtz├╝gen nun wieder Auftrieb verleihen. Ab dem 13. Dezember sollen solche Z├╝ge auf den Strecken Wien-M├╝nchen-Paris und Z├╝rich-K├Âln-Amsterdam fahren, wie die Deutsche Bahn zum Auftakt einer gemeinsamen Nachtzug-Offensive europ├Ąischer Bahnunternehmen mitteilte. Das Angebot solle in den kommenden Jahren auf weitere Strecken erweitert werden. "Mit dem Nightjet bieten wir eine klimafreundliche Alternative zum Kurzstreckenflug innerhalb Europas", sagte Andreas Matth├Ą vom ├ľBB-Vorstand zum neuen Angebot.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


Mit Blick auf die Klimakrise k├Ânnten mehr Nachtz├╝ge tats├Ąchlich eine gute Entwicklung sein: Der Kohlendioxid-Aussto├č beim Zugfahren ist geringer als der beim Fliegen. Nachtz├╝ge k├Ânnen so manchen Flug ersetzen - doch zuletzt gab es ├╝ber Jahre immer weniger solche Verbindungen. "Wenn die Deutsche Bahn den Nachtzug abschafft, dann fliegt der Mensch", sagt Joachim Holstein.

"Fantastische Strecken"

Der ehemalige Nachtzugbegleiter bei der Deutschen Bahn und Nachtzugaktivist wei├č um die Entwicklung bei den europ├Ąischen Nachtz├╝gen am Ende des 20. Jahrhunderts. "Fantastische Strecken" habe es mal gegeben, beispielsweise von Hamburg ├╝ber Innsbruck und den Brenner nach Verona und Venedig oder ├╝ber die Schweizer Alpen und Cinque Terre nach Livorno. Es seien viel ├Âfter Z├╝ge gefahren und man habe sich l├Ąngere Strecken aussuchen k├Ânnen.

Holstein erz├Ąhlt, er sei als Schaffner viel in Nachtz├╝gen unterwegs gewesen und habe sie auch privat genutzt. "Nachtz├╝ge sind ausgesprochen kommunikativ. Was da auf den G├Ąngen an Gespr├Ąchen stattgefunden hat", sagt er. Auch der Speisewagen sei ein beliebter Treffpunkt. Im Nachtzug erlebe man Europa ÔÇô nicht nur im Zug selbst: Auch die Luft, die bei ge├Âffneten T├╝ren hereinstr├Âme, ver├Ąndere sich im Verlauf der Strecke.

Martin Randelhoff von der Technischen Universit├Ąt Dortmund sammelte f├╝r seinen Online-Blog "Zukunft Mobilit├Ąt" fr├╝here Nachtzugstrecken. Nach einem Reiseguide europ├Ąischer Z├╝ge der Jahre 1996 und 1997 habe es damals rund 100 l├Ąnder├╝bergreifende Nachtzugverbindungen in Europa gegeben, so Randelhoff. Zudem habe es rund 100 Nachtz├╝ge gegeben, die innerhalb von Landesgrenzen verkehrten.

Druck der Konkurrenz

Billigflieger und Fernbusse der Bahn seien zur Konkurrenz geworden, hei├čt es von einem Sprecher des Verkehrsb├╝ndnisses Allianz pro Schiene. Die Nachfrage nach Fahrten im Schlaf- oder Liegewagen sei zur├╝ckgegangen. Auch Hochgeschwindigkeitsz├╝ge h├Ątten dazu gef├╝hrt, dass Nachtz├╝ge gestrichen wurden. Einer davon war der Nachtzug zwischen Amsterdam und Paris: Nach der Einf├╝hrung des franz├Âsischen Hochgeschwindigkeitszug Thalys wurde er eingestellt, wie im Blog von Randelhoff zu lesen ist.

Schnelligkeit allein sei aber nicht immer die L├Âsung, gibt Bastian Kettner vom Verkehrsclub Deutschland zu bedenken. "Wenn ich in der Nacht irgendwo ankomme und dann keinen Anschluss habe, dann bringt mir die Verbindung auch nicht besonders viel." Wichtig sei, ├╝berall rasch einen Anschluss zu bekommen - um etwa von Lissabon bis nach Moskau oder von Stockholm bis nach Neapel gelangen zu k├Ânnen.

Nicht nur die Verbindungen brauchen ein ganzheitliches System. Gebe es keine Kooperationen, sei es n├Âtig, jeweils extra Tickets f├╝r die einzelnen Bahngesellschaften zu kaufen, sagt Kettner. Im Falle einer Versp├Ątung werde es dann schwierig, f├╝r die durchgehende Reise durch mehrere L├Ąnder die Fahrgastrechte geltend zu machen.

Marion Jungbluth von der Verbraucherzentrale Bundesverband glaubt, dass es Interesse an einem guten Nachtzug-Angebot gibt. Die Leiterin des Teams Mobilit├Ąt und Reisen sieht einen gro├čen Bedarf daf├╝r, solche Verbindungen aus Sicht der Verbraucherinnen und Verbraucher und mit Blick auf den Klimaschutz neu zu konzipieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
AmsterdamDeutsche BahnEuropaIstanbulParis
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website