t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikAusland

Russland: Deutschrusse in St. Petersburg verhaftet


Wohnung durchsucht
Deutschrusse in St. Petersburg verhaftet

Von t-online
03.06.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 0241635315Vergrößern des BildesAußenmauer des Lefortowo-Gefängnisses in Russland: Aktuell soll dort ein deutschrussischer Staatsbürger inhaftiert sein. (Archivfoto) (Quelle: Vlad Karkov/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Er soll sich in Russland für besseren Radverkehr eingesetzt haben: Jetzt soll ein deutsch-russischer Staatsbürger in St. Petersburg festgenommen worden sein.

In der russischen Stadt St. Petersburg ist ein deutsch-russischer Staatsbürger verhaftet worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend, darunter die "Jüdische Allgemeine". Der Vorfall sei auch dem deutschen Außenministerium bekannt.

Konkret soll der Deutschrusse in der vergangenen Woche in St. Petersburg von der Polizei gestoppt worden sein, als er auf dem Fahrrad saß. Mittlerweile soll er nach Moskau gebracht worden sein, wo er im bekannten Gefängnis Lefortowo sitzt. Zudem soll seine Wohnung unter dem Verdacht auf Landesverrat durchsucht worden sein, berichtete seine Familie Bekannten in Deutschland.

Offiziell haben die russischen Behörden noch keinen Grund für die Verhaftung genannt. Zuletzt hatte sich der Mann in Russland unter anderem für Radverkehr eingesetzt. Darüber hinaus soll er in Deutschland in einer Organisation engagiert haben, die Menschen aus Russland, der Ukraine und anderen Ländern beim Erlangen von Aufenthaltserlaubnissen für Deutschland unterstützen soll. Zudem soll der Jude enge Verbindungen zur jüdischen Gemeinde in Deutschland unterhalten haben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website