Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Island will nicht in die EU: Regierung zieht Kandidatur zurück

Ohne Volksabstimmung  

Island will nicht mehr in die EU

02.03.2014, 15:36 Uhr | AFP, t-online.de

Noch vor wenigen Jahren stand Island vor dem Staatsbankrott, und die EU galt als Rettungsanker. Nun aber verzichtet der kleine Inselstaat auf den geplanten Beitritt. Das hat die eurokritische Koalition aus Fortschrittspartei und Unabhängigkeitspartei beschlossen. Das Gesetzesvorhaben steht, das Volk wird nicht gefragt.

Seine 2010 in Brüssel eingereichte Kandidatur zieht das Land wieder zurück. Außenminister Gunnar Bragi Sveinsson erklärte im öffentlichen Rundfunk, er werde die Umsetzung des Kurswechsels persönlich vorantreiben.

80 Prozent in Umfrage für Referendum

In ihrem Regierungsprogramm hatten sich die beiden Parteien darauf verständigt, ein Referendum über die Beitrittsfrage abzuhalten. Umfragen zufolge wäre ein Nein der Isländer zu erwarten gewesen - aber nicht mehr so deutlich wie zuvor. 80 Prozent der Isländer wünschten sich eine Volksabstimmung, berichtete das Magazin "Iceland Review".

Im Mai sprachen sich demnach noch 68 Prozent gegen einen Beitritt aus, im November waren es nur noch 58. Der Regierungsbeschluss kommt aber nicht überraschend, da die Beitrittsverhandlungen Reykjaviks mit Brüssel seit dem Beginn des isländischen Wahlkampfs im April 2013 ohnehin auf Eis lagen.

Streitthema Umweltschutz

Zwar ist Island Teil des Schengen-Raums ohne Passkontrollen und profitiert auch vom freien Warenverkehr innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums. Bei der Fischereipolitik liegt eine der letzten Walfang-Nationen aber im Konflikt mit Brüssel, das mehr Zugeständnisse an den Tier- und Umweltschutz fordert.

Die isländischen Befürworter eines EU-Beitritts führen indes vor allem als Argument an, dass ihr kleines Land mittelfristig den Euro einführen und so an wirtschaftlicher Stabilität gewinnen könnte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal