Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Zinédine Zidane ruft zur Wahl gegen Marine Le Pen auf

"Extreme sind nie gut"  

Zidane ruft zu Wahl gegen Le Pen auf

29.04.2017, 10:18 Uhr | AFP

Zinédine Zidane ruft zur Wahl gegen Marine Le Pen auf. Zinedine Zidane, eigentlich Trainer des spanischen Fußball-Erstligisten Real Madrid, äußerte sich nun zum Wahlkampf in seiner Heimat Frankreich.  (Quelle: dpa/Ballesteros)

Zinedine Zidane, eigentlich Trainer des spanischen Fußball-Erstligisten Real Madrid, äußerte sich nun zum Wahlkampf in seiner Heimat Frankreich. (Quelle: Ballesteros/dpa)

Der französische Fußballstar Zinédine Zidane und aktueller Trainer von Spitzenclub Real Madrid hat seine Landsleute aufgerufen, der Rechtspopulistin Marine Le Pen den Weg ins Präsidentenamt zu versperren.

"Extreme sind nie gut", sagte der Weltmeister des Jahres 1998. "Die Ideen der Front National sind mir fern." Ein Sieg Le Pens bei der Stichwahl am 7. Mai müsse "verhindert" werden.

Zidane bereits früher Gegner der Front National

Die Fußballlegende, 1972 in Marseille als Sohn algerischer Einwanderer geboren, hatte sich schon 2002 offen gegen die Front National ausgesprochen. Damals hatte es FN-Gründer Jean-Marie Le Pen überraschend in die zweite Runde der Präsidentschaftswahl geschafft. Die FN stehe im Widerspruch zu den "Werten Frankreichs", sagte damals der Fußballer, der die französische Nationalmannschaft vier Jahre zuvor zum Weltmeistertitel geführt hatte.

Marine Le Pen war am vergangenen Sonntag bei der erste Runde der Präsidentschaftswahl auf dem zweiten Platz gelandet und hatte sich damit für die Stichwahl qualifiziert. Dort ist der parteilose Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron Umfragen zufolge klarer Favorit. Experten halten einen Sieg der Rechtspopulistin für sehr unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal