Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Inflation in Venezuela galoppiert – wieder neue Banknoten

Von afp
Aktualisiert am 13.06.2019Lesedauer: 2 Min.
20- und 50-Bolivar-Scheine: KĂŒnftig gibt es in Venezuela neue Banknoten mit höheren Werten. (Archivbild)
20- und 50-Bolivar-Scheine: KĂŒnftig gibt es in Venezuela neue Banknoten mit höheren Werten. (Archivbild) (Quelle: Agencia EFE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Bargeld in Venezuela wird immer knapper, die Inflation nimmt ihren Lauf. Deshalb gibt die Regierung bereits zum zweiten Mal neue Geldscheine aus – nun auch mit höheren Werten.

Venezuela gibt wegen der galoppierenden Inflation erneut neue Banknoten aus. Die Scheine ĂŒber 10.000, 20.000 und 50.000 Bolivar wĂŒrden ab Donnerstag in Umlauf gebracht, teilte die venezolanische Zentralbank mit. Die 50.000-Bolivar-Note ist hundert Mal so viel wert wie der Schein mit dem derzeit grĂ¶ĂŸten Nennwert. Laut offiziellem Umrechnungskurs ist er 8,1 Dollar (7,17 Euro) wert.

Der Mindestlohn in Venezuela betrĂ€gt derzeit 40.000 Bolivar. Er reicht, um zwei Kilo Fleisch zu kaufen. Der bislang grĂ¶ĂŸte Schein ĂŒber 500 Bolivar reicht gerade fĂŒr ein Ei.

Die Regierung in Caracas hatte bereits im vergangenen August fĂŒnf Nullen aus der LandeswĂ€hrung gestrichen. Venezuela steckt in einer tiefen wirtschaftlichen Krise, die Geldentwertung erreichte laut Regierung im vergangenen Jahr rund 130.000 Prozent – laut Internationalem WĂ€hrungsfonds (IWF) waren es 1,37 Millionen Prozent.

Bruttoinlandsprodukt hat sich halbiert

Die neuen Banknoten wĂŒrden das Bezahlen "effizienter" machen, teilte die Zentralbank mit. Die venezolanische Notenbank hatte im Mai nach drei Jahren Funkstille erstmals wieder wirtschaftliche Kennzahlen veröffentlicht. Demnach schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt seit dem Amtsantritt von PrĂ€sident NicolĂĄs Maduro 2013 um die HĂ€lfte.


In dem sĂŒdamerikanischen Land gibt es akute VersorgungsengpĂ€sse. Seit Monaten tobt ein Machtkampf zwischen Maduro und ParlamentsprĂ€sident Juan GuaidĂł. GuaidĂł wird von mehr als 50 Staaten als ÜbergangsprĂ€sident anerkannt, darunter von den USA und Deutschland. Der Linksnationalist Maduro kann bislang auf die UnterstĂŒtzung großer Teile der Armee sowie Russlands, Chinas und Kubas zĂ€hlen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nein zur Nato, jein zur gemeinsamen Verteidigung
Von Christian Bartlau, Wien
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann
MindestlohnVenezuela
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website