Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Türkei: Kinderbuch über Coco Chanel und Sophie Scholl erst ab 18

Geschichten über erfolgreiche Frauen  

Coco Chanel und Sophie Scholl – Kinderbuch nun auf türkischem Index

05.10.2019, 16:43 Uhr | AFP

Türkei: Kinderbuch über Coco Chanel und Sophie Scholl erst ab 18. Coco Chanel (Archivbild): Erfolgreiche Frauen wie sie werden in dem Kinderbuch "Good Night Stories for Rebel Girls" in Kurzportraits vorgestellt. (Quelle: imago images/ZUMA/Keystone)

Coco Chanel (Archivbild): Erfolgreiche Frauen wie sie werden in dem Kinderbuch "Good Night Stories for Rebel Girls" in Kurzportraits vorgestellt. (Quelle: ZUMA/Keystone/imago images)

Ein Kinderbuch über berühmte Frauen hat laut den türkischen Behörden "einen schädlichen Einfluss auf den Geist" von Kindern und Jugendlichen. Es wird nun genauso behandelt wie Pornografie.

Die türkischen Behörden haben ein weltweit millionenfach verkauftes Kinderbuch über erfolgreiche Frauen als jugendgefährdend eingestuft. Der Bestseller "Good Night Stories for Rebel Girls" – in Deutschland mit dem Untertitel "100 außergewöhnliche Frauen" verkauft – wird nach einer Entscheidung der Regierungsbehörde zum Schutz von Minderjährigen vor obszönen Schriften künftig genauso behandelt wie Pornografie: Das Buch darf nur an Erwachsene verkauft und in Buchläden nicht gezeigt werden.

Biografien berühmter Frauen

"Good Night Stories for Rebel Girls" erzählt kurz und kindgerecht die Biografien berühmter Frauen, die Vorbildliches oder Erstaunliches erreicht haben. Zu den Protagonistinnen zählen unter anderem die deutsche Widerstandskämpferin Sophie Scholl, die Designerin Coco Chanel, die Malerin Frida Kahlo oder auch Herrscherinnen, Politikerinnen und Abenteurerinnen. Das Buch war 2016 per Crowdfunding-Kampagne auf den Markt gebracht worden und wurde seither in 47 Sprachen übersetzt. 

Einige Inhalte des Werkes mit Kurzporträts von Frauen wie Florence Nightingale, Coco Chanel oder Beyoncé hätten "einen schädlichen Einfluss auf den Geist von unter 18-Jährigen", entschied die Behörde. Eine der Autorinnen des Buches, Francesca Cavallo aus den USA, äußerte sich enttäuscht über die Entscheidung: "Mädchen verdienen es, mit weiblichen Vorbildern aufzuwachsen. Sie verdienen es, mit der Überzeugung aufzuwachsen, dass sie alles werden können, was sie wollen."

Wenn eine Regierung "Angst vor einem Kinderbuch hat, das für Gleichstellung wirbt", zeige dies, wie wichtig das Buch sei. Laut Cavallo stieß das Buch bislang nur in Russland auf Schwierigkeiten, wo eine Geschichte über ein Transgender-Mädchen der Zensur zum Opfer fiel.

Menschenrechtsverband besorgt

Es zeige die Geisteshaltung der türkischen Regierung, dass sie Frauen für gefährlich halte, die Grenzen überwinden, sagte Murat Celikkan vom Menschenrechtsverband in Istanbul. Dies mache ihm "Sorgen um die Zukunft meiner fünfjährigen Tochter in diesem Land".
 

 
Der türkische Verlegerverband erklärte, die Behördenentscheidung gefährde die Meinungs- und Pressefreiheit sowie die "Prinzipien einer demokratischen Gesellschaft".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal