Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Corona in den Niederlanden: Regierungschef Rutte verliert an Virus seine Mutter

Wegen Corona  

Regierungschef Rutte konnte sich nicht von Mutter verabschieden

26.05.2020, 18:37 Uhr | AFP

Corona in den Niederlanden: Regierungschef Rutte verliert an Virus seine Mutter. Mark Rutte: Die Mutter des niederländischen Regierungschefs starb. Vor ihrem Tod konnte er wegen der Pandemie nicht noch einmal zu ihr. (Quelle: imago images/Pro Shots)

Mark Rutte: Die Mutter des niederländischen Regierungschefs starb. Vor ihrem Tod konnte er wegen der Pandemie nicht noch einmal zu ihr. (Quelle: Pro Shots/imago images)

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, schließen die Niederlande für Besucher die Pflegeheime. Für Regierungschef Mark Rutte hatten die Auflagen schwere Konsequenzen, wie er nun mitteilt.

Der niederländische Regierungschef Mark Rutte hat wegen der Corona-Auflagen seine Mutter in den letzten Tagen vor ihrem Tod nicht besucht. Die 96-Jährige verstarb bereits am 13. Mai in einem Pflegeheim in Den Haag, wie Rutte am Montag mitteilte.

Der Regierungschef habe sich an "alle Anordnungen" gegen die Ausbreitung des Coronavirus gehalten, sagte ein Regierungssprecher. Er bestätigte damit Berichte, wonach Rutte in den letzten Tagen seiner Mutter nicht an ihrer Seite war. Laut Medienberichten starb die 96-Jährige nicht an einer Infektion mit dem Coronavirus.

Pflegeheime ab März für Besucher geschlossen

Die Pflegeheime in den Niederlanden waren am 20. März für alle Besucher geschlossen worden. Seit diesem Montag dürfen einzelne Besucher die Einrichtungen wieder aufsuchen.

In London sieht sich der Regierungsberater Dominic Cummings mit Rücktrittsforderungen konfrontiert, weil er trotz bei ihm aufgetretener Anzeichen einer Corona-Infektion Ende März seine Londoner Wohnung verlassen und zu seinen Eltern ins mehr als 400 Kilometer entfernte Durham gefahren war –offenbar um seinen kleinen Sohn zu den Großeltern zu bringen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: