• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Konflikt mit Nordkorea: USA und S├╝dkorea wollen ihre Krisenpl├Ąne erneuern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild f├╝r einen TextFerchichi ├╝ber Liebesleben mit BushidoSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

USA und S├╝dkorea wollen ihre Krisenpl├Ąne erneuern

Von dpa
Aktualisiert am 02.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Der s├╝dkoreanische Pr├Ąsident Moon Jae-in (r.
Der s├╝dkoreanische Pr├Ąsident Moon Jae-in (r.) und US-Verteidigungsminister Lloyd Austin. (Quelle: Ahn Jung-Hwan/Yonhap/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seoul (dpa) - Die USA und S├╝dkorea wollen ihre milit├Ąrischen Einsatzpl├Ąne f├╝r den Fall eines neuen Konflikts mit Nordkorea auf den neuesten Stand bringen.

Mit der Aktualisierung der Krisenpl├Ąne antworten die Alliierten auf Fortschritte in der Entwicklung der Atomwaffen- und Raketenprogramme Nordkoreas. US-Verteidigungsminister Lloyd Austin warf Nordkorea am Donnerstag in der s├╝dkoreanischen Hauptstadt Seoul vor, durch die Weiterentwicklung seiner Waffenprogramme die Sicherheit in der Region zunehmend zu destabilisieren. Er machte aber deutlich, dass Washington weiter zum Dialog mit Pj├Ângjang bereit ist.

Austin und sein s├╝dkoreanischer Amtskollege Suh Wook billigten im Rahmen regul├Ąrer Sicherheitsberatungen eine neue "strategische Planungsorientierung". Die Anleitung soll die Grundlage f├╝r die neuen Einsatzpl├Ąne (OPLANs) der Allianz bilden. Einzelheiten wurden nicht genannt.

Die Einigung spiegele die "Ver├Ąnderungen im strategischen Umfeld", hie├č es in einer gemeinsamen Mitteilung. Die Minister ├Ąu├čerten die Erwartung, dass beide L├Ąnder mit den neuen Krisenpl├Ąne eine gr├Â├čere abschreckende Wirkung auf "Bedrohungen durch die Volksrepublik" (Nordkorea) erzielen "und n├Âtigenfalls darauf reagieren" k├Ânnen.

Die Entscheidung, die Einsatzpl├Ąne zu ├Ąndern, sei nicht wegen "akuter Bedrohungen" getroffen worden, hatte zuvor das Magazin "Defense One" einen US-Beamten zitiert, der mit Austin im Flugzeug nach S├╝dkorea gereist ist. "Wir haben aber Fortschritte bei den nordkoreanischen F├Ąhigkeiten wahrgenommen, insbesondere bei seinen M├Âglichkeiten, Raketen abzufeuern."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Kreml ist sauer"
Russische Separatistenmilizen in Sjewjerodonezk: Aus der Stadt hat sich das ukrainische Milit├Ąr mittlerweile zur├╝ckgezogen.


Bei einem Besuch in S├╝dkorea im M├Ąrz hatten Austin und US-Au├čenminister Antony Blinken bekr├Ąftigt, weiter das Ziel einer "kompletten Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel" zu verfolgen. Unter Denuklearisierung verstehen beide L├Ąnder die vollst├Ąndige Abr├╝stung des nordkoreanischen Atomwaffenarsenals. Die Diplomatie bleibe der beste Ansatz, sagte Austin am Donnerstag. "Wir rufen Nordkorea auf, in den Dialog zu treten."

Die Verhandlungen der USA mit der weitgehend isolierten Regierung in Pj├Ângjang kommen seit mehr als zweieinhalb Jahren nicht mehr voran. Nordkorea, das den USA eine feindselige Politik vorwirft, ist wegen seines Atomprogramm internationalen Sanktionen unterworfen. In diesem Jahr hat das Land erneut mehrfach Raketen und auch Marschflugk├Ârper getestet, die angeblich Atomsprengk├Âpfe tragen k├Ânnen. Das Land hat sich selbst zur Atommacht erkl├Ąrt, sein Status gilt aber international wegen der Verhandlungen weiter als unklar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
Moon Jae-inNordkoreaS├╝dkoreaUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website